Internet der Dinge: Wie sicher ist unsere vernetzte Welt?

Expertinnen und Experten diskutieren beim nächsten Event der Digital Business Trends am 19. April in Graz über smarte Dinge, deren Vernetzung und (Neben-)Wirkung auf unser Leben

Wien (OTS) - Im Zeitalter des „Internet der Dinge“ gehen selbst die simpelsten Produkte online – im Haushalt, in der Öffentlichkeit und in der Fabrik. Das könnte ungeahnte Auswirkungen auf Sicherheit und Datenschutz haben und so einen raschen Durchbruch verzögern. Reagiert wird auf diese neuen Herausforderungen aber noch kaum.

Vom Internet der unsicheren Dinge ist bereits die Rede. Das gefährdet letztendlich auch andere Bereiche und Sektoren. So könnten mit der geballten Macht der vernetzten Produkte – von Überwachungskameras bis zu „smarten“ Lautsprechern – auch Cloud-Anbieter oder kritische Infrastrukturen in die Knie gezwungen werden. Zwischenfälle dieser Art würden viel Vertrauen zerstören und damit ein massives Markthindernis darstellen. Schon jetzt klagen beispielsweise heimische Hoteliers über Angriffe auf ihre Systeme, durch die sich die Türen der Hotelzimmer nicht mehr öffnen lassen, wenn nicht „Lösegeld" bezahlt wird.

Sind das Einzelfälle oder nur ein Vorgeschmack auf die künftigen Herausforderungen? Inwieweit werden neue smarte Dinge unser Leben einfacher und effizienter machen? Welche Geschäftsmodelle entstehen hier? Wer behält den Überblick, wenn Milliarden Geräte miteinander kommunizieren? Und wie sollten Unternehmen auf Attacken in diesem Bereich reagieren?

Über diese und weitere Fragen diskutieren Expertinnen und Experten beim nächsten DBT-Event, das am Mittwoch, den 19. April, ab 18:30 Uhr im Skyroom des Grazer Styria Media Centers stattfindet. Die Keynote hält Jan-Peter Kleinhans (Think Tank für die Gesellschaft im technologischen Wandel, Stiftung Neue Verantwortung).

Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr   

Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter www.dbt.at abrufbar sein.
 

Über Digital Business Trends:

Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen.

Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr (Wien, Linz, Graz) trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. 

Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind:

Premium Partner:
A1 Telekom Austria AG www.a1.net
ING-DiBa Austria www.ing-diba.at
NAVAX Unternehmensgruppe www.navax.com

Wissenschaftlicher Partner:
Technische Universität (TU) Wien www.tuwien.ac.at

Classic Partner:
Deloitte Österreich www.deloitte.at
Dimension Data Austria GmbH www.dimensiondata.com
Fabasoft www.fabasoft.com
Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) www.feei.at
HORIZONT www.horizont.at
IBM Österreich www.ibm.com/at/de
Mindshare Austria www.mindshareworld.com/austria
STRG.AT www.strg.at  
Wien Energie www.wienenergie.at
Wirtschaftskammer Österreich www.wko.at


Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen:
Facebook: www.facebook.com/digitalbusinesstrends
Twitter: www.twitter.com/dbt_at
  

Internet der Dinge: Wie sicher ist unsere vernetzte Welt?


Datum:
Mittwoch, 19.04.2017

Einlass: 18:00 Uhr, Podiumsdiskussion: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Grazer Styria Media Center 
Gadollaplatz 1, 8010 Graz, Österreich 

Internet der Dinge: Wie sicher ist unsere vernetzte Welt?
Jetzt anmelden

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Chief Marketing Officer
Tel.: +43 (0)1 36060-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
Web: www.dbt.at

styria digital one
Alexis Johann
Geschäftsführung
Tel.: +43 (0)1 601 17 254
alexis.johann@sdo.at
Web: www.dbt.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | APR0001