dsgvo-help: DSGVO in der Praxis – Antworten und Tools auf einer Plattform

Herausforderung DSGVO: Wer blickt da noch durch und wie erfüllt man die rechtlichen Vorgaben? dsgvo-help hat wichtige Informationen und Tools auf einer Plattform zusammengefasst

Wien (OTS) - Ratlosigkeit und rauchende Köpfe – die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und vor allem ihre praktische Umsetzung sorgen für viel Unsicherheit quer durch die Unternehmen. Verständlich, beinhaltet sie doch auslegungsbedürftige Passagen und ihre Auswirkungen reichen weit über den IT-Bereich hinaus. Dabei sind es nur mehr wenige Tage bis zum Inkrafttreten der Regelung (25. Mai 2018), die empfindliche Strafen vorsieht.

Es gilt genau zu beleuchten, wie Datenschutz und -sicherheit im Unternehmen gehandhabt und gelebt werden. Welche personenbezogenen Daten werden für welche Zwecke ermittelt und verwendet, an Dritte weiter gegeben oder in ein Drittland (Nicht-EU) übermittelt? Darf man das überhaupt und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhält man unter www.dsgvo-help.center – der professionellen Online-Plattform zur strukturierten und umfassenden Hilfestellung bei der Implementierung der DSGVO. 

 Dokumentation und mehr

Entwickelt wurde die Plattform von der Juristin Dr. Waltraut Kotschy, einer der führenden Datenschutzexpertinnen in Österreich und Europa, und Celine Polterauer, Datenschutzbeauftragte von Droid Marketing. Gemeinsam haben sie als Gesellschafterinnen auch die Geschäftsführung der dsgvo-help gmbh übernommen. Dr. Kotschy hat die Entstehung der DSGVO in Österreich und auf europäischer Ebene aktiv mit begleitet, sie kennt daher die Tücken der gesetzlichen Vorgaben. Mit den hilfreichen Tools von dsgvo-help werden viele dieser Problemzonen Klick für Klick ausgeräumt. 

Dr. Waltraut Kotschy: „Die Plattform unterstützt Verantwortliche und Auftragsverarbeiter bei der Erhebung aller Umstände, die für die Rechtmäßigkeit einer Datenverarbeitung und für die Erfüllung ihrer Pflichten maßgeblich sind. Damit ist sie weit mehr als nur ein elektronisches Dokumentationstool. Sind die eingegebenen Angaben korrekt, ermöglicht sie eine valide Beurteilung der wesentlichen Eckpunkte einer rechtmäßigen Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO.“

DSGVO-Know-how zum Fixpreis

„Vorschriften und Recht sind das Eine – die Praxis ist aber oft etwas ganz anderes. Mit unserer Plattform wollen wir den Nutzern ein Werkzeug in die Hand geben, mit dem sie zentrale Vorgaben der DSGVO ‚hands on‘ umsetzen können – und das zum Fixpreis“, erklärt Celine Polterauer. Die Jahreslizenz kostet 3200 Euro (exkl. Mwst.) – ein gutes Gefühl in Sachen Rechtssicherheit und enorme Zeitersparnis bei der Dokumentation inklusive. Einmal- oder Implementierungskosten fallen nicht an. Auf Wunsch bietet dsgvo-help auch weitere hilfreiche Services, wie zum Beispiel einen Workshop zur Umsetzung der DSGVO im eigenen Unternehmen, die Begleitung der Dokumentation mit dem Tool dsgvo-help.doc oder das Stellen eines Datenschutzbeauftragten.

Die wichtigsten Funktionen der Plattform dsgvo-help im Überblick 

  • Dokumentation aus Sicht des Verantwortlichen bzw. des Auftragsverarbeiters 
  • Ermittlung und Aufzeichnung aller Informationen, die für die Erfüllung der Dokumentationspflicht nach Artikel 30, der Informationspflichten nach Art. 13 und 14 sowie der Auskunftserteilung nach Art. 15 notwendig sind 
  • Eingehende Analyse der rechtlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen für die Verarbeitung der Daten durch übersichtliche und strukturierte Abfragen – Schritt für Schritt 
  • Überprüfung der Zulässigkeit der Übermittlung und Weiterverarbeitung von Daten unter Einbeziehung der Fragen des internationalen Datenverkehrs und der Ausdehnung des territorialen Geltungsbereichs der DSGVO gemäß Art. 3 (2). 
  • Unterstützung bei der Risikofolgen-Abschätzung durch das Aufzeigen möglicher Risikoelemente und eine strukturierte Darstellung der beabsichtigten Maßnahmen zur Risikominderung 
  • Strukturierte und übersichtliche Abfrage, Hilfestellungen durch verständliche Systemtexte, durchdachte Mustervorlagen und ein umfassendes Glossar 


    PDF-Exporte: 

    • PDF-Export der Dokumentation nach Art. 30 für Verantwortliche
    • PDF-Export der Dokumentation nach Art. 30 für Auftragsverarbeiter
    • PDF-Export von Listen mit jenen Angaben, die gegenüber den Betroffenen in der Information  nach Art. 13 und 14 bzw. in einer Auskunft nach Art. 15 zu machen sind
    • PDF-Export einer Vorlage für die Meldung von Datenverlust nach Art. 33 bzw. 34
    • PDF-Export einer Vorlage für die Darstellung einer Risikofolgenabschätzung, insbesondere  im Zusammenhang mit der Befassung der Datenschutzbehörde nach Art. 36 DSGVO
    www.dsgvo-help.center

Rückfragen & Kontakt:

Redaktionskontakt:

[content:manufaktur]
Dr. Alexander M. Lille
Rudolf Pleban Straße 8
A - 3021 Pressbaum / Pfalzau
+43 664 307 44 17
lille@contentmanufaktur.at
www.contentmanufaktur.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0008