Huawei und OVUM geben gemeinsam "Die Evolution von Big Video -

- Analyse der Chancen durch den Wandel im Videogeschäft des Telekommunikationssektors" heraus

Schanghai (OTS) - Huawei und OVUM, eine weltweit führende Forschungs-und Beratungsfirma im Technologiesektor, haben gemeinsam "Die Evolution von Big Video -- Analyse der Chancen durch den Wandel im Videogeschäft des Telekommunikationssektors" herausgegeben. Die Arbeit beleuchtet die derzeitige Situation für Telekommunikationsunternehmen, die Videodienste für den Unterhaltungs- und Kommunikationsmarkt bereitstellen, sowie vertikale Industriesegmente. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Nutzung und Durchdringung von Video bei Personen, Familien und Unternehmenskunden. Man erfährt die aktuellen Trends bei der Evolution von Big Video und bekommt Empfehlungen und Erkenntnisse geliefert, die Telekommunikationsunternehmen beim ICT- und Big Video-Wandel unterstützen sollen.

Die Arbeit liefert eine umfassende Analyse der aktuellen Situation im Videogeschäft sowie Einblicke in die geschäftliche Zukunftsperspektive der Branche, mögliche Geschäftsmodelle, Konsumtrends der Abonnenten sowie die neuesten technologiegestützten Kräfte. Hier einige Zahlen im Einzelnen:

- Bis zum Jahr 2020 wird die Videonutzung auf Mobilgeräten ca. 75 % des gesamten 4G-Datenverkehrs ausmachen (im Vergleich zu 15 % im Jahr 2016). Dabei sind 4K-UHD-Video, Social-Media-Video, VR/AR-Anwendungen, die Durchdringung des 5G/FTTx-Netzes sowie die neuesten IT-Technologietrends (wie Cloud-Computing, Big Data oder auch von Telekommunikationsunternehmen eigenentwickelte Betriebssysteme) die treibenden Kräfte hinter dem starken Anstieg der Videonutzung.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160829/CN78014-a

- Die Videonutzung in Unternehmen leistet ebenfalls einen wesentlichen Beitrag zu diesem wachsenden Videotrend. Neben der bestehenden Nutzung von Videodiensten in vorherrschenden Bereichen wie Schulungen, Kundenkonferenzen und Telemedizin werden verschiedene neue Tools für Videokonferenzen in zahlreichen Industrien auf breiter Basis eingeführt.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160829/CN78014-b

- Videokonferenzen sorgen für eine rasche Veränderung des strategischen Infrastrukturgeschäfts der Telekommunikationsunternehmen. Spitzenunternehmen suchen nach neuen Wegen um erfolgreiche Strategien bei Videodiensten für Unternehmen umzusetzen. Sie wollen vor dem Hintergrund der Chancen, die sich durch den Wandel des Videogeschäfts ergeben, das Feld anführen.

Big Video gilt bereits als strategische Priorität. In der Arbeit wird betont, dass IPTV, SVOD und die breite Inanspruchnahme von Videodiensten bestimmen werden, wie Telekommunikationsunternehmen ihre Geschäftsstrategien für Big Video ausrichten. Die drei wichtigen Schritte zum Erfolg lauten wie folgt:

  • Zunächst müssen Telekommunikationsunternehmen aus den Chancen, die sich durch gezielte Paketangebote eröffnen, maximales Kapital schlagen. Dabei werden Personen, Familien und Unternehmen als die drei wichtigsten Märkte identifiziert, für die Telekommunikationsunternehmen zielgerichtete und innovative Paketdienste anbieten sollten wie beispielsweise aggregierte Videodienste für Online- oder Mobilnutzung sowie TV-Unterhaltungsangebote.
  • Zweitens sollten Kundenloyalität und Kundenbindung bei Telekommunikationsunternehmen an oberster Stelle stehen. Dazu sollten neue Monetisierungsmodelle für das Videogeschäft erforscht werden, von der einfachen Bezahlung für Diensten bis hin zur Bezahlung für ein differenziertes Benutzererlebnis mit hochwertiger Videoqualität.
  • Und drittens, aber deshalb nicht weniger wichtig, sollten Telekommunikationsunternehmen versuchen die Integration über das gesamte Ökosystem der Videobranche hinweg voranzutreiben, um die Marktchancen für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette der Videoverteilung zu maximieren.

Angesichts des explosiven Wachstums bei der Videonutzung müssen Telekommunikationsunternehmen, die erfolgreich sein wollen, einen proaktiven Ansatz verfolgen und den Entwicklungsplan für ihr Videogeschäft strategisch auslegen, anstatt auf der bestehenden Infrastruktur aufzubauen. Es kommt darauf an das Netz von einer einfachen Datenleitung in ein videozentrisches Netz zu verwandeln und das Branchenwachstum durch innovative Geschäftsmodelle und Kollaboration im Ökosystem voranzutreiben.

"Die Evolution von Big Video -- Analyse der Chancen durch den Wandel im Videogeschäft des Telekommunikationssektors" liefert Einblicke in die Best Practices von OVUM und Huawei im Bereich Big Video und stützt sich auf umfangreiche Forschungsarbeit von führenden Telekommunikationsunternehmen auf der ganzen Welt. Huawei will sich nach eigener Aussage weiter für die Erschließung des Big Video-Markts engagieren und dabei sowohl die Evolution von Big Video als auch den Erfolg der Telekommunikationsunternehmen angesichts dieser neuen Geschäftschance unterstützen.

Den Download zu "Die Evolution von Big Video -- Analyse der Chancen durch den Wandel im Videogeschäft des Telekommunikationssektors" finden Sie hier
(http://photos.prnasia.com/prnk/20160829/0861608784-a).

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT). Es ist unser Ziel durch eine besser vernetzte Welt das Leben zu bereichern und die Effizienz zu verbessern, indem wir als verantwortungsbewusstes Mitglied der Gesellschaft und als innovativer Befähiger der Informationsgesellschaft handeln, der einen kollaborativen Beitrag zur Industrie leistet. Gestützt auf kundenzentrische Innovation und offene Partnerschaften hat Huawei ein End-to-end-Portfolio an ICT-Lösungen entwickelt, das Kunden in den Bereichen Telekommunikations- und Unternehmensnetze, Geräte und Cloud-Computing einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die weltweit 170.000 Mitarbeiter von Huawei wollen maximalen Nutzen schaffen für Telekom-Betreiber, Unternehmen und Verbraucher. Unsere innovativen ICT-Lösungen, Produkte und Dienste sind in über 170 Ländern und Regionen im Einsatz und berühren über ein Drittel der Weltbevölkerung. Huawei wurde 1987 gegründet und befindet sich komplett im Privatbesitz seiner Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.huawei.com

Informationen zu HUAWEI CONNECT 2016

HUAWEI CONNECT findet vom 31. August bis zum 2. September statt. Austragungsorte sind Expo Center, Mercedes-Benz Arena und Shanghai World Expo Exhibition and Convention Center. Bei dieser integrierten Konferenz für das globale ICT-Ökosystem treffen sich mehr als 15.000 Spitzenvertreter der Branche um sich über eine besser vernetzte Welt und den digitalen Wandel verschiedener Branchen auszutauschen. Besucher werden zum Big Data-Stand von HUAWEI CONNECT eingeladen, wo sie sich näher über das Big Data-Whitepaper informieren können.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.huawei.com/minisite/huaweiconnect2016/en/index.html

Rückfragen & Kontakt:

Aimee Yu
+86-136-0303-9807
aimee.yu@huawei.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0007