APA-Science Dossier: Die große Transformation

Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung: Das Energiesystem ordnet sich neu – APA-Science Dossier beleuchtet die Rolle der Wissenschaft

Wien (OTS) - An der Notwendigkeit einer Energiewende bestehen kaum noch Zweifel. Was die Stellschrauben sind, an denen gedreht werden muss, dass sich der CO2-Output reduziert, eine zentralisierte Versorgung integrativ wirkt und die rasch voranschreitende Digitalisierung die Kunden nicht überfordert, sind Fragen, die sich APA-Science im aktuellen Dossier näher angesehen hat.

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft haben sich Fragen gestellt, wie die Energieversorgung von morgen aussehen wird. Was wird schnell und was erst mittel- bis langfristig am Markt ankommen? Auf der technologischen Seite muss besonders an den Speichertechnologien der Zukunft gearbeitet werden, waren sich die Fachleute durchgehend einig. Außerdem sollte rasch geklärt werden, welche Rolle dem Konsumenten künftig zukommt: Ausschließlich der reine Energieverbraucher wird er wohl nicht mehr sein.

Das gesamte Dossier lesen Sie hier

APA-Science – ein Netzwerk der APA

Bildung, Forschung, Technologie und Innovation – APA-Science ist das österreichische Kommunikationsnetzwerk für Zukunftsthemen. Initiiert von der APA – Austria Presse Agentur bietet die Plattform science.apa.at fundierte Berichterstattung zu Forschungs- und Bildungsthemen und aktuelle Beiträge von führenden Playern der österreichischen Wissenschaftslandschaft.

APA-Science hat zum Ziel, gemeinsam mit seinen Partnern die österreichische Forschung im In- und Ausland sichtbar zu machen und damit Neugierde auf wissenschaftliche Themen in der Öffentlichkeit zu wecken.

Die Partner von APA-Science sind u.a.:

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 1 36060-5710
E-Mail: petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | APR0002