InnoTrans 2018: AIT präsentiert innovative Lösungen für den multimodalen Verkehr von morgen

Von 18. bis 21. September 2018 findet in Berlin die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik statt – AIT mit Messestand vertreten

Wien (OTS) - Die „InnoTrans 2018“, mit rund 3000 Austellern und knapp 140.000 BesucherInnen die weltweit bedeutendste Fachmesse für Verkehrstechnik, findet heuer von 18. bis 21. September in Berlin statt. ExpertInnen aus Industrie und Forschung, Mobilitätsdienstleister und VertreterInnen der öffentlichen Hand treffen aufeinander, um über neueste Trends, Innovationen und intelligente Lösungen für den Personen- und Güterverkehr sowie die Transportinfrastruktur zu diskutieren.

MODE: Smartphone-basierte Erkennung des verwendeten Verkehrsmittels als Basis für Be-In/Be-Out-Ticketing-Lösungen

Das Center for Mobility Systems des AIT Austrian Institute of Technology zeigt auf einem Messestand die neuesten Entwicklungen aus der Mobilitätsforschung. Präsentiert werden die AIT-Lösungen MODE und SMART SURVEY. Die Softwaretechnologie MODE dient der Erkennung der genutzten Verkehrsmittel mittels Smartphone und sammelt akkuschonend detaillierte und zuverlässige Informationen über zurückgelegte Wegstrecken. MODE ist in verschiedene bestehende Applikationen des jeweiligen lokalen Verkehrsanbieters integrierbar und somit die ideale Basis für zukünftige Be-In/Be-Out-Ticketing-Lösungen.

Mittels SMART SURVEY-App stellt das AIT die sofort einsetzbare Komplettlösung für Mobilitätserhebungen per Smartphone und Webservice zur Verfügung. Sie liefert hochpräzise, multimodale Mobilitätsdaten für Verkehrsplanung und Mobilitätsforschung in Städten und Gemeinden.

IMPACT: Multimodale Mobilitätssysteme effizienter neugestalten

Mit IMPACT wird ein neuartiges Tool vorgestellt, das die Wirkung verschiedenster Maßnahmen im Verkehrsbereich analysiert, noch bevor diese überhaupt implementiert wurden. Miteinbezogen werden alle Faktoren, die eine Änderung im Mobilitätsverhalten der Menschen bewirken – beispielsweise Tariferhöhungen, Parkraummanagement, Shared Mobility, neue ÖV-Linien, Straßenbau oder innovative Technologien wie automatisiertes Fahren.

Die mit IMPACT generierten Simulationsmodelle ermöglichen EntscheidungsträgerInnen bei Verkehrsverbünden, Infrastrukturbetreibern und Kommunen die effiziente, nutzerInnenorientierte und nachhaltige Gestaltung des Mobilitätssystems.

SIMULATE und EXPERIENCE: Innovative Simulation, Analyse und Optimierung von Menschenströmen

Das Optimieren von Personenflüssen in urbanen Räumen stellt eine große Herausforderung dar. Deshalb bietet das AIT maßgeschneiderte, skalierbare Lösungen für die Simulation, Analyse und Planung komplexer Menschenströme in Bahnhöfen, Flughäfen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Einkaufszentren oder Veranstaltungsstätten – auch dank Einsatz von Virtual Reality.

Ein besonderes Highlight – auf der InnoTrans können SIMULATE und EXPERIENCE im Rahmen eines Showcases am AIT-Stand live getestet werden. 

So finden Sie uns auf der InnoTrans 2018:
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Messe Berlin, Halle 6.1, Stand 212
Kontakt: Volker Alberts, +43 664 620 77 89

AIT Austrian Institute of Technology

Das AIT Austrian Institute of Technology ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Mit seinen acht Centern versteht sich das AIT als hochspezialisierter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie. Dabei beschäftigen sich die ForscherInnen mit den zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft: Energy, Health & Bioresources, Digital Safety & Security, Vision, Automation & Control, Mobility Systems, Low-Emission Transport, Technology Experience sowie Innovation Systems & Policy.

Rund 1.300 MitarbeiterInnen forschen in ganz Österreich – im Besonderen an den Hauptstandorten Wien Giefinggasse, Seibersdorf, Wiener Neustadt, Ranshofen und Leoben – an der Entwicklung jener Tools, Technologien und Lösungen für Österreichs Wirtschaft, die sie gemäß unserem Motto „Tomorrow Today“ zukunftsfit hält.

Center for Mobility Systems

Mobilität ist ein wesentliches Kernelement unserer Gesellschaft. Am Center for Mobility Systems forschen rund 100 MitarbeiterInnen unter der Leitung von DI Arno Klamminger an den Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes werden sowohl Personenmobilität, als auch Güterlogistik und Transportinfrastruktur behandelt, wobei Effizienz, Sicherheit und ökologische Nachhaltigkeit im Fokus der Forschungsarbeit stehen. Umfassendes System-Know-how, wissenschaftliche Exzellenz und langjährige internationale Erfahrung ermöglichen es den AIT-ExpertInnen, Antworten auf die brennendsten Fragen im Mobilitätsbereich zu geben und somit Industrie und Gesellschaft schon heute mit den Lösungen von morgen zu bedienen.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Hainz BA Bakk
Marketing & Communications
Center for Mobility Systems
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
florian.hainz@ait.ac.at | www.ait.ac.at
T +43 (0)50550-4518 | M +43 (0)664 88256021

Mag. Michael H. Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
michael.h.hlava@ait.ac.at | www.ait.ac.at
T +43 (0)50550-4040

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002