Dimension Data setzt „Machine Learning“ und „Predictive Analytics“ bei der Tour de France ein

Radsport-Fans weltweit erhalten tiefer gehende Einblicke in das Radrennen

Unsere Zuseher wollen vollkommen in das Rennen eintauchen. Sie sind Digital Natives und auf Social Media aktiver denn je und wollen daher auch am Second Screen die Tour live miterleben. Mit der neuen Technologie können wir das Rennerlebnis auf eine komplett neue Ebene heben.
Christian Prudhomme, Direktor Tour de France bei der A.S.O.
Diese neuen Technologien verändern das Zusehererlebnis und machen den Radsport noch populärer. Dimension Data unterstützt die A.S.O. durch fortschrittliche Technologien wie das „Machine Learning“ dabei, auch die Generation der Digital Natives für dieses Sportereignis zu begeistern, indem wir neue und spannende Einblicke in die sportlichen Herausforderungen der Tour ermöglichen.
Jürgen Horak, CEO von Dimension Data Austria

Wien (OTS) -

  • Dimension Data, Partner des gleichnamigen Rennteams des österreichischen Tour-Routiniers Bernhard Eisel, experimentiert auf Basis von „Predictive Analytics“ und „Machine Learning“ heuer erstmals mit Prognosen über den Rennverlauf.

  • Es werden Daten zu Geschwindigkeit, Distanz, Platzierung und Abstand der Fahrer, des Spitzenfeldes und der Verfolgergruppen, Zusammensetzung der Gruppen, Wind und anderen Wettereinflüssen (Regen, Hagel, extreme Hitze), Steigung/Gefälle uvm. ausgewertet.

Dimension Data und die Amaury Sport Organisation (A.S.O.) geben die Einführung von „Machine Learning“ und „Predictive Analytics“ auf der diesjährigen Tour de France (01.-23. Juli 2017) bekannt. Damit will man den Radsport-Fans auf der ganzen Welt ein noch einzigartigeres Zusehererlebnis ermöglichen. Die Datenanalytik-Plattform von Dimension Data, die gemeinsam mit der A.S.O. entwickelt wurde, hat dieses Jahr maschinelles Lernen und komplexe Algorithmen integriert. Diese Plattform kombiniert das Live-Datentracking mit historischen Renndaten, um noch tiefere Einblicke und Prognosen über den Rennverlauf zu erhalten. Von dieser Neuerung profitieren vor allem Radsport-Fans und Medienstationen auf der ganzen Welt: Sie erhalten ab sofort noch detailliertere Informationen zur Umgebung und zu den Begebenheiten, in denen die Fahrer am besten performen. In diesem Pilotprojekt erforschen die A.S.O. und Dimension Data während der Tour de France die Rolle der Predictive Analytics“-Technologien, um die Wahrscheinlichkeit von verschiedenen Rennszenarien zu beurteilen – z. B. ob das Peloton das Spitzenfeld in bestimmten Stadien des Rennens wieder einholen wird.

Die Vorteile für den Zuschauer liegen für Jürgen Horak, CEO von Dimension Data Austria, auf der Hand: Diese neuen Technologien verändern das Zusehererlebnis und machen den Radsport noch populärer. Dimension Data unterstützt die A.S.O. durch fortschrittliche Technologien wie das „Machine Learning“ dabei, auch die Generation der Digital Natives für dieses Sportereignis zu begeistern, indem wir neue und spannende Einblicke in die sportlichen Herausforderungen der Tour ermöglichen. 

Das Herzstück der Live-Tracking- und Datenanalytik-Lösung sind GPS-Transponder, die unter den Sätteln jedes Rennrads befestigt sind. Die von den Transpondern gesammelten Daten werden mit externen Informationen über den Kursverlauf und die vorherrschenden Wetterbedingungen kombiniert, um Einblick in die Live-Geschwindigkeit und die Position der einzelnen Fahrer, die Distanz zwischen den Fahrern und die Zusammensetzung der Gruppen innerhalb des Rennens zu gewinnen. Die drei Milliarden Datensätze, die während der 21 Etappen der Tour erstellt und analysiert werden, sind ein deutlicher Anstieg gegenüber den 128 Millionen Datensätzen des Vorjahres. 

Christian Prudhomme, Direktor Tour de France bei der A.S.O., erklärt: Unsere Zuseher wollen vollkommen in das Rennen eintauchen. Sie sind Digital Natives und auf Social Media aktiver denn je und wollen daher auch am Second Screen die Tour live miterleben. Mit der neuen Technologie können wir das Rennerlebnis auf eine komplett neue Ebene heben.

Die neue Tour de France-Lösung beruht auf einem vollständig cloudbasierten, virtualisierten Rechenzentrum, welches so aufgesetzt ist, dass nur noch wenige Menschen vor Ort für die Steuerung bzw. Auswertung notwendig sind. Der Einsatz einer Cloud ermöglicht örtlich flexibles Arbeiten, da diese Lösung von überall auf der Welt verwaltet werden kann. In diesem Jahr arbeiten die technischen Teams von Dimension Data auf vier Kontinenten über mobile Collaboration-Hubs zusammen, die mit den neuesten digitalen und virtualisierten Workplace-Technologien ausgestattet sind.  

Einige Tour de France-Highlights sind:

  • 198 Fahrer in 22 Teams werden über 150 Millionen Geo- und Umweltdaten auf der 3.540 km langen Strecke generieren.
  • Die Tour de France Live-Tracking-Website, racecenter.letour.fr, die 2016 auf durchschnittlich 2.000 Seitenaufrufe pro Sekunde ausgerichtet war, wurde in diesem Jahr für 25.000 Seitenaufrufe pro Sekunde optimiert.
  • 2016 wurden 6.100 Stunden Fernsehberichterstattung in 190 Ländern auf 100 Kanälen weltweit übertragen. Dank der A.S.O. wird die Anzahl der TV-Übertragungsstunden von 80 auf 105 Stunden erhöht. Das Rennen wird mit dem Beginn des ersten Kilometers jeder Etappe gesendet.
  • Cybersecurity hat für die Tour de France oberste Priorität. Während der Tour de France 2016 hat das cloudbasierte Sicherheitssystem von Dimension Data über 1,4 Millionen verdächtige Zugriffsversuche gemeldet und erfolgreich blockiert.

Besuchen Sie die Dimension Data Microsite zur Tour de France

Hier geht’s zum Video

Dimension Data Tour de France Newsroom

Folgen Sie uns auf dem offiziellen Twitter-Kanal von A.S.O. @letourdata, um Live Updates während des Rennens zu erhalten.

Verfolgen Sie den Fortschritt des Rennens mit unserem Live-Tracking unter racecenter.letour.fr

Für weitere Fotos kontaktieren Sie bitte den Pressekontakt.

Rückfragen & Kontakt:

Dimension Data Austria GmbH
Mag. Pamela Posch, MA
PR & Communications Manager
+43 5 77 33-4631
presse.at@dimensiondata.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEX0001