Cyberkriminalität: So werden Unternehmen sicher

Viele praktische Sicherheitstipps gab es gestern bei der Roadshow „IT-Sicherheit und Datenschutz“ von WKO und BMI.

Wirksamer Schutz erfordert meist keine großen Investitionen - oft genügen eine skeptische Haltung, das notwendige Wissen und eine bewusste Prioritätensetzung
Expertinnen und Experten von Innenministerium und Wirtschaftskammer Wien zu Cyberkriminalität
In solchen Fällen spart ein Backup viel Nerven, Zeit und Geld. Daher, sichern Sie regelmäßig Ihre Daten!
Innenministerium und Wirtschaftskammer Wien zu Cyberkriminalität

Wien (OTS) - Cyberattacken werden für immer mehr Unternehmen zum Problem. Vor allem Erpresser-Software – sogenannte Ransomwareist in Österreich sehr verbreitet – mit stark steigender Tendenz. Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen – das Herz der Wirtschaft Österreichs – sind Cyberattacken eine ernsthafte Bedrohung. Wie man sich davor schützt, das erfuhren am 16. Mai 2017 rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Roadshow „IT-Sicherheit und Datenschutz“ von Wirtschaftskammer Wien und Innenministerium im Rahmen der Initiative GEMEINSAM.SICHER mit der Wirtschaft. 

Schützen Sie Ihre Daten

„Wirksamer Schutz erfordert meist keine großen Investitionen - oft genügen eine skeptische Haltung, das notwendige Wissen und eine bewusste Prioritätensetzung“, so die Expertinnen und Experten von Innenministerium und Wirtschaftskammer Wien. Sie informierten anhand von Praxisfällen über die Tricks von Cyberkriminellen. Konjunktur haben derzeit etwa Erpressungen von Unternehmen, die plötzlich keinen Zugriff mehr auf ihre Daten haben. „In solchen Fällen spart ein Backup viel Nerven, Zeit und Geld. Daher, sichern Sie regelmäßig Ihre Daten!“, so der Ratschlag von Innenministerium und Wirtschaftskammer Wien. 

Wie man Sicherheitslücken im eigenen IT-System und auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Stichwort „Social Engineering“) schließt, erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Roadshow ebenso, wie rechtliche Regelungen rund um Datenlecks und Datenschutz. Nächstes Jahr tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft, die auch für Unternehmen Anpassungsbedarf bedeutet.

Sichere Kunden - gute Geschäfte

Die Cybersicherheit der österreichischen Unternehmen ist ein entscheidender Faktor für ihren geschäftlichen Erfolg. Der Wirtschaftskammer Wien ist es  ein wichtiges Anliegen, dass die Unternehmen vor diesen Gefahren bestmöglich geschützt sind. So sind auch ihre Kundinnen und Kunden sicher  - und nur so können Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Chancen in der digitalen Wirtschaft bestmöglich nützen.

Umfassende WK-Serviceleistungen

Auch über die Roadshow mit ihren neun Stationen in Österreich hinaus verstärken die Wirtschaftskammern ihre Serviceleistungen rund um das Thema Cybersecurity. Mit Sicherheitshandbüchern für KMU und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter, einem Risikoanalysetool, einem IT-Sicherheitscheck für EPU oder mit einem Leitfaden für die Datensicherung erhalten auch die Unternehmen in Wien praxisorientierte Informationen und Tipps für sichere digitale Fitness. Mehr auf www.wko.at/itsicherheit

GEMEINSAM.SICHER in Österreich und GEMEINSAM.SICHER mit der Wirtschaft

GEMEINSAM.SICHER in Österreich fördert und koordiniert den professionellen Sicherheitsdialog zwischen Sicherheitspartnern, Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinden und Polizei. Im Rahmen der Initiative GEMEINSAM.SICHER mit der Wirtschaft von Innenministerium und Wirtschaftskammer fungiert die Wirtschaftskammer als Sicherheitspartner der Polizei und beteiligt sich aktiv daran, Sicherheit gemeinsam zu gestalten.

Weitere Bilder in der APA-Fotoservice-Galerie

Rückfragen & Kontakt:

GPK Advertising GmbH
Katharina Eckerstorfer
katharina.eckerstorfer@gpk.at
01 585 6969 23

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | GPK0002