Transport Research Arena TRA 2018 in Wien: Call for Abstracts verlängert bis 24. April 2017

Motto 2018: A Digital Era for Transport - Solutions for Society, Economy and Environment

Wien (OTS) - Die Deadline für den Call for Abstracts für die TRA 2018 wurde bis 24. April 2017 verlängert. Die Transport Research Arena TRA ist DIE größte Forschungs- und Technologiekonferenz im Bereich Transport und Mobilität in Europa. Nach einem Jahrzehnt erfolgreicher Konferenzen in ganz Europa kommt die 7. TRA von 16. bis 19. April 2018 nach Wien. WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und Ingenieure/innen sind aufgerufen, ihre Abstracts online einzureichen.

Themen der wissenschaftlichen und technischen Sessions der TRA 2018:

1.  Environment and Energy Efficiency 
2.  Vehicles & Vessels – Design, Development and Production
3.  Advanced Propulsion Systems
4.  Smart Urban Mobility & Logistics
5.  People Mobility – Systems and Services
6.  Freight Transport and Logistics
7.  Transport Infrastructure 
8.  Connected and Automated Transport
9.  Digital Technologies for Transport
10. Safe, Secure and Resilient Transport Systems 
11. Human Dimension in Transport
12. Socio-Economics, Innovation and Policy

TRA 2018 Transport-Modi:

a) Road
b) Rail 
c) Waterborne             
d) Aviation        
e) Cross-modal
f) Not mode-specific

Wichtige  Daten:

  • 21 Dezember 2016: Call for abstracts geöffnet
  • 24 April 2017: Deadline-Verlängerung 
  • 31 Mai 2017: Abstracts Review-Entscheidungen werden an die Autoren gesendet 
  • 15 September 2017: Abgabe Full Papers 
  • 25 November 2017: Full Paper Review-Entscheidungen werden an die Autoren gesende
  • 16-19 April 2018: TRA 2018, Reed Messe Wien, Vienna/Austria

Nachdem die Papers den Begutachtungsprozess erfolgreich bestanden haben, entscheidet die Jury, welche Beiträge auf der TRA 2018 in Form eines Vortrages oder Posters präsentiert werden.

Alle erfolgreichen Einreichungen werden in einem Konferenzkatalog und auch digital veröffentlicht. Die besten Scientific Papers erhalten die Möglichkeit der Publikation in einem wissenschaftlich renommierten (SCI) Journal.

WissenschaftlerInnen, die Ergebnisse aus EU-finanzierten Projekten einreichen, sind herzlich eingeladen, zusätzlich an den TRA VISIONS 2018 (http://www.travisions.eu/TRAVisions/competition/senior_researchers/) teilzunehmen – ein Wettbewerb für Senior Researchers im Bereich ‚Innovative Surface Transport‘“. Zusätzlich gibt es die TRA VISIONS 2018 Young Researchers competition (http://www.travisions.eu/TRAVisions/competition/young_researchers/). Die feierliche Preisverleihung für beide Wettbewerbe findet im Rahmen der TRA 2018 statt.

Weitere Informationen zum TRA 2018 Call for Abstracts und zur Submission finden Sie auf der TRA 2018 Website: http://www.traconference.eu/call-for-abstracts/

 

Kontakt:
DI Veronika Prändl-Zika
Secretary
TRA Programme Committee

Tel. +43 50550-6685
Fax +43 50550-6599
Mail programme@travie2018.at


Über die Transport Research Arena (TRA)

TRA 2018 ist DIE internationale Verkehrsforschungskonferenz für WissenschaftlerInnen, ForscherInnen und Ingenieure/innen sowie für Unternehmen und alle Stakeholder im Bereich Transport und Mobilität. Alle zwei Jahre tauschen sich Politik, Forschung und Industrie über die neuesten Entwicklungen und Innovationen zur Gestaltung der zukünftigen Mobilitätssysteme aus.

Im Mittelpunkt der TRA 2018 stehen die großen Herausforderungen der Digitalisierung und Dekarbonisierung des Verkehrssystems. Daher ist es den Organisatoren der TRA 2018 ein wichtiges Anliegen, internationale Experten und Expertinnen zu versammeln, um gemeinsam in Diskussionen und Workshops zukünftige Szenarien zu entwerfen, in denen bahnbrechende digitale und kohlenstoffarme Technologien eingesetzt werden, die sich positiv auf die Lebenssituation der Menschen, das Transportsystem und die Umwelt auswirken.

 

Schwerpunktthemen der TRA 2018:

  • Wie wird Digitalisierung die Verkehrs- und Transportsysteme verändern?
    • Dekarbonisierung und zukünftiges Wachstum – wie können wir unsere Mobilitätssysteme verbessern und gleichzeitig wettbewerbsfähig bleiben?
    • Wie gestalten wir die neue Verkehrslandschaft – eine Vision für die Transport- und Mobilitätssysteme in Europa

 

Organisationsteam der TRA 2018:

  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie als Chair of the Management Committee
  • AIT Austrian Institute of Technology als Chair of the Programme Committee
  • AustriaTech als Chair of the Organising Committee

Weitere Informationen: www.traconference.eu

Über das AIT

Das AIT Austrian Institute of Technology ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Mit seinen acht Centern versteht sich das AIT als hochspezialisierter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie. Dabei beschäftigen sich die ForscherInnen mit den zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft: Energy, Health & Bioresources, Digital Safety & Security, Vision, Automation & Control, Mobility Systems, Low-Emission Transport, Technology Experience sowie Innovation Systems & Policy.

Rund 1.300 MitarbeiterInnen forschen in ganz Österreich an der Entwicklung jener Tools, Technologien und Lösungen für Österreichs Wirtschaft, die sie gemäß unserem Motto „Tomorrow Today“ zukunftsfit hält.

Rückfragen & Kontakt:

Juliane Thoß
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Center for Low-Emission Transport
Center for Mobility Systems
T +43 (0)50550-6322
juliane.thoss@ait.ac.at | www.ait.ac.at

Daniel Pepl, MAS
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4040
daniel.pepl@ait.ac.at | www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0001