Hackertechniken und ICS aktiv schützen: SANS München 2016 im Herbst

Swansea, UK (OTS) - Zum zweiten mal in diesem Jahr macht das SANS Institut, führender Anbieter von Trainings für IT-Security, vom 24. bis 29. Oktober wieder Station in München. Teilnehmer können sich in fünf Kursen zu Grundlagen und Spezialthemen aus der IT-Sicherheit weiterbilden. Auf der Agenda stehen der Umgang mit Hackertools, der Schutz von mobilen Geräten und die aktive Absicherung von Industrie Kontroll Systemen (ICS).

Neben den zwei Basis-Kursen SEC401: Security Essentials Bootcamp Style und SEC504: Hacker Tools, Techniques, Exploits and Incident Handling werden mit SEC561: Immersive Hands-On Hacking Techniques und SEC575: Mobile Device Security and Ethical Hacking vertiefende Trainings angeboten. ICS515: ICS Active Defense and Incident Response, der sich intensiv mit Industriesteuerungen und deren Sicherheit auseinandersetzt, richtet sich an bereits erfahrene Teilnehmer.

In SEC561 wird SANS-Trainer Tim Medin seinen Studenten Mittel und Wege aufzeigen, um Schwachstellen zu finden, diese auszunutzen und schlussendlich zu beheben. Der Kurs wurde stetig von erfahrenen Kursleitern weiterentwickelt und arbeitet zu 80 Prozent mit praktischen Übungen, um aktuellen Anforderungen von Penetration Tests und Vulnerability Assessments zu entsprechen.

SANS-Trainer Raul Siles hat sich auf die Absicherung von mobilen Geräten spezialisiert. In seinem Kurs SEC575 wird er einen Überblick über Stärken und Schwächen der Sicherheitssysteme von Apple iOS, Android und tragbaren Geräten wie der AppleWatch und Android Wear geben. Seine Absolventen sind in der Lage, voreingestellte Verschlüsselungen zu umgehen und Android Apps so zu manipulieren, dass sie Verschleierungstechniken umgehen können.

Mit seiner zentralen Lage verspricht das Marriott Hotel, das Event auch dieses Jahr wieder zu einer gelungenen Veranstaltung zu machen. Weitere Informationen zur Veranstaltung einschließlich des Online-Anmeldeformulars gibt es unter
https://www.sans.org/event/munich-autumn-2016. Kursteilnehmer können
nach Teilnahme die GIAC Zertifikate GSEC, GCIH und GMOB erwerben.

Rückfragen & Kontakt:

Bastian Hallbauer
Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
089 747470580
bhallbauer@kafka-kommunikation.de

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0003