Zühlke: Mit Rekordumsatz in das Jubiläumsjahr

Der international tätige Innovationsdienstleister steigert seinen Umsatz im Jahr 2018 auf 154 Millionen Euro und feiert in Österreich sein 10-jähriges Firmenjubiläum.

Immer mehr Unternehmen suchen einen zuverlässigen Partner, dem sie kritische und komplexe Innovations- und Digitalisierungsprojekte vollständig anvertrauen können. Wir sind hier durch unseren interdisziplinären Ansatz und unsere Umsetzungs- und Technologiekompetenz sehr gut aufgestellt.
Nikolaus Kawka, CEO von Zühlke Österreich
Insbesondere im Industrial Consumer Products konnten wir 2018 einige sehr interessante Projekte für große Kunden umsetzen. Eine entscheidende Rolle haben dabei vor allem unsere Internet-of-Things-Kompetenzen gespielt, die vergangenes Jahr noch weiter ausgebaut wurden
Nikolaus Kawka, CEO von Zühlke Österreich

Wien (OTS) - Die Zühlke Group meldet Rekordzahlen für das Geschäftsjahr 2018: So konnte der Umsatz um 12 Prozent auf 171 Millionen Schweizer Franken (154 Millionen Euro) gesteigert werden. Parallel stieg auch die Beschäftigtenzahl auf insgesamt 1.070 Mitarbeitende zum 31.12.2018, die an den 14 Standorten weltweit beschäftigt waren. Besonders hoch war der Zuwachs dabei in Österreich und Asien, wo nach Singapur im Jahr 2017 im vergangenen Jahr in Hongkong ein zweiter Standort eröffnet wurde.

Für Fabrizio Ferrandina, CEO der Zühlke Group, sind die aktuellen Kennzahlen eine Bestätigung dafür, dass Zühlke sowohl im Kunden- wie auch im Talentmarkt attraktiv positioniert ist. Ferrandina blickt allerdings nicht nur aufgrund der guten Zahlen positiv auf das vergangene Jahr zurück: "Entscheidend ist, dass wir immer mehr Kunden über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte und Services begleiten – von der Entwicklung und Evaluation neuer Geschäftsmodelle über deren Umsetzung und Optimierung bis zum Betrieb der fertigen Lösung. Dies stärkt unsere Positionierung als Partner für Business Innovation in einem kompetitiven Umfeld."

Positive Entwicklung und Jubiläumsjahr in Österreich

Auch bei der österreichischen Tochtergesellschaft der Zühlke Gruppe stieg der Umsatz gegenüber 2017 um 40 Prozent auf rund 6 Millionen Euro - das bisher beste Ergebnis in der 10-jährigen Firmengeschichte in Wien. Die wichtigste Rolle spielte dabei nach wie vor der Industriesektor, sowie der Bereich Industrial Consumer Products, gefolgt vom Maschinen- und Anlagenbau. Dr. Nikolaus Kawka, CEO von Zühlke Österreich: "Insbesondere im Industrial Consumer Products konnten wir 2018 einige sehr interessante Projekte für große Kunden umsetzen. Eine entscheidende Rolle haben dabei vor allem unsere Internet-of-Things-Kompetenzen gespielt, die vergangenes Jahr noch weiter ausgebaut wurden," so Kawka weiter. Stark ausgebaut wurde zudem die Zusammenarbeit mit Technologiepartner wie Microsoft, sowie das Consulting im Bereich Business Analyse und der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. "Der Trend bei den Produkteherstellern geht klar in Richtung Vernetzung und damit verbunden ist auch die Nutzung von Daten für neue Geschäftsmodelle. Hier decken wir alle Gebiete ab und bringen so die digitale mit der physischen Produktwelt zusammen," erklärt Kawka.

Auch für 2019 ist Kawka optimistisch: "Immer mehr Unternehmen suchen einen zuverlässigen Partner, dem sie kritische und komplexe Innovations- und Digitalisierungsprojekte vollständig anvertrauen können. Wir sind hier durch unseren interdisziplinären Ansatz und unsere Umsetzungs- und Technologiekompetenz sehr gut aufgestellt." Um diese Kompetenz noch weiter zu stärken, habe Zühlke 2018 beispielsweise durch die strategische Partnerschaft mit dem Crypto-Spezialisten Unibright seine Expertise im Bereich Blockchain erweitert. 2019 sollen unter anderem der Bereich Data Science, Customer Experience sowie die verteilte Entwicklung und die gruppenweite Zusammenarbeit ausgebaut werden.

Das Unternehmen

Als Dienstleister für Innovationsprojekte vereint Zühlke Business- und Technologie-Kompetenzen und entwickelt wirtschaftlich erfolgreiche Produkte, Services und Geschäftsmodelle der digitalen Zukunft – von der Idee über die Realisierung bis zum Betrieb. Dafür engagieren sich mehr als 1.000 Experten mit der Erfahrung aus über 10.000 Projekten.

Die Zühlke Gruppe ist mit lokalen Teams in Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Hongkong, Österreich, Serbien, Singapur und der Schweiz präsent. 2018 erzielte das Unternehmen mit 1.070 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 171 Millionen Schweizer Franken (154 Millionen Euro).

Rückfragen & Kontakt:

Zühlke Engineering Austria GmbH
Benjamin Monsorno
Marketing and Communications Manager Austria
Tel: +43 1 205 11 6854
E-Mail: benjamin.monsorno@zuehlke.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0003