Regionale Konferenzen für Pflegekräfte machen keinen Sinn mehr: Digitale Medien transformieren in Richtung Global

Los Angeles (OTS) - Konferenzen für Pflegekräfte
(http://www.conferenceseries.com/nursing-meetings) sind von
entscheidender Bedeutung, wenn es um die Aktualisierung der neuesten Praktiken in diesem Bereich geht, denn sie bilden die Schnittstelle, die Praktiker und politische Entscheidungsträger der Branche auf die gleiche Ebene holt. Die digitale Revolution hat dieses Feld weiter spezialisiert, da sie maßgeschneiderte, personalisierte Lösungen für die Benutzer mit jederzeit abrufbaren Informationen anbietet, die auf Knopfdruck parat sind.

Das digitale Marketing hat sich zu einem nicht mehr wegzudenkenden Instrument mit Potential im Verkaufs- und Marketinggefüge der Pflegebranche im Gesundheitswesen entwickelt. Pflegefachkräfte erwerben neueste Erkenntnisse zu den besten Praktiken, und geben diese auf personalisierte Art und Weise über Netzwerke an die Gemeinden und Gesellschaften weiter. Soziale Medien machen es Unternehmen leichter, ihre Kunden auf schwierigen physischen, physiologischen und psychologischen Passagen zu begleiten und ihre Bedürfnisse und Gemütsverfassung zu diagnostizieren, von daher sind soziale und digitale Medienstrategien ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheitsversorgung, und auchPflegekräfte
(http://nursepractitioner.nursingconference.com/) aktualisieren ihre
Praxis durch digitale und soziale Medien.

Der globale Markt im digitalen Gesundheitswesen lag im Jahre 2014 bei 30 Mrd. USD, bis 2018 wird ein Anstieg auf 50 Mrd. USD erwartet. Pflegekräfte bilden die Mehrheit in der Healthcare-Branche, und mit 581.500 neuen Arbeitsplätzen im Bereich bis 2018 wächst ihre Zahl weiter an. Qualifizierte Pflegekräfte sind sehr gefragt, insbesondere in Industrieländern wie Japan, den Vereinigten Staaten und den großen europäischen Ländern.

Wie Dr. Srinubabu Gedela erklärt, zieht die OMICS Group laut Google Analytics-Berichten mit ihrem starken Online-Bekanntheitsgrad und ihrer Bibliothek an Artikeln und Vorgehenswesen 30 Millionen Leser an und sorgt für die weltweite Beachtung der Konferenzreferenten. Die Websites der OMICS International
(https://www.omicsgroup.org/omics-international-pulsus-group.php)
Konferenzreihe für Pflegekräfte (http://www.nursingconference.com/) locken ein Publikum von 500.000 Lesern an. Im Schnitt hat jede der Konferenzen für Pflegekräfte mehr als 30.000 Einzelbesucher bzw. Online-Leser, in der Mehrzahl praktizierende Krankenschwestern und Pflegefachleute. Möglich wird dies, weil der Großteil der bestehenden Schriften zu Vorträgen der großen Fachveranstaltungen aus dem Internet verschwindet, während die kommende und bisherige Literatur zu Konferenzvorträgen der OMICS International (https://www.esciencece ntral.org/omics-international-pulsus-group.php) Pflegetagung in den digitalen und sozialen Medien zirkuliert. Diese Art von digitaler Medienreichweite ist mit keiner anderen Pflegekräftetagung
(http://www.nursingconference.com/) als der Konferenzreihe
(https://www.conferenceseries.com/) möglich.

Die OMICS International
(https://www.omicsonline.org/omics-international-pulsus-group.php)
Pflegekräftetagung bietet eine hochklassige Möglichkeit für praktizierende Krankenpfleger, ihre Zusammenfassung und ihre ausführlichen Artikel in den jeweiligen Zeitschriften mit spezifischer, von CrossRef vergebener DOI-Nummer zu veröffentlichen. In den auf den Konferenz-Webseiten aufgeführten Sprecherprofilen werden besonders die neu hinzukommenden Pflegekräfte hervorgehoben. Unseren Konferenzpräsentationen zum Pflegebereich verbessern das Profil der Pflegefachkräfte auf wegweisenden Plattformen wie Facebook, LinkedIn, Twitter, YouTube, Vimeo und weiteren Social-Media-Plattformen.

Mit Teilnehmern aus der ganzen Welt konnten die Forscher, Wissenschaftler, Studenten und die Industrie von Demonstrationen; Workshops, Symposien und Ausstellungen profitieren, die den Informationsaustausch erleichtern, sich mit aktuell praktizierenden und potenziellen Pflegekräften treffen und Produkte bewerben. Die Pflegekräftetagung liefert zudem CME-, CPD-, CE- und CNE-Akkreditierungspunkte, die erforderlich sind, um die Fachkompetenz aktuell zu halten.

Die OMICS Group (https://www.omicsgroup.org/) mit ihren über 2.000 Mitarbeitern wird von mehr als 50.000 qualifizierten Wissenschaftlern im Redaktionsbeirat unterstützt, die auf freiwilliger Basis für die Open Access-Verbreitung von Informationen für das Gesundheitswesen und die Wissenschaft sorgen. Mit dieser Jahr für Jahr stetig größer werdenden Unterstützung konnte sich die OMICS Group von gerade einmal 10 Fachzeitschriften im Jahre 2009 auf 700 von Experten überprüften Fachblättern (https://www.omicsonline.org/scientific-journals.php) im Jahre 2016 steigern. Auch die Leserschaft der OMICS Group Open Access-Fachzeitschriften (http://www.openaccessjournals.com/) und die Leserschaft bzw. Online-Besucherzahl der Konferenzen hat sich von 10.000 im Jahr 2009 auf 30 Millionen bis 2016 erhöht. Die OMICS International (http://www.srinubabu.com/) Konferenzreihe organisiert jährlich 3.000 wissenschaftliche Konferenzen in Amerika, Europa, dem Nahen Osten und Asien.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20161023/431540LOGO

Rückfragen & Kontakt:

PR-Kontakt: contact@conferenceseries.com 1-650-618-9867

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0010