Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018: Free Cashflow steigt um 35%

Alejandro Plater, CEO und COO der A1 Telekom Austria Group, kommentiert die wichtigsten finanziellen Highlights des 1. Halbjahres 2018

Wien (OTS) - „Unsere Wachstumsstrategie war auch im ersten Halbjahr 2018 erfolgreich. Die operative Performance ist trotz des wettbewerbsintensiven Umfelds und herausfordernder regulatorischer Rahmenbedingungen weiterhin überzeugend. Die Umsatzerlöse der Gruppe und das EBITDA zeigten eine stabile Entwicklung. Das berichtete Nettoergebnis war natürlich von Abschreibungen im Zuge des gruppenweiten Roll-outs der Marke A1 belastet. Ohne Berücksichtigung der buchhalterischen Effekte dieser außerordentlichen Markenwertabschreibungen stieg das Nettoergebnis um 22%.

Unser Free Cashflow verzeichnete mit einem Plus von 35% einen deutlichen Anstieg. Diese starke Cashflow-Generierung und solide Finanzierungskennzahlen veranlassten die Ratingagentur Moody´s kürzlich zu einer Anhebung unseres Ratings von Baa2 auf Baa1.“ 

Highlights 1. Halbjahr 2018 – Proforma (1)

  • Die Umsatzerlöse des Konzerns stiegen im Jahresvergleich um 1,3 % (berichtet: +1,6 %). Ohne Berücksichtigung von Währungs- und Einmaleffekten nahmen die Umsatzerlöse des Konzerns um 3,1 % zu (berichtet: +3,4 %), mit einem Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen in allen Märkten mit Ausnahme von Slowenien.

  • Exklusive Währungs- und Einmaleffekte (Restrukturierungsaufwendungen hatten praktisch keinen Einfluss) nahm das EBITDA des Konzerns um 3,3 % zu (berichtet: 3,6 %), da das Ergebnis aus dem Festnetzgeschäft die Investitionen in A1 Digital und die gestiegenen Personalkosten sowie höhere Content-Kosten kompensieren konnte.

  • Das Nettoergebnis stieg im ersten Halbjahr 2018 ohne die Markenwert-Abschreibung in Höhe von 173,5 Mio. EUR um 22,5 %.
    (berichtetes Nettoergebnis 1. Halbjahr 2018: 82,5 Mio. EUR; 1. Halbjahr 2017: 208,9 Mio. EUR)

  • Die berichteten Anlagenzugänge nahmen im 1. Halbjahr 2018 im Jahresvergleich um 10,8 % auf 313,4 Mio. EUR ab, was hauptsächlich durch niedrigere Investitionen in Slowenien und Bulgarien bedingt war.

  • Der berichtete Free Cashflow legte im 1. Halbjahr 2018 um 35,4 % auf 205,7 Mio. EUR zu.

  • Ausblick der Gruppe für 2018 unverändert: Umsatzwachstum von 1–2 % (auf berichteter Basis), Investitionen (2) von rund 750 Mio. EUR.

(1) Proforma-Zahlen beinhalten Effekte aus zwischen Anfang der Vergleichsperiode und Ende der Berichtsperiode getätigten M&A-Transaktionen. 

(2) Beinhaltet keine Investitionen in Spektrum und Akquisitionen.

Die Highlights für das 2. Quartal und das erste Halbjahr 2018 werden entsprechend dem Bilanzstichtag unserer Muttergesellschaft América Móvil, S.A.B. de C.V. veröffentlicht. Die detaillierten Informationen werden am 24. Juli 2018 veröffentlicht. 

Mehr Informationen finden Sie im Trading Statement:

https://cdn1.a1.group/final/de/media/pdf/tr-statement-qu2-2018_de.pdf


Rückfragen & Kontakt:

A1 Telekom Austria Group
Barbara Grohs
Konzernsprecherin
+43 664 6639693
barbara.grohs@A1.goup
www.A1.group

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0912