K.B.L Kellermayr Business Law berät celix-Gründer bei Einstieg von Novomatic

Wien (OTS) - K.B.L Kellermayr Business Law hat die Gründer der celix Solutions GmbH beim Verkauf eines Mehrheitsanteils an die Novomatic Gaming Industries GmbH beraten. Christoph Leithner, bisheriger 2/3-Gesellschafter, bleibt mit 20% an der Gesellschaft beteiligt und weiterhin in der Geschäftsführung tätig. Der Co-Founder und Unternehmer Gerhard Max aus der Eigentümerfamilie von P.Max Massmöbel und bisher mit einem Drittel beteiligt, scheidet aus der celix Solutions vollständig aus.

celix Solutions GmbH ist ein im Jahr 2002 gegründeter IT-Dienstleister mit Sitz in Wien. Mit ihrer Spezialisierung im Bereich Agile Software Development und Team Collaboration setzt celix Solutions seit Jahren erfolgreich Tools aus der Produktfamilie des australischen Softwareherstellers Altlassian bei Kunden um. Namhafte österreichische Unternehmen unter anderem aus Handel, Industrie und Finanzwesen werden von celix Solutions mit maßgeschneiderten Softwarelösungen und laufendem Service betreut. Auch Novomatic selbst zählt zu den langjährigen Kunden von celix Solutions und intensiviert nun die Zusammenarbeit in Form des Einstiegs als Mehrheitsgesellschafter.

Im Rahmen der nun abgeschlossenen Transaktion betreute Sebastian Kellermayr, Gründer von K.B.L Kellermayr Business Law und Rechtsanwalt in Wien, die Gesellschafter der Celix Solutions im M&A-Prozess und den verbleibenden Gründer Christoph Leithner in Bezug auf seine zukünftige Rolle als Minderheitsgesellschafter und die Integration in den Novomatic-Konzern.

Rückfragen & Kontakt:

RA Mag. Sebastian Kellermayr, LL.M., MBA, Rechtsanwalt
Tel.: +43 (0) 1 89 07 846, office@kblaw.at, www.kblaw.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0008