Wenn Hightech und Mode verschmelzen: Fashion-Fusion-Show im MAK zeigt Zukunft der Kleidung - VIDEO / BILD

Show Fashion mit integrierter Drohnen Performance, Lasercutter und Solarkollektoren

Wien (OTS) - Hightech und Mode verschmelzen zu intelligenter Kleidung – vor diesem Hintergrund hat die Deutsche Telekom die Initiative „Fashion Fusion“ ins Leben gerufen. Auf dem Weg zur digitalen Lifestyle-Brand will das Unternehmen innovative Impulse für die Mode von Morgen geben. Dazu schreibt die T-Mobile Mutter Deutsche Telekom im Schulterschluss mit renommierten Partnern die „Fashion Fusion Challenge“ aus: Im Rahmen des internationalen Ideenwettbewerbs erhalten junge Talente aus Europa die einmalige Chance, mit Hilfe von Experten aus Industrie, Fashion-Branche und Startup-Szene ihre visionären Konzepte für Hightech-Kleidung, Wearables oder digitale Lifestyleprodukte zu verwirklichen und marktfähig zu machen. Weitere Informationen unter fashionfusion.telekom.com.

Modisch-technologisches Abendevent mit Star-Designern
Der Abend des 27. September 2017 stand für rund 400 geladene Gästen aus Mode, Technologie, Kultur und Business ganz im Zeichen der Verschmelzung von Hightech und Mode zu intelligenter Kleidung. Bei der Veranstaltung "Fashion Fusion | Magenta Night @ MAK" in der Säulenhalle des MAK in Wien wurde im Zuge einer Podiumsdiskussion sowie einer Modeschau eindrucksvoll gezeigt, wie die Zukunft der Mode aussehen könnte. 

Als Gäste waren die Star-Designerin Julia Körner, österreichische Designerin mit Wohnsitz in Salzburg und Los Angeles, die israelische 3D-Designerin Danit Peleg, bekannt für ihre außergewöhnlichen 3D-Prints, Antonio Angelo Gatti Balsarri, Director der Lemonblood Group, sowie Antje Hundhausen, Projektverantwortliche für Fashion Fusion bei der Deutschen Telekom geladen.

Designerstücke bei der “Fashion Fusion | Magenta Night @ MAK”

  • Trainingskleidung: Unterstützt und überwacht persönliche Trainingserfolge
  • MAARTJE DIJKSTRA: TranSwarm: Verschmelzung aus 3D- und Drohnen-Technologie
  • DANIT PELEG: 3D-gedrucktes Designstück, ursprünglich für die Eröffnungsshow der Paralympics in Rio 2016 designt
  • STEINROHNER: „Haute Couture“ Designstück, verbindet Laser Cutter-Technologie mit Digitaldruck-Kunst 
  • JULIA KÖRNER: 3D-gedrucktes Designstück, verbindet 3D-Druck mit Laser-Technologie
  • BURY BY YUCHEN ZHANG: “Adaptive Clothing”: Jacke schützt Träger vor Luftverschmutzung
  • YUMA: Multifunktionale Oberbekleidung mit Solarpanelen. Der Träger wandelt Sonnenlicht in Energie um.
  • STEWARDESS RETRO TO FUTURE: Designstück der exklusiven “Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab” Challenge

Weitere Informationen unter fashionfusion.telekom.com.

Mehr Videomaterial  

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile
Barbara Holzbauer
Pressesprecherin
067682006017
barbara.holzbauer@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0002