Die A1 Telekom Austria Group setzt den gruppenweiten Roll-out der Marke A1 in Bulgarien fort

Wien (OTS) -

  • Rebranding von Mtel, der Marke der bulgarischen Tochtergesellschaft Mobiltel, auf A1 Bulgarien
  • Die A1 Telekom Austria Group setzt die Umsetzung ihrer Ein-Marken-Strategie fort
  • Nächster Schritt bei der Ausweitung der Marke A1 auf das gesamte operative Geschäft der Gruppe in Abhängigkeit von lokalen Marktgegebenheiten
  • Starke, gemeinsame Markenidentität ist der Marktpositionierung sowie Effizienz- und Wachstumszielen zuträglich

Die bulgarische Tochtergesellschaft der A1 Telekom Austria Group wurde per 22. Mai 2018 einem Rebranding auf A1 Bulgarien unterzogen. Dies stellt einen weiteren Schritt bei der konsequenten Umsetzung der Ein-Marken-Strategie der Unternehmensgruppe dar nachdem sie bereits angekündigt hatte („ad hoc" per 20. September), die Marke A1 in Abhängigkeit von lokalen Marktgegebenheiten schrittweise auf ihr gesamtes operatives Geschäft auszuweiten.

Damit setzt das Unternehmen einmal mehr auf die ausgeprägte Markenidentität von A1 zur Förderung der Wahrnehmung als starke internationale Unternehmensgruppe, die sich vom Konvergenz-Provider zum Anbieter fortschrittlicher IT-, IoT- („Internet of Things“), Cloud- und Content-Solutions entwickelt. Vor dem Rebranding in Bulgarien wurde A1 bereits im slowenischen Markt und bei A1 Digital sowie im Rahmen der internationalen Konzernmarke A1 Telekom Austria Group implementiert. A1 wird als besonders zukunftsorientiert und verlässlich wahrgenommen. Die Marke steht für flexible Services und ein herausragendes Nutzererlebnis bei allen Interaktionen. Dafür wird mit innovativen Angeboten gesorgt, die aktuelle und aufkommende Kundenbedürfnisse erfüllen. Als Treiber und Wegbegleiter bei der Digitalisierung erhebt A1 den Anspruch, ein ganzheitliches Kundenerlebnis zu bieten. Dabei werden Menschen, Orte und Dinge aller Art miteinander über Lösungen verbunden, die sämtliche Arbeits- und Lebensaspekte im digitalen Zeitalter bereichern.

Ein starker, einheitlicher Marktauftritt für das gesamte operative Geschäft der Gruppe und das Forcieren der internationalen Sichtbarkeit sollen den Effizienz- und Wachstumszielen der A1 Telekom Austria Group und ihrer Tochterunternehmen zuträglich sein, indem sie noch stärker als „One Company“ auftreten können. Somit ist die Ein-Marken-Strategie der A1 Telekom Austria Group auch ein Beispiel dafür, wie Synergieeffekte und die bestmögliche gruppenweite Nutzung vorhandener Assets, Lösungen und Fähigkeiten beim Erschließen der Potenziale und Chancen der Digitalisierung gefördert werden.

Alejandro Plater, CEO und COO der A1 Telekom Austria Group, zu den neuesten Entwicklungen beim gruppenweiten Roll-out von A1: “Durch das Rebranding in Bulgarien können wir in einem weiteren bedeutenden Markt unseres operativen Einzugsgebietes vom klaren Wertversprechen von A1 profitieren. Auf diese Weise unterstützt dieses Rebranding und jene, die noch folgen, unsere Zielsetzung, das Engagement der Gruppe im bevorzugten Zielgebiet CEE weiter zu verstärken – als „One Company“ mit einer Strategie und einer Marke, die für das Leben im digitalen Zeitalter steht.“

Rückfragen & Kontakt:

A1 Telekom Austria Group
Barbara Grohs
Konzernsprecherin
+43 664 6639693
barbara.grohs@A1.goup
www.A1.group

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0867