Kollege Roboter: Freund oder Feind?

Experten diskutierten beim Forum IT heiß über die digitale Transformation

Die Marmelade schaut auf der Zeitung noch immer besser aus, als auf dem iPad
Ing. Thomas Zapf, CIO, Styria Media Group AG

Wien (OTS) - Die digitale Transformation betrifft alle Unternehmen – Aber Arbeitnehmer brauchen keine Angst haben, ihren Job zu verlieren, denn es ändern sich nur die Tätigkeiten und Anforderungen. Dies war eine der wichtigsten Erkenntnisse am diesjährigen imh Forum IT, 4. – 5. Oktober 2017, Mauerbach.

Technologie trifft Human Resource: Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert

Lavendelweiber, Wagner und Harzer – Kennen Sie diese Berufe noch? Nein? Kein Problem, denn die Arbeitswelt verändert sich rasch und unaufhaltsam und ließ hunderte Berufe zurück, die heutzutage keiner mehr kennt. Ist die Angst also begründet, dass Ihr Job in ein paar Jahren aufgrund der Digitalisierung nicht mehr existiert?

Wie der Kollege Roboter helfen kann: Wo Automatisierung und künstliche Intelligenz aufeinander treffen

Neue Technologien machen vor keiner Branche halt: Die Banken werden sich eingehend mit der Blockchain auseinandersetzen müssen, der Kundenservice von morgen wird durch Chatbots vereinfacht und der Handel setzt in Zukunft auf Virtual Reality. Überall helfen Roboter den Arbeitsalltag zu erleichtern. Neben technischen und IT-Themen, die stark an Bedeutung gewinnen, erfordern neue Technologien auch neue Spielregeln, die es auf der Führungsebene zu definieren gilt und auch im Anschluss gelebt werden müssen. Dies führt zu einer Veränderung der Denkweise innerhalb der Fachabteilungen.

Die Awareness Bildung der Mitarbeiter ist hier entscheidend. Man muss den Menschen die Angst vor der digitalen Transformation nehmen, indem man sie über zukünftige Umstellungsprozesse informiert und sie anschließend miteinbezieht.

Don’t Panic: Die gute Nachricht zum Schluss

Der Veränderungsprozess geschieht nicht von heute auf morgen, sondern braucht erhebliche Vorlaufzeit, um auch den Kunden zu überzeugen. Als Beispiel kann man Printmedien heranziehen: Obwohl schon vermehrt auf Facebook, Twitter und Co. gesetzt wird, ersetzt man die Tageszeitung beim Frühstück sicherlich noch nicht so schnell. Denn: „Die Marmelade schaut auf der Zeitung noch immer besser aus, als auf dem iPad“, so Ing. Thomas Zapf, CIO, Styria Media Group AG. 

Das Forum IT

Beim Forum IT des Konferenz- und Seminarveranstalters imh versammeln sich jährlich ca. 150 Experten aus den Bereichen IT-Security, Service Desk und SAM. In diesem Jahr fand es von 4. bis 5. Oktober 2017 im Schlosspark Mauerbach bei Wien statt.

Details unter www.imh.at/forum-it-rb

Impressionen und Rückblick
hier klicken

Rückfragen & Kontakt:

imh GmbH
Ing. Julia Szakusits
Marketing Assistant
0043 1 891 59 316
julia.szakusits@imh.at
www.imh.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | IIR0002