T-Mobile bringt Smart-Home-Lösung für das vernetzte Zuhause

Wien (OTS) -

  • App als universelles Kontrollzentrum für Zuhause
  • Hohe Kompatibilität dank offener Plattform mit über 240 unterstützten Geräten
  • Einfache Installation, flexible Erweiterung
  • Zertifizierte, getestete Eigenentwicklung und Datensicherheit der T-Mobile-Mutter Deutsche Telekom

Das Zuhause gegen Einbrecher sichern, mit zusätzlichem Komfort ausstatten und die Energiekosten senken – Smart Home ist die intelligente Wohnform des 21. Jahrhunderts. Mit „T-Mobile Smart Home“ erhalten Kunden ab sofort eine Komplettlösung, um verschiedenste Geräte und Einrichtungen wie Heizung, Licht oder Rauch- und Bewegungsmelder zu Hause oder unterwegs per App zu steuern. Smart Home von T-Mobile integriert dabei verschiedene Funktionen und Hersteller, die sich modular erweitern lassen.

Zum Produktstart am 6. November 2018 kann der Kunde aus dem Smart Home Geräteportfolio von T-Mobile zwischen elektronischen Funk-Heizkörperthermostaten, Rauchmeldern, Bewegungsmeldern, Tür- und Fensterkontakten, Zwischensteckern für die Steckdose, LED-Lampen, Wassermeldern, Wandtastern und Videokameras wählen. Die Starterpakete Safety und Comfort bestehen aus einer Basisstation, der Home Base, drei Smart Home-Geräten und einer App für Smartphones (Android, iOS) und für die Apple Watch. Alternativ kann T-Mobile Smart Home nur mit der Home Base ohne zusätzlichen Komponenten erworben werden.

Dank des offenen Plattform-Charakters von T-Mobile Smart Home werden über 240 Geräte sowie unterschiedliche Funkstandards unterstützt. Die Plattform wird laufend um eine Vielzahl an Geräten erweitert. Insellösungen einzelner Hersteller werden auf der Plattform vernetzt und können zentral aus einer App gesteuert werden. So lassen sich mit der T-Mobile Smart Home-App neben zahlreichen Komponenten der eigenen Marke wie Magenta Smart Home Rauchmelder oder Heizkörperthermostate außerdem Komponenten anderer Hersteller wie Videokameras von D-Link, Hausgeräte von Home Connect (Siemens, Bosch) oder Lichtsysteme von Philips Hue und Osram steuern. Weitere bekannte unterstützte Marken sind Amazon Echo, Bitron Video, Bose, Centralite, eQ-3, Logitech, Netatmo und Sonos.

Einfacher Einstieg in das vernetzte Zuhause

T-Mobile Kunden erhalten mit Smart Home einen einfachen Zugang zu mehr Sicherheit, Komfort und Reduktion ihres Energieverbrauchs daheim. Dazu werden etwa Funk-Heizkörper-Thermostate über individuell hinterlegte Temperatur-Profile geregelt. Auch Lampen und Geräte wie Waschmaschinen, oder Lautsprecher lassen sich über die Lösung steuern. Rauchmelder signalisieren Rauch nicht nur mit einem akustischen Signal, sondern geben die Informationen auch über die Smartphone App an den Kunden weiter. Magnetkontakte erkennen das Öffnen oder Schließen von Fenstern oder Türen und versenden per Funk eine Meldung. Sämtliche Geräte lassen sich mit nur einer App rund um die Uhr und von überall steuern. Mit einem Klick greift der Nutzer damit auf Heizung, Rauchmelder und andere Geräte zu, aktiviert das Alarmsystem, hinterlegt Regeln und Einstellungen für einzelne und mehrere Geräte oder Profile für bestimmte Räume. Mehr als 40 vorgefertigte Situationen in der App unterstützen eine schnelle Einrichtung des intelligenten Wohnraums.

Smart Home von T-Mobile basiert auf der Qivicon Smart Home-Plattform. Entwickelt und initiiert wurde sie von der T-Mobile-Austria Konzernmutter Deutsche Telekom gemeinsam mit führenden Industrie-Unternehmen. Ihr Ziel ist das Thema Smart Home voranzutreiben und herstellerübergreifende Lösungen für Kunden zu entwickeln. Die Plattform ist mit den unterschiedlichsten Partner-Produkten kompatibel und modular erweiterbar.

Zertifizierte Eigenentwicklung und Datensicherheit der Deutschen Telekom

Die gesamte Kommunikation, die der Nutzer von Smart Home über PC, Tablet, Smartphone oder Smartwatch mit seinem Zuhause durchführt, ist gesichert. Zudem speichert T-Mobile Smart Home Daten wie aufgezeichnetes Videomaterial ausschließlich auf Servern der Deutschen Telekom in Deutschland. Dass Qivicon, die nach dem Qualitätsstandard ISO 9001 zertifizierte technische Plattform von T-Mobile Smart Home, sehr guten Schutz bietet, bestätigt auch der aktuelle AV-Test. Der unabhängige Anbieter von IT-Sicherheitstest hat „sehr guten Schutz“ attestiert: Die Plattform bietet eine sichere Kommunikation, schützt sehr gut gegen Zugriffe von außen und verhindert so eine Manipulation durch Externe.

Drei Smart-Home-Starterpakete von T-Mobile

Der Smart Home Dienst kostet 4,99 Euro monatlich und hat eine Mindestvertragsdauer von 24 Monaten. Inkludiert sind 5 Gigabyte Cloud-Speicher für Videoaufnahmen und eine kostenlose SIM-Karte mit 1 Gigabyte pro Monat. Das Starterpakete „Safety“ (enthält Home Base, 1x Tür-/Fensterkontakt, 1x Bewegungsmelder, 1x Rauchmelder) und das Starterpaket „Comfort“ (enthält Home Base, 1x Heizkörperthermostat, 1x Zwischenstecker, 1x Tür-/Fensterkontakt) kostet im Aktionszeitraum von 6. November 2018 bis 6. Jänner 2019 jeweils 120 Euro einmalig oder 5 Euro monatlich für 24 Monate (statt 192 Euro einmalig oder 8 Euro monatlich). Das Starterpaket „Easy“ enthält die Home Base und ist im Aktionszeitraum um 0 Euro erhältlich (statt 72 Euro einmalig oder 3 Euro monatlich für 24 Monate).

Zahlreiche Komponenten können bei T-Mobile auch einzeln erworben werden, wie ein Centralite Wassermelder um 49,90 Euro, eine Bitron Video Innenkamera um 99,99 Euro, eine D-Link Außenkamera um 199,90 Euro, eine Smart Home LED-Lampe um 24,90 Euro und ein Smart Home 2-fach-Wandtaster um 39,90 Euro.

Smarter Vor-Ort-Service 

Sollte bei der Konfiguration von Smart Home Unterstützung benötigt werden, steht ein entgeltlicher Vor-Ort-Service zur Verfügung, den das Österreichische Start-Up Helferline für T-Mobile Smart Home-Kunden übernimmt. Das vielfach preisgekrönte Unternehmen wurde 2016 gegründet und bietet auf innovative Art und Weise Techniksupport für Privatkunden und kleine Unternehmen an. Um günstige Preise zu ermöglichen, setzt das Start-Up auf ein Netzwerk aus hunderten selbstständigen „Helferlein“, die über eine eigens entwickelte App vernetzt sind.

Wer Bedarf an einem solchen Helferlein für Technikprobleme hat, kann sich einfach an die T-Mobile-Hotline wenden (0676 2000) oder auch selbst auf der Helferline-Website (www.helferline.at/t-mobile) buchen. Verrechnet wird nach beendeten Viertelstunden, eine Viertelstunde kostet 14 Euro, die Mindestverrechnungsdauer beträgt 30 Minuten. Neben Smart Home werden Probleme mit elektronischen Geräten aller Art behandelt (Handy, Tablet, Computer, Fernseher, Drucker, WLAN usw.), nicht abgedeckt sind Hardware-Schäden (Display-Bruch o.ä.) sowie Probleme mit Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken.

Bildmaterial Smart Home
Übersicht aller unterstützten Geräte

Weitere Information unter www.t-mobile.at/smarthome

Weitere Bilder in der APA-Fotoservice-Galerie

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Lev Ratner, MA
Pressesprecher Produkte
Tel.: 0676 8200 7007
E-Mail: lev.ratner@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0002