T-Mobile als „Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“ ausgezeichnet

Dem User werden unterschiedliche Aufgaben aus dem Joballtag bei T-Mobile gestellt. Anhand des gewählten Lösungsweges wird ein persönliches Kompetenzprofil ermittelt. Das Profil gibt dem Bewerber sofort Aufschluss über eigene Stärken sowie Verbesserungsfelder
T-Mobile HR-Chefin Karin Kschwendt

Wien (OTS) -

  • Zertifikat von “Great Place to Work®“ als „Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“ überreicht
  • 40 Lehrlinge ab Mitte Dezember 2017 gesucht, drei Lehrstellen gehen an jugendliche Geflüchtete
  • Kompetenzprofil beim Online-Recruiting-Spiel MATCH! erstellen und direkt bewerben 

T-Mobile wurde das Zertifikat von “Great Place to Work®“ als „Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“ überreicht. Die Ergebnisse der Lehrlingsbefragung belegen, dass 90 Prozent der Lehrlinge bei T-Mobile mit dem Arbeitsplatz zufrieden sind. Die Auszeichnung als „Österreichs Beste Lehrbetriebe“ wird nach einem einzigartigen Zertifizierungsverfahren vergeben, das die Darstellung des betrieblichen Lehrlingskonzepts und das Feedback der Lehrlinge berücksichtigt. Details gibt es hier

Lehrlingssuche startet Mitte Dezember

T-Mobile sucht jedes Jahr rund 40 engagierte junge Menschen, die eine Ausbildung zum Einzelhandelskauffrau/-mann mit Schwerpunkt Telekommunikation und zum Bürokauffrau/-mann beginnen möchten. Ab Mitte Dezember 2017 können sich Interessierte für Lehrstellen in Wien und Niederösterreich bewerben, die restlichen Bundesländer folgen im Jänner 2018 (zur Bewerbung). Bei der Lehrlingssuche setzt T-Mobile stark auf digitale Kompetenzen – mittels dem Recruiting-Spiel MATCH! und einem WhatsApp-Dienst speziell für Lehrlinge.

MATCH!: Lehrlinge üben virtuell Joballtag

Bei dem Recruiting-Game „MATCH!“ können Interessierte ihre Fähigkeiten in puncto Serviceorientierung, Verkauf sowie ihre Technikaffinität unter Beweis stellen. „Dem User werden unterschiedliche Aufgaben aus dem Joballtag bei T-Mobile gestellt. Anhand des gewählten Lösungsweges wird ein persönliches Kompetenzprofil ermittelt. Das Profil gibt dem Bewerber sofort Aufschluss über eigene Stärken sowie Verbesserungsfelder“, sagt T-Mobile HR-Chefin Karin Kschwendt. Die Spielergebnisse sowie die Bewerbungsunterlagen können im Anschluss direkt an T-Mobile übermittelt werden. Bewerbungen sind unter www.t-mobile.at/lehre möglich.

WhatsApp-Dienst informiert wöchentlich zu Lehrlingsthemen

T-Mobile hat für die österreichweite Lehrlingssuche einen eigenen Lehre WhatsApp-Dienst eingerichtet. Der Kanal informiert über die aktuelle Lehrlingssuche und gibt Einblick in den Joballtag bei T-Mobile. Der T-Mobile WhatsApp-Dienst zu Lehrlingsthemen kann unter 0676 7002744 mit dem Kennwort „Ich will“ abonniert werden.

Drei Lehrstellen für jugendliche Geflüchtete

Seit 2010 nimmt T-Mobile zusätzlich über die private Initiative lobby.16 jugendliche Geflüchtete ohne Angehörige in das Lehrlingsausbildungsprogramm auf. Drei Jugendliche nehmen vor Beginn ihrer Lehre an einem fünfmonatigen Förderprogramm teil, um optimal auf die Lehre vorbereitet zu sein. Das Förderprogramm umfasst vertiefende Kurse in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie T-Mobile spezifische Schulungen.

Benefits

T-Mobile bietet seinen Lehrlingen umfangreiche Benefits, wie vergünstigte Tarife und Leihgeräte, Essenszuschuss, eine leistungsbezogene Prämie sowie freiwillige Auslandspraktika, moderneste E-Learnings und vielfältige Karrieremöglichkeiten in einem international tätigen Konzern.

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile
Barbara Holzbauer
Pressesprecherin
Tel.: 0676/82006017
barbara.holzbauer@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001