GP Bullhound enthüllt Top 10 der Tech-Trends 2017

San Francisco (OTS) - Rasantes Wachstum im Bereich künstliche Intelligenz, Streaming, E-Sports und VR/AR +++ Immer mehr Tech-Börsengänge und "Decacorns" +++ Selbstfahrende Autos werden Zuverlässigkeit und Sicherheit unter Beweis stellen

Die Technologie-Investmentbank GP Bullhound veröffentlicht heute ihren Report "Technology Prediction 2017". Darin stellt das Experten-Team die zehn wichtigsten Tech-Trends des Jahres vor. Dazu zählt die rasante Entwicklung von künstlicher Intelligenz, Online-Streaming, E-Sports sowie Virtual und Augmented Reality. Längerfristige Wachstumschancen sieht GP Bullhound bei selbstfahrenden Autos und Fintech. Weitreichende Änderungen wird es im Bereich Social Media und Software as a Service geben. Außerdem rechnen die Analysten mit einem Anstieg der Börsengänge von Tech-Unternehmen.

Den "Technology Predictions 2017" zufolge, wird Künstliche Intelligenz den größten Einfluss auf den globalen Technologiesektor haben. Künstliche Intelligenz wird unter Verbrauchern eine starke Akzeptanz erreichen. Vor allem virtuelle, persönliche Assistenten wie Apples Siri und Amazon Alexa wachsen in der Popularität, aber auch die Automatisierung von sich wiederholenden datenbezogene Aufgaben in den Unternehmen wird zunehmen.

Die Bereiche Online-Streaming und E-Sports bieten 2017 bedeutende Marktchancen. Außerdem wird es ein deutliches Wachstum in der Entwicklung von Inhalten für Virtual-Reality- (VR) und Augmented-Reality-Plattformen (AR) geben. Gleichzeitig werden automatisierte Fahrzeuge und Fintech langfristige Wachstumsmöglichkeiten für Investoren bieten.

Der Report untersucht auch das Wachstum der europäischen "Unicorns", Technologie-Unternehmen mit einer Bewertung von einer Milliarde US-Dollar oder mehr und einer Gründung vor weniger als zehn Jahren. Die Studie stellt das Potenzial für mehrere Unternehmen heraus, eine Bewertung von zehn Milliarden US-Dollar zu erreichen und damit zu "Decacorns" zu werden, darunter BlaBlaCar, Farfetch und das Berliner Unternehmen HelloFresh.

Vier der Prognosen zeigen, dass einige Sektoren ein rasantes Wachstum in 2017 erleben werden:

  • Künstliche Intelligenz: 2017 werden Verbraucher und Unternehmen damit beginnen, erstklassige Anwendungen mit künstlicher Intelligenz einzusetzen
  • Online-Streaming: Der Markt wird bis Ende 2017 voraussichtlich auf bis zu 30 Milliarden US-Dollar anwachsen und etwa 20 Prozent der gesamten US-Video-Industrie ausmachen
  • E-Sports: Die E-Sports-Branche mausert sich zu einer Milliardenindustrie. Das Wachstum wird getrieben von einer steigenden Anzahl von Spieleenthusiasten und starkem Interesse von Medien und Sponsoren
  • VR-/AR-Inhalte: Virtual und Augmented Reality entwickeln sich zu einflussreichen Medienplattformen, nachdem mehr und mehr überzeugende VR-/AR-Inhalte entstehen

Die Trends zeigen, dass zwei Sektoren längerfristige Wachstumschancen haben:

  • Fahrerlose Autos: Im kommenden Jahr wird sich zeigen, dass fahrerlose Autos ihre Zuverlässigkeit und Sicherheit unter Beweis stellen werden, und das nicht nur, um die Regulierungsbehörden zufriedenzustellen, sondern auch um die weit verbreiteten Bedenken der Verbraucher auszuräumen.
  • Fintech: Das frühe Wachstum der Finanztechnologien wird sich verlangsamen und sich stärker auf längerfristige Innovationen fokussieren, um das Erbe etablierter Banken mit effizienten Kredit-und Transaktionsverarbeitungssystemen anzutreten

Drei der Trends skizzieren die Marktbedingungen, die den größten Einfluss auf globale Investitionen und Wachstumschancen im Jahr 2017 haben werden:

  • Social Media: Westliche und asiatische Social-Media-Plattformen werden sich Diensten wie WeChat und Facebook angleichen, welche zunehmend ähnliche Produkte und Dienstleistungen anbieten werden
  • Software: Software-Anbieter, Technologiefirmen und Investoren werden aktiv Software-as-a-Service-Unternehmen erwerben und eine beträchtliche Marktkonsolidierung auslösen.
  • PO-Märkte: Der Technologie-IPO-Markt wird 2017 ein starkes Wachstum erleben. Snap Inc., Spotify, Dropbox und Pinterest - Die Liste potentieller Börsengänge ist lang.

Alec Dafferner, Partner bei GP Bullhound, kommentiert den Report wie folgt: "Der Technologiesektor begegnete 2016 erheblichen Herausforderungen, von politischen Instabilitäten bis hin zur stärkeren Prüfung von Unicorns. Diese Strapazierfähigkeit sowie das anhaltende Wachstum der Branche zeigen, dass es für Investoren und Unternehmer weiterhin große Chancen gibt.

Die Studie zeigt eine Blaupause für das Wachstum des Tech-Sektors im Jahr 2017 auf. Von sich schnell wandelnden Bereichen bis hin zu längerfristigen Chancen zeigt dieser Report die wichtigsten Trends auf, die den Erfolg im kommenden Jahr untermauern werden."

"Es ist uns eine Freude zum zehnten mal in Folge die Top-Ten-Trends des kommenden Jahres zu präsentieren, von denen wir glauben, dass sie die Technologiebranche in 2017 beeinflussen werden. Wie immer ist dies eine kollektive Anstrengung von allen besten und manchmal radikalsten, die von allen Fachleuten weltweit in unseren Beratungs-und Investitionsorganisationen denken." - Per Roman, Managing Partner bei GP Bullhound.

Die Studie wurde erhoben mittels Analysen globaler Investment-Daten in Verbindung mit den Experteneinschätzungen von GP Bullhounds internationalem Team, führenden Investoren und Unternehmern.

Der komplette Report kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://tinyurl.com/gpbullhoundtechpred2017

Über GP Bullhound

Die internationale Technologie-Investmentbank GP Bullhound berät sowohl Unternehmen, als auch Gründer und Investoren in den Bereichen Mergers & Acquisitions (M&A) und Wachstumsfinanzierungen. Seit seiner Gründung 1999 in London hat GP Bullhound mehr als 230 erfolgreiche M&A- und Privat-Placement-Transaktionen mit führenden Industrieunternehmen wie Essence, Avito, Delivery Hero, Fjord, King Digital Entertainment, Pingdom, Innogames sowie Spotify abgeschlossen und hat mittlerweile Standorte in San Francisco, Stockholm, Berlin, Manchester und Paris. Weitere Informationen unter www.gpbullhound.com oder auf Twitter unter @GPBullhound.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Krönke
PIABO PR GmbH
Tel.: +49 30 25 76 205-21
E-Mail: gpbullhound@piabo.net

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0002