Banken IT-Sicherheitsprofis gründen Cyber Security-Unternehmen

Wien (OTS) - Ehemaliger stv. Vorsitzender und IT-Risikoexperten der Semper Constantia Privatbank AG gründen Cyber Security Beratungsunternehmen Certitude.

Die Geschichte von Certitude ist untrennbar mit der gemeinsamen Zeit des Gründerteams im Banking verbunden. Über drei Jahre arbeiteten Dr. Ulrich Kallausch als Mitinhaber und COO, Aleksandar Lacarak als Head of IT-Infrastruktur und DI Markus Endres als Chief Risk Officer gemeinsam erfolgreich an der Weiterentwicklung der ehemaligen Semper Constantia Privatbank. Der Erfolg der gemeinsamen Arbeit sowie die Möglichkeit, die unterschiedlichen Expertisen und Erfahrungen zu bündeln, gaben den Ausschlag, den gemeinsamen Weg weiterzugehen und als Berater mit hoher Expertise und operativer Umsetzungserfahrung, Unternehmen von der Problemidentifikation bis zur Umsetzung von IT-Sicherheitsstandards kompetent und mit praktikablen Ansätzen zu unterstützen.

Ob selbst angestrebte Sicherheit im Umgang mit Daten oder Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zu Informations- und Kommunikationstechnologie Risiken (ICT-Risiken), Cyber Security ist für jedes Unternehmen von höchster Priorität. Spätestens seit unrechtmäßiger Datennutzung von sozialen Netzwerken, Abhörskandalen, DSGVO-Debatte und Datenklau-Cyber-Attacken befassen sich nicht nur multinationale Großkonzerne mit dieser Problemstellung. Vielmehr muss jeder Betrieb, der interne Daten speichert, Kundendaten verwaltet und IT für den Geschäftsalltag benötigt, die eigenen Risiken erkennen und gekonnt managen.

Dabei schützt das zielgerichtete Management von ICT-Risiken Unternehmen nicht nur, sondern schafft klare Wettbewerbsvorteile.

Die zentralen Fragen umfassen:

  • Wie werden meine Unternehmens- und Kundendaten gespeichert und bearbeitet?
  • Welche Vor- und Nachteile sowie Risiken ergeben sich durch internes Management oder Auslagerung?
  • Wer erhält welche Zugriffsrechte zu sensiblen Daten und wie werden diese überwacht?
  • Welchen Cyber-Risiken bin ich ausgesetzt?
  • Wie schütze ich meine Daten, wenn eine IT-Komponente oder das System ausfällt?
  • Wie sichere ich den operativen Geschäftsbetrieb in Notfallsituationen?
  • Welche gesetzlichen Anforderungen und Richtlinien muss ich als Unternehmer befolgen?
  • Und wie kann ich mir Wettbewerbsvorteile durch zielgerichtetes ICT-Risikomanagement schaffen?

Das neu gegründete Beratungsunternehmen Certitude spezialisiert sich auf eben diese Themen rund um ICT-Risiken. Im Gegensatz zu anderen Consulting-Unternehmen setzt die schlanke Struktur von Certitude ausschließlich auf Senior Berater mit operativer Managementerfahrung. Die flexible Organisation kann individuell auf Kundenbedürfnisse eingehen und von der Analyse über die Entscheidung zur Problemlösung bis zur qualitätsgesicherten Implementierung sowohl Großkonzernen als auch kleinen Unternehmern mit Hands-on Umsetzungskompetenz zur Seite stehen.

Die Certitude-Gründer Dr. Ulrich Kallausch, DI Markus Endres und – ab Juli 2019 – Aleksandar Lacarak sind ein eingespieltes Team und verantworteten drei Jahre gemeinsam die IT-Sicherheitsagenden der Semper Constantia Privatbank. Sie vereinen die Erfahrung aus den Bereichen Informationssicherheit, IT-Infrastruktur und Risikomanagement mit Hands-on Spirit und gelebtem Unternehmertum.

Dr. Ulrich Kallausch zu seiner Entscheidung, nach der Banker-Karriere auf die IT-Sicherheitsbranche zu setzen: „Banken sind defacto zu IT-Unternehmen geworden, die nicht nur aufsichtsrechtlich, sondern auch geschäftspolitisch ein höchstes Maß an Datensicherheit gewährleisten müssen. Die Erfahrung aus meiner 30-jährigen Karriere in diesem Bereich ermöglicht mir heute, mein Knowhow in viele Branchen zu übersetzen. Denn in jedem vernetzten und von Informationen abhängigen Geschäftsumfeld steigt das Risiko von Schäden durch den Verlust der Vertraulichkeit, Verfügbarkeit oder Integrität von Informationen. Mit Certitude möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, diese Risiken zu managen und sich davor zu schützen. Damit können neue Geschäftschancen optimal und sicher genutzt werden.“

„Banken sind durch Gesetze und Regularien verpflichtet, sich mit IT-Risiken zu beschäftigen. Dabei ist Information & Cyber Security aber ein zentrales Thema jedes Unternehmens und sollte bereits zu Beginn der Geschäftstätigkeit im Management sowie operativ im Unternehmen verankert werden. Mit der operativen Umsetzungsstärke von Certitude liefern wir nicht nur theoretische Analysen und Handlungsempfehlungen, sondern begleiten Kunden jeder Größe von der Untersuchung der Problemstellung über die Entwicklung des Lösungsansatzes bis hin zur Implementierung der Maßnahmen. Unsere Beratung baut auf dem auf, was wir die letzten Jahre operativ gelebt haben, nur so ist es möglich, praktikable und nachhaltige Ansätze für unsere Kunden zu entwickeln“, so DI Markus Endres zur Positionierung des neuen Beratungsunternehmens.

„Die meisten Cyber-Attacken geschehen heute ‚von innen nach außen‘ und basieren häufig auf Schwachpunkten im Berechtigungsmanagement und mangelndem Sicherheitsbewusstsein innerhalb des Unternehmens. Oftmals sind es Kleinigkeiten, die den Hackern Tür und Tor öffnen. Egal ob für Klein-, Mittel- oder Großbetrieb, die Beseitigung dieser Angriffsstellen mittels maßgeschneiderter Instrumente schafft einen strategischen Wettbewerbsvorteil und langfristige Sicherheit. Klare Verhaltensregeln und Standards helfen wesentlich dabei, das Cyber-Risiko zu senken. Der Anfang einer Lösung könnte beispielsweise in Zutrittskontrollen, einem wirksamen Passwortschutz und einer effizienten Zugriffssteuerung liegen“, beurteilt Aleksandar Lacarak den Umgang mit Cyber Security.

Die Gründer

Dr. Ulrich Kallausch – Managing Partner

Als Mitinhaber und stv. Vorstandsvorsitzender der Semper Constantia Privatbank verantwortete Ulrich Kallausch die vernetzte Implementierung des Frameworks für IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit, das Kernbanksystem sowie sämtliche Kontroll- und Risikofunktionen.

Nach dem juristischen Studium an der Karl-Franzens-Universität in Graz legte er durch die Absolvierung des Akademiker-Trainee-Programms der Creditanstalt in Wien die Basis für seine 30-jährige Karriere als Investmentbanker. Seine Entwicklung führte ihn vom Asset Management der Creditanstalt über die GRAWE-Gruppe, LGT, Invesco und Bank Austria-Gruppe schließlich zu Sal. Oppenheim, wo er als Vorstand und Partner in Österreich und Osteuropa u.a. das M&A-Geschäft in einer Vielzahl von Industriesegmenten leitete. Mit seiner Berufung zum stv. Vorsitzenden der Deutschen Bank in Österreich übernahm er die Governance über die Bereiche Risiko, IT und Operations.

DI Markus Endres – Managing Partner

Zuletzt war Markus Endres Chief Risk und Information Security Officer bei der Semper Constantia Privatbank AG.

Aus dieser operativen sowie der Tätigkeit in der Risikomanagementberatung bei drei großen internationalen Beratungsunternehmen (KPMG, PwC & zeb) und in der Bankenaufsicht der Österreichischen Nationalbank, weist Markus Endres langjährige fachspezifische Risikomanagement- und Regulatory Expertise aus. Ausgehend von seinem Studium des Wirtschaftsingenieurswesen Maschinenbau, mit Schwerpunkt Finanz- und Risikomanagement, hat sich Markus Endres weitreichende Erfahrungen im Risikomanagement erarbeitet.

Aleksandar Lacarak – Principal Advisor

Aktuell ist Aleksandar Lacarak Group Head of IT-Infrastruktur und Information Security Officer bei der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG, bei der er seit 2014 auch Mitglied im Aufsichtsrat ist.

Aleksandar Lacarak machte seinen Abschluss als Informationstechnologe im Jahr 1996 und spezialisierte sich in den Bereichen Microsoft Infrastrukturen und Virtualisierungstechnologie. Als gelernter Informationstechnologe verfügt Aleksandar Lacarak über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung im Management von IT-Infrastrukturen. Er war einer der ersten Techniker im Bereich der Implementierung des Breitband-Internets in Österreich. Danach übernahm er die Position des Head of IT bei einem namhaften österreichischen Outsourcing-Dienstleister mit Kundenfokus Finanzen & Banken. Derzeit als Principal Advisor tätig, wird Lacarak mit Juli 2019 zur Geschäftsführung dazustoßen und Anteile an der Certitude Consulting GmbH übernehmen.

Über Certitude

Als Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf das Management von Informations- und Kommunikationstechnologie-Risiken (ICT-Risiken) baut Certitude auf langjährige operative Umsetzungserfahrung der Gründer, die Analyse-, Lösungs- und Umsetzungskompetenz umfasst. Die Berater verstehen sich als Begleiter bei der Untersuchung der Problemstellung über die Entscheidung zur Problemlösung bis zur Implementierung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.

Certitude hebt sich durch den klaren Beratungsfokus, die Hands-on Umsetzungskompetenz seiner Berater sowie die Flexibilität einer schlanken Organisation von seinem Mitbewerb ab.

Kontakt
Certitude Consulting GmbH
Ungargasse 64-66/3/404, 1030 Wien
www.certitude.consulting

Rückfragen & Kontakt:

PR International
Gloria Hundsberger, CEO
g.hundsberger@pr-international.com
Tel.: +43 1 513 30 24

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0014