Mehr Effizienz und Transparenz im Vertrieb: ORBIS Austria implementiert Microsoft Dynamics CRM bei LiSEC Group

Wien/Hausmening/Saarbrücken (OTS) - Die ORBIS Austria GmbH aus Wien, eine Niederlassung des international tätigen Software- und Business-Consulting-Unternehmens ORBIS AG, hat bei der LiSEC Group die CRM-Branchenlösung ORBIS Manufacturing ONE auf Basis von Microsoft Dynamics CRM mit großem Erfolg eingeführt. Durch den Einsatz der CRM-Lösung als zentraler Arbeitsplattform und dank der sehr hohen Beratungs- und Prozesskompetenz von ORBIS Austria hat LiSEC im Vertrieb durchgängig IT-gestützte, effiziente und transparente Verkaufs- und Angebotsprozesse etabliert.

LiSEC, ein weltweit tätiger Hersteller innovativer Maschinen und Automationslösungen zur Verarbeitung und Veredelung von Flachglas sowie von Produktionslinien für Isolier- und Verbundglas, profitiert in hohem Maße von der neuen CRM-Lösung. Bei der Angebotserstellung hat sich die Anzahl der Arbeitsschritte deutlich reduziert – von bislang 60 auf jetzt rund 20. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis, und dem Vertrieb bleibt mehr Raum für Kernaufgaben wie das Ausarbeiten komplexer Angebote – ein echter Mehrwert. Der Vertriebsaußendienst weiß die Vorzüge der neuen CRM-Software ebenfalls zu schätzen: Jetzt kann er auch komplexere Standardangebote selbstständig und ohne Unterstützung aus dem Vertriebsinnendienst ausarbeiten, und zwar in zwei bis drei Tagen statt wie bisher in zwei bis drei Wochen. Da die Angebotsprüfung sowohl aus kaufmännischer Sicht wie auch im Hinblick auf die technische Machbarkeit und der in der Regel mehrstufige Freigabeprozess zügig vonstattengehen, lassen sich Kundenanfragen zeitnah beantworten. Das ist heutzutage ein durchaus wettbewerbsrelevanter Faktor.

Zentrale Voraussetzung für durchgängige Vertriebsprozesse war die enge Vernetzung von ORBIS Manufacturing ONE mit der bereits eingesetzten Configure-Price-Quote-Lösung (CPQ) von encoway und der bidirektionale Datenaustausch mit dem zentralen SAP-ERP-System. Die CRM-Software versorgt die CPQ-Lösung, die in die CRM-Oberfläche eingebunden ist, mit allen Daten, die für die Konfiguration nötig sind, darunter mit Preisen und Stammdaten aus SAP. Umgekehrt übermittelt die CPQ-Software nach dem Abschluss einer Produktkonfiguration die Angebotspositionen an die CRM-Anwendung, wo sie in das Angebotsdokument übernommen werden. Die Verknüpfung zwischen dem CRM und SAP ERP erfolgt über die Lösung ORBIS SAP IntegrationONE (SQL Server Integration Services, SSIS). Da die CRM-Lösung zugleich mit SAP Business Warehouse (SAP BW) verbunden wurde, fließen sämtliche Angebotspositionen sowie Daten aus dem Auftragskopf direkt in das BW ein und können dort für Analysen etwa zum Deckungsbeitrag sowie für die Produktionsplanung genutzt werden.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird die CRM-Anwendung, mit der zurzeit rund 300 Nutzer arbeiten – 700 sollen es im Endausbau sein –, auf Microsoft Dynamics 365 in der Cloud migriert. Für die nahe Zukunft plant LiSEC die Einführung der Customer-Service-Funktionen und eine Möglichkeit, um Angebote nicht per E-Mail, sondern direkt aus der CRM-Software zu versenden.

Über LiSEC:

LiSEC ist eine global tätige Firmengruppe, die innovative Einzel- und Gesamtlösungen im Bereich der Flachglasverarbeitung und -veredelung, Glaszuschnitt- und Sortiersysteme, Komponenten und Produktionslinien für die Isolier- und Verbundglasfertigung sowie Glaskanten-Bearbeitungsmaschinen und Vorspannanlagen entwickelt, herstellt und an Kunden rund um den Globus vertreibt. Das Leistungsportfolio umfasst Maschinen, Automationslösungen und Services. Als weltweit einziger Systempartner bietet LiSEC alle Lösungen, die Kunden für die Flachglasverarbeitung und -veredelung brauchen, aus einer Hand. Mit zuverlässiger Technologie und intelligenten Automationslösungen setzt LiSEC zugleich Maßstäbe in Qualität und Technik und trägt maßgeblich zum Erfolg seiner Kunden bei. Das 1961 gegründete Unternehmen erzielte 2016 einen Umsatz von 230 Millionen Euro und beschäftigt in seinen zwei Produktionswerken in Österreich und in weiteren 20 Standorten weltweit zurzeit mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Weiterführende Informationen

ORBIS AG

ORBIS ist ein international tätiges Software- und Business Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt mit rund 400 Mitarbeitern internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen - von der IT-Strategie und der Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Dabei setzt ORBIS auf die Lösungen der Marktführer Microsoft und SAP, mit denen uns eine enge Partnerschaft verbindet. Auf der Plattform von Microsoft Dynamics CRM bietet ORBIS eigene zertifizierte Branchenlösungen und Best Practices wie die SAP-Integration oder Service Managementlösung und vertreibt diese auch in den Ländern Österreich, Schweiz und in den USA. Die enge Zusammenarbeit mit Microsoft erstreckt sich neben CRM und BI auch über die Plattformen Microsoft SharePoint und Office 365 sowie über Industrie 4.0 und die Microsoft Cloud Services. Über 1500 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen unsere langjährige Erfahrung in den Branchen Automotive, Bauzulieferindustrie, Dienstleistungsunternehmen, Fertigungsindustrie, Konsumgüterindustrie, Maschinen- und Anlagenbau und Logistik. Zu den langjährigen Kunden zählen unter anderem ARDEX, Bauer Maschinen, Bystronic, DencoHappel, Freudenberg, Heineken Switzerland, Herrenknecht, Herta, Hirschvogel, ifm electronic, KTR Kupplungstechnik, LAPP Insulators, Montblanc, Streck Transport, Schnellecke Logistics, Webasto, Wolf Gruppe und ZF.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniel Scherling
info@orbis.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0005