Graz-DBT: Die Schattenseiten der Digitalisierung

Wien (OTS) - Expertinnen und Experten diskutieren beim kommenden Event der Digital Business Trends am 20. Oktober in Graz über die Kehrseiten der neuen vernetzten Welt und deren Auswirkung auf Wirtschaft und Gesellschaft. 

Trotz der Vorteile von Digitalisierung und Vernetzung dürfen die potenziellen Risiken nicht ausgeblendet werden. Denn auch die Verletzlichkeit und die möglichen Schäden durch Cyberkriminalität, Datenlecks und außer Kontrolle geratene Systeme nehmen zu.

Forscher der Universität von Berkeley haben kürzlich eine Studie publiziert, wonach „Cybersicherheit schon in naher Zukunft als das Hauptproblem der Internet-Ära erkannt wird und an die Spitze der Herausforderungen rückt, mit denen die Gesellschaft konfrontiert ist“. Sie sehen sich durch die Digitalisierung eher an fast existenzielle Probleme wie den Klimawandel erinnert als an ein Technologie-Thema.

Mit welchen Bedrohungsszenarien sind wir künftig konfrontiert und wie wirken sich die Kehrseiten der neuen vernetzten Welt auf die Wirtschaft und die Gesellschaft aus? Welche Chancen gibt es, diese Entwicklung abzufedern? Und worin bestehen die neuen Sicherheits- und Datenschutz-Herausforderungen?

Die Keynote beim kommenden DBT-Event, der am Donnerstag, den 20. Oktober ab 19:30 Uhr, im Grazer Styria Media Center stattfindet, hält Johann Čas (Institut für Technikfolgen-Abschätzung der ÖAW). Mit ihm diskutieren dazu im Anschluss Expertinnen und Experten, darunter Karin Eckert (Deloitte Österreich), Eugen Lindorfer (STRG.AT) sowie ein Vertreter der Dimension Data Austria. Einlass 19:00, Beginn 19:30 Uhr. 

Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter www.dbt.at abrufbar sein. 

Über Digital Business Trends:

Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen.

Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr (Wien, Linz, Graz) trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen.


Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind:

Premium Partner:
ING-DiBa Austria www.ing-diba.at
NAVAX Unternehmensgruppe www.navax.com

Wissenschaftlicher Partner:
Technische Universität (TU) Wien www.tuwien.ac.at

Classic Partner:
A1 Telekom Austria AG www.a1.net
CMS Reich-Rohrwig Hainz www.cms-rrh.com
Deloitte Services Wirtschaftsprüfungs GmbH www.deloitte.at
Dimension Data Austria GmbH www.dimensiondata.com
Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG www.sparkasse.at/erstebank
Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) www.feei.at
IBM Österreich www.ibm.com/at/de
Samsung Electronics Austria GmbH www.samsung.com
STRG.AT www.strg.at  
Werbeplanung.at Verlags GmbH www.werbeplanung.at
Wirtschaftskammer Österreich www.wko.at


Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen:
Facebook: www.facebook.com/digitalbusinesstrends
Twitter: www.twitter.com/dbt_at
YouTube: www.youtube.com/DigitalBizTrends


Graz-DBT: Die Schattenseiten der Digitalisierung

Datum: Donnerstag, 20.10.2016

Einlass: 19:00 Uhr, Podiumsdiskussion: 19:30 - 21:00 Uhr

Ort: Styria Media Center, Gadollaplatz 1, 8010 Graz, Foyer

Graz-DBT: Die Schattenseiten der Digitalisierung
Jetzt anmelden

Rückfragen & Kontakt:

APA – Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43 (0)1 36060-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
Web: www.dbt.at

styria digital one
Alexis Johann
Geschäftsführung
Tel.: +43 (0)1 601 17 254
alexis.johann@sdo.at
Web: www.dbt.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | APR0001