AIT übernimmt Vorreiterrolle bei Technologie-Revolution 5GAIT übernimmt Vorreiterrolle bei Technologie-Revolution 5G

Zuverlässige und sichere 5G Funktechnologie für die IndustrieZuverlässige und sichere 5G Funktechnologie für die Industrie

Wien (OTS) - Die tiefgreifende Digitalisierung und die damit verbunden umfassende Vernetzung aller Geräte (IoT) in den verschiedensten Anwendungsgebieten bilden eine Innovationsdynamik für alle unsere Lebensbereiche. Vor allem die Mobilität und die Flexibilität der verschiedenen Anwendungsbereiche verlangt nach einer neuen leistungsstarken aber vor allem sehr zuverlässigen und sicheren Funktechnologie. Die Vielzahl der Applikationen für uns alle, Industrie 4.0, Smart Cities, Autonomes Fahren, eHealth, etc. bauen auf die neue Mobilfunktechnologie 5G.

In Österreich etablierte das AIT Austrian Institute of Technology einen umfassenden 5G Forschungsschwerpunkt und hat sich auf diesem Gebiet in den letzten Jahren einen internationalen Ruf erarbeitet. In enger Kooperation mit international renommierten industriellen und wissenschaftlichen Partnern aus Österreich, Europa und den USA schafft das AIT eine kritische Masse an Technologiekompetenz in Österreich, um modernste 5G-Technologien zu entwickeln, und neue Anwendungen, wie vernetzte, autonome Fahrzeuge, und Sensornetze für die digitalen Fabriken der Zukunft, oder intelligente Lokalisierungslösungen für Innenräume für moderne Robotersteuerungen zu ermöglichen.

Angewandte Forschungsexzellenz für die internationale Industrie

Im Bereich autonomer und vernetzter Fahrzeuge arbeitet das AIT zusammen mit Nokia und AVL im Forschungsprojekt MARCONI im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) geförderten FFG-Programms „IKT der Zukunft“ an der Entwicklung spezieller 5G-basierter Mehrfachantennen-Systeme, um eine zuverlässige Kommunikation auch bei höheren Geschwindigkeiten der Fahrzeuge zu sicher zu stellen. Im internationalen Vergleich konnte dabei das AIT die führende Technologierolle unter Beweis stellen.

Eine dynamische Rekonfigurierbarkeit von industriellen Produktionsstraßen ist künftig unerlässlich für neue Produktionsprozesse und damit eine Grundlage für Industrie 4.0. Gemeinsam mit Siemens Österreich entwickelt das AIT im Projekt UNWIRE im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) geförderten FFG-Programms „Produktion der Zukunft“ eine sehr robuste 5G Funktechnologie für kürzeste Latenzzeiten, um eine höchst genaue und zuverlässige Steuerung von Produktionsmaschinen und Robotern über Funk zu ermöglichen.

Im Rahmen von AGENT, einem Europäischen „eurostars“ Projekt, entwickelt das AIT gemeinsam mit der heimischen indoo.rs GmbH und der deutschen Heidelberg Mobil International GmbH eine Funk-basierte Indoor-Lokalisierungslösung. Dadurch wird eine präzise und zuverlässige Ortung von Objekten in Gebäuden für verschiedenste Anwendungen ermöglicht.

AIT schafft eine kritische Masse an Exzellenz in Österreich durch internationale Forschungskooperation

In einer internationalen Forschungskooperation mit der Technischen Universität Wien, der Technischen Universität Brünn, der Viterbi School of Engineering an der University of Southern California, USA, bündelt das AIT seine 5G Expertise mit dem Know-how der internationalen Partner. Gemeinsam werden Modelle der Funkwellenausbreitung in Frequenzbereichen über 28GHz untersucht und innovativen Messtechnologien entwickelt. Durch zuverlässige Kommunikation zwischen Fahrzeugen soll unfallfreies autonomes Fahren sichergestellt werden.

DI Helmut Leopold, PhD, Head of Center for Digital Safety & Security am AIT: “Durch die hohe Kompetenz der Expertinnen und Experten am AIT und durch die umfassende Kooperation mit Wissenschaft und Industrie aus der ganzen Welt auf der einen Seite und durch das nationale Innovationsprogramm des BMVIT als auch das Europäische Innovationssystem auf der anderen Seite konnte sich das AIT zu einem Europäischen 5G Kompetenzzentrum entwickeln“.

Weitere Informationen: https://www.ait.ac.at/themen/physical-layer-security/ 

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Michael W. Mürling
AIT Austrian Institute of Technology
Marketing and Communications
Center for Digital Safety & Security
T +43 (0)50550-4126 | M +43 (0)664 2351747
michael.muerling@ait.ac.at | www.ait.ac.at

Daniel Pepl, MAS
AIT Austrian Institute of Technology
Corporate and Marketing Communications
T +43 (0)50550-4040
daniel.pepl@ait.ac.at | www.ait.ac.

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002