FIBER TO THE HOME AIR LASER

GLASFASERAUSBAU MIT OPTISCHEM RICHTFUNK

Wien (OTS) -

Das Wiener Unternehmen D-Light realisiert den seit Jahren versprochenen Breitbandausbau durch Kombination von Glasfaser- und Air Laser.

D-Light setzt auf optische Richtfunksysteme als Ergänzung zum traditionellen Glasfaserausbau und diese übertragenen Daten mit Infrarotlicht sind für das menschliche Auge unsichtbar. Daten von mindestens 1 Gbit/s und über 1 km Entfernung können mit dem Air Laser in der Größe einer Schuhschachtel übertragen werden.

Bereits in den 1960er Jahren wurden im militärischen Bereich Versuche mit optischem Richtfunk durchgeführt. Für die Weltraumforschung und das Militär wurde diese Entwicklung auf Grund der vielen technischen Vorteile, wie auch der Abhörsicherheit, fortgeführt.

Für den zivilen Bereich war der Air Laser bisher durch die Entwicklung leistungsstarker Glasfasertechnologien bisher nicht mehr interessant.

Durch die hohen Investitionskosten und den Baugenehmigungen ist der Air Laser wichtig für den Glasfaserausbau geworden.

Der Air Laser wird in Kombination mit Glasfaserkabel überall dort eingesetzt, wo Verbindungen mit hoher Datenrate benötigt werden und Glasfaserkabel nicht vorhanden beziehungsweise zu teuer sind.

Im Gegensatz zum traditionellen Richtfunk benötigt der Air Laser keine Protokoll-Umwandlung, da Daten per Laser im Glas und in der Luft übertragen werden.

Der von D-Light eingesetzte Air-Laser entspricht der Laserklasse 1m und ist augensicher. Durch Verwendung von Infrarot mit 1.550 nm Wellenlänge wird der Einfluss von atmosphärischen Störungen reduziert und die Sicherheit für Personen erhöht.

Der D-Light Air Laser gleicht wetterbedingte Störungen durch eine automatische Leistungsregelung und Strahljustierung aus.

Der D-Light Air-Laser hat im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen einen fokussierten Laserstrahl und ist in Kombination mit einer automatischen Nachjustierung in der Lage mit geringerer Intensität zu senden. Daher können wetterbedingte Störungen durch eine automatische Leistungsregelung ausgeglichen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen steht Herr Pollak unter der Telefon Nummer 01 96 2010 zur Verfügung.

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0003