APA-medialab entwickelt Innovationen für Medien und Kommunikation

Die Digital-Unit der APA ist auf Trendmonitoring und Prototyping neuer Medien- und Kommunikationslösungen spezialisiert – Einblicke jetzt unter medialab.apa.at

Unter dem ‚Sharing-Economy-Ansatz‘ wollen wir die Potenziale aus der APA-Gruppe für Entwicklungstrends der Branche nutzbar machen und uns damit als wertvoller Partner bei digitalen Schlüsselthemen, wie z.B. Paid-Content-Infrastruktur, Intelligente Assistenzsysteme, Automated Journalism und einige mehr, positionieren.
APA-CEO Clemens Pig

Wien (OTS) - Der digitale Wandel stellt Medien vor große Herausforderungen: Es gilt, Potenziale rasch zu erkennen und effizient zu nutzen. Mit dem Ziel, die Medien bei dieser Aufgabe zu unterstützen, hat die APA – Austria Presse Agentur mit Jahreswechsel das APA-medialab ins Leben gerufen. Ein interdisziplinäres Team erarbeitet dort mit modernsten Methoden, wie Rapid Prototyping oder Innovationsprints, in hoher Geschwindigkeit digitale Lösungen für Information und Kommunikation. Erste Prototypen, darunter ein Tool zur Verifizierung von Quellen oder ein Chatbot für redaktionelle Serviceinhalte, werden jetzt auf der neuen Plattform medialab.apa.at vorgestellt.

Unter der Leitung von Chief Digital Officer Harald Mayer arbeiten im APA-medialab Expertinnen und Experten aus Journalismus, Technologie, User-Design, Forschung und Marketing für Lösungen zu Themen rund um Medienwandel und digitale Transformation eng zusammen. Die interdisziplinäre Verschränkung sieht APA-CEO Clemens Pig hinsichtlich der Entwicklung zu einer „News-Tech-Agentur“ als essenziell und betont: "Unter dem ‚Sharing-Economy-Ansatz‘ wollen wir die Potenziale aus der APA-Gruppe für Entwicklungstrends der Branche nutzbar machen und uns damit als wertvoller Partner bei digitalen Schlüsselthemen, wie z.B. Paid-Content-Infrastruktur, Intelligente Assistenzsysteme, Automated Journalism und einige mehr, positionieren.“ Für Pig ist die Effizienz, d.h. in möglichst kurzer Zeit zu fundierten Grundlagen für Managemententscheidungen zu gelangen, einer der großen Vorteile dieses Konzepts. „Innerhalb von sieben Tagen steht ein Prototyp zur Verfügung, der sehr klar vermittelt, wie die zukünftige Lösung aussehen soll und die auch im Echtbetrieb getestet werden kann“.

Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der APA sowie der Moser Holding und Alexander Wrabetz, APA-Aufsichtsratsvorsitzender und ORF-Generaldirektor, zeigen sich erfreut: „Das APA-medialab ist ein Vorzeigeprojekt für digitales Innovationsmanagement in der österreichischen Medienlandschaft. Die entwickelten Prototypen, die branchenrelevante Trends abbilden, sowie der Austausch darüber in der APA-Genossenschaft sind nicht nur wertvolle Inspirationsquellen, sondern legen im besten Fall die Basis für spielentscheidende Digitalisierungslösungen in Medienhäusern.“

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Petra Haller
Unternehmenssprecherin, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (0)1 360 60-5710
petra.haller@apa.at
http://www.apa.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | APR0001