Drei neue Mitglieder im Aufsichtsrat des AIT Austrian Institute of Technology

Wien (OTS) - In den Aufsichtsrat der AIT Austrian Institute of Technology Gmbh wurden von den beiden Gesellschaftern, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und Verein zur Förderung von Forschung und Innovation (vffi) der Industriellenvereinigung (IV), bestellt:

  • Frau Dr. Edeltraud Fichtenbauer, VIG Vienna Insurance Group
  • Frau Dr. Birgit Lughofer-Leibnitz, Takeda Austria
  • Frau Dr. Barbara Steiner, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit)

Die drei neuen Mitglieder des Aufsichtsrates folgen Frau Mag. Hannah Glatz, Frau Mag. Mariana Karepova und Frau Mag. Maria Kubitschek nach, die ihre Aufsichtsratsmandate zurückgelegt haben.

AIT Aufsichtsratspräsident Dr. Hannes Androsch bedankt sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit den neuen Mitgliedern des AIT Aufsichtsrates.

Der AIT Aufsichtsrat setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender:
Dkfm. Dr. Hannes Androsch (AIC Androsch International Management Consulting GmbH)

Stellvertretende Vorsitzende:
Dr. Edeltraud Fichtenbauer (VIG Vienna Insurance Group), Ing. Mag. Peter Koren (Vize-Generalsekretär Industriellenvereinigung IV)

Aufsichtsrat:
Dr. Franz Michael Androsch (Voestalpine Stahl GmbH), DI Harald Loos (Siemens AG Österreich), Mag. Dr. Birgit Lughofer-Leibnitz (Takeda Austria), DI Mag. Wolfgang Pell (Verbund Österreichische Elektrizitätswirtschafts-AG), Dr. Klaus Pseiner (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG), Mag. Anton Schantl (Magna Steyr Fahrzeugtechnik), Mag. Ingolf Schädler (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie bmvit), Dr. Barbara Steiner (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie bmvit)

VON DER BELEGSCHAFTSVERTRETUNG ENTSANDT:
Univ.Doz. Dr. Eva Wilhelm (Konzernbetriebsratvorsitzende), Dr. Gustavo Fernandez Dominguez, Thomas Huger, Christian Gärtner, DI Cristina Tamas, DI Hubert Umschaden  

Über das AIT Austrian Institute of Technology

Das AIT Austrian Institute of Technology ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Mit seinen acht Centern versteht sich das AIT als hochspezialisierter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie. Dabei beschäftigen sich die ForscherInnen mit den zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft: Energy, Health & Bioresources, Digital Safety & Security, Vision, Automation & Control, Mobility Systems, Low-Emission Transport, Technology Experience sowie Innovation Systems & Policy.

Rund 1.300 MitarbeiterInnen forschen in ganz Österreich – im Besonderen an den Hauptstandorten Wien Giefinggasse, Seibersdorf, Wiener Neustadt, Ranshofen und Leoben – an der Entwicklung jener Tools, Technologien und Lösungen für Österreichs Wirtschaft, die sie gemäß unserem Motto „Tomorrow Today“ zukunftsfit hält.

Rückfragen & Kontakt:

Aufsichsratspräsident Dr. Hannes Androsch
AIT Austrian Institute of Technology

Mag. Michael Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4014
michael.hlava@ait.ac.at | www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002