Huawei teilt seine Vision über eine offene Zusammenarbeit mit der Branche auf dem Mobile World Congress Shanghai 2016

Shanghai (OTS) - In dieser Woche wird Huawei auf dem Mobile World Congress Shanghai (MWC Shanghai) 2016 seinen Ausblick auf ein voll vernetztes Zeitalter geben, das von Offenheit, Zusammenarbeit und dem gemeinsamen Erfolg geprägt sein wird. Als Platin-Partner der Veranstaltung wird Huawei seine Strategie bei der Beschleunigung der branchenübergreifenden digitalen Transformation hervorheben sowie seine Vorstellungen darüber, wie es mit Markteilnehmern aus der Branche zusammenarbeitet, um die Entwicklung der florierenden digitalen Wirtschaftsbereiche voranzubringen.

Die rasche Entwicklung der Mobilbranche sorgt mittlerweile für immer und überall verfügbare Verbindungen, was unsere Wahrnehmung der Welt verändert, Geschäftsabläufen ein neues Gesicht gibt und die Verwaltung von Städten und ganzen Ländern neu ausrichtet. Da das Internet dabei ist, die Welt neu zu ordnen, ist für Betreiber jetzt die Zeit, um ihr Kerngeschäft zu überdenken und ihre Rolle in dieser neuen vernetzten Welt zu definieren. Huawei ist davon überzeugt, dass es die Netzbetreiber sein werden, die am oberen Ende der Wertschöpfungskette stehen und mithilfe einer erfolgreichen digitalen Transformation das Wirtschaftswachstum antreiben werden.

"Heute, in einer Zeit, in der das Internet der Dinge und Cloud-Technologien immer ausgereifter sind und Videos zu einem wichtigen Kommunikationsmittel werden, hat die digitale Transformation über sämtliche Branchen hinweg und auch für Regierungen höchste Priorität bekommen. Dieses neue Zeitalter wird durch eine noch nie da gewesenen Integration zwischen den vernetzten Industrien bestimmt. Dabei haben die ständigen Brüche bei und Weiterentwicklungen von Geschäftsmodellen zu einer Menge an Herausforderungen geführt, allerdings auch zu unglaublichen Möglichkeiten", sagte Zou Zhilei, Präsident der Carrier Business Group von Huawei. "Huawei ist bestrebt, die Grenzen bei den zukunftsorientierten Technologien weiter auszudehnen, und wir sind dabei, zusammen mit Partnern ein stabiles Ökosystem für die Branche zu entwickeln, damit für Telekommunikationsnetzbetreiber auf der ganzen Welt ein umfassendes Angebot zur Unterstützung ihrer digitalen Transformation und ihres geschäftlichen Erfolgs gemacht werden kann."

Huaweis Motto auf der diesjährigen MWC Shanghai lautet "Open ROADS to a Better Connected World". Die Experten von Huawei werden sich in einer Reihe von hochrangig besetzten Branchenforen, Gipfeltreffen und Sitzungen, bei denen Huawei allein oder in Zusammenarbeit mit der GSMA als Gastgeber fungiert, über Einblicke in Technologietrends, Geschäftsmodelle und den Fortschritt bei der Entwicklung des Ökosystems auf wichtigen Feldern wie 5G, mobile Videos und Internet der Dinge austauschen. Mithilfe von vertiefenden Gesprächen möchte Huawei Netzbetreibern dabei helfen, ihre digitale Transformation zu beschleunigen, und dabei, ihre Rolle, die sie auf der wirtschaftlichen und industriellen Landkarte einnehmen wollen, neu zu bestimmen.

Um die digitale Transformation der Netzbetreiber zu unterstützen, stellt Huawei seine Innovationen auf ein Fundament, das sich aus den tiefgreifenden Einblicken zusammensetzt, die das Unternehmen über die betrieblichen und technologischen Anforderungen gesammelt hat, welche hinter den Digitalisierungsstrategien der Netzbetreiber stehen. Das Ziel von Huawei ist es, den Netzbetreibern eine umfassende Unterstützung und Dienstleistungen für die Transformation auf vier Kernfeldern zu bieten: Geschäft, Betrieb, Architektur und Netz.

Das strategische Ziel von Huawei liegt darin, digitale, unternehmensorientierte Dienste zur Unterstützung der Transformation von Netzbetreibern zu erkunden. Ob diese Ziele erfolgreich erreicht werden, hängt von den Innovationen des digitalen Geschäfts in drei Hauptfeldern ab: Video, Internet der Dinge und Cloud-Dienste. Huawei tritt für die Übernahme des U-vMOS-Standards für ein erstklassiges Videoerlebnis ein und wird zu diesem Zweck ein kooperatives Ökosystem für Videos aufbauen, das Netzbetreibern dabei hilft, Videodienste mit dem bestmöglichen Anwendererlebnis bereitzustellen. Huawei hat mit einer "1+2+1"-IoT-Strategie eine End-to-End-Geschäftslösung für mögliche Szenarios mit Hauptanwendungsbereichen des Internets der Dinge entwickelt. Dazu gehören vernetzte Fahrzeuge, Smart-Home-Anwendungen und branchenspezifische Anwendungen für ein Schmalband-IoT (Narrow-band IoT; NB-IoT), die Netzbetreibern helfen, in bisher nicht besetzte IoT-Märkte zu kommen und sich so weitere geschäftliche Möglichkeiten zu schaffen. Im Markt für Cloud-Dienste bietet Huawei integrierte IKT-Lösungen mit verbesserten Synergien für die Cloud und bei den Netzen, was Netzbetreibern dabei hilft, sich eine bessere Position beim Einsatz von B2B-Dienstleistungen, die im digitalen Zeitalter der neue Wachstumsmotor sind, zu verschaffen.

Huawei erkennt die Bedeutung, welche die Transformation der digitalen Betriebsabläufe für Netzbetreiber auf der ganzen Welt hat. Als Antwort darauf hat das Unternehmen das branchenweit erste digitale Betriebssystem der nächsten Generation herausgebracht: Telco OS. Dabei handelt es sich um eine auf einer Plattform basierenden Architektur-Lösung. Zudem arbeitet das Unternehmen mit Partnern aus der Branche zusammen, um mit diesen gemeinsam eine digitale Geschäftsumgebung aufzubauen, um dabei zu helfen, den komplett digitalen Betrieb Wirklichkeit werden zu lassen. Durch die Bereitstellung der BEST-Netze (beneficial, efficient, service-oriented, and transformative; Gewinn bringend, effizient, dienstleistungsorientiert und transformativ), die sich an den Nutzererfahrungen orientieren, die für den eigentlichen betrieblichen Mehrwert sorgen, unterstützt Huawei Netzbetreiber bei der Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf Märkten wie Qualitätsdienste für Sprach- und Videoanwendungen sowie beim Management für ein effektives Verbrauchererlebnis.

Für die Netzbetreiber bleiben die Netze und die Infrastruktur die wichtigsten betrieblichen Faktoren, aber diese stehen unter einem enormen Druck, ihre Netze hin zu überall verfügbaren, konvergenten IKT-Netzen weiterzuentwickeln, um die Nachfrage aus der digitalen Wirtschaft zu befriedigen und um ihre Wettbewerbsfähigkeit im Internetzeitalter auch zukünftig sicherzustellen. Bei mobilen Netzwerken setzt Huawei auf die führenden 5G- und 4,5G-Technologien, um Anwender mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s zu versorgen und um Netzbetreibern dabei zu helfen, ihre Breitbandangebote im Mobilbereich weiter zu verbessern, ihre Dienste auch auf Haushalte und vertikal ausgerichtete Branchen auszudehnen sowie die Möglichkeit für neue Anwendungen im Internet der Dinge zu schaffen. Festnetz und mobiles Netz arbeiten nahtloser zusammen als jemals zuvor, und aus diesem Grund wird Huawei Netzbetreiber dabei unterstützen, einen auf FMC 2.0 basierenden, konvergenten Komplettbetrieb zu erreichen, um die Basis ihrer geschäftlichen Möglichkeiten zu verbreitern. Um die Beweglichkeit und die Effizienz zu verbessern, haben Netzbetreiber damit begonnen, mithilfe von Network 2020 eine zukunftsfeste Strategie zur Weiterentwicklung der Netze zu entwickeln. Huawei wird als einer der aktiven Erneuerer und praxiserfahrener Anwender von SDN- und NFV-Angeboten eng mit Netzanbietern bei der Entwicklung von auf Software basierenden Netzwerkkapazitäten zusammenarbeiten und für eine schnellere Erneuerung von Diensten sorgen, indem es die Führungsrolle bei der Transformation der Betreibernetze einnimmt.

Mobilgeräte sind ein entscheidender Bestandteil des IKT-Ökosystems. Auf der Grundlage seines Bekenntnisses "MAKE it POSSIBLE" arbeitet Huawei eng mit Partnern aus Branche zusammen und baut seine Expertise auf diesem Gebiet weiter aus, um die Verbraucherbedürfnisse noch besser zu befriedigen. Für die vertikalen Industrien stellt Huawei maßgeschneiderte Gerätelösungen zur Verfügung, um deren spezifischen Anforderungen zu erfüllen, wobei es sich etwa um Lösungen für Sicherheitsgeräte oder für mobile Gesundheitsanwendungen handelt. Für Verbraucher bietet Huawei qualitativ hochwertige Geräte, wie etwa seine P9- und Mate 8-Smartphones, das MateBook sowie Smart-Watches, bei denen die neueste Technik zum Einsatz kommt.

Huawei freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Partner aus der Branche und mit Endverbrauchern, um gemeinsam die Idee einer "Better Connected World" zu entwickeln und diese besser vernetzte Welt auch aufzubauen. Am Stand der "Innovation City" (Stadt der Innovationen) in Halle N3 wird Huawei seine Einblicke in ein "Connected Life Experience" (Erlebnis einer vernetzten Lebens) weitergeben. Dabei soll vor allem hervorgehoben werden, wie intelligente Technologien und Technologien für das Internet der Dinge das Leben bereichern und ein Feuerwerk für die Möglichkeiten entfachen - von morgens bis abends, für zuhause und in der Öffentlichkeit. Zu den vorgestellten Einsatzmöglichkeiten für das alltägliche Leben gehören Anwendungen für zuhause und für die Arbeit, für Reisen, Einkaufen, für die Gesundheit und für eine sichere Stadt. Bei der Ausstellung wird der tief greifende Einfluss deutlich werden, welchen die Entwicklung der IKT-Technologie auf städtische Dienstleistungen, öffentliche Dienste und intelligente Industrieanwendungen haben wird.

Der Mobile World Congress Shanghai 2016 findet im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) in China vom 29. Juni bis zum 1. Juli statt. Huawei wird seine neusten Produkte und Lösungen am Hauptstand in Halle N1 A40 sowie am Stand der "Innovation City" in Hall N3 A40vorstellen. Weitere Einzelheiten finden Sie unter:
http://www.huawei.com/en/events/mwcshanghai#Agenda

Über Huawei

Huawei ist ein führender globaler Anbieter von Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Angetrieben von kundenorientierten Innovationen und offenen Partnerschaften hat Huawei ein Portfolio von durchgehenden IKT-Lösungen zusammengestellt, das den Kunden Wettbewerbsvorteile bei Telekommunikations- und Unternehmensnetzwerken, Geräten und beim Cloud Computing verschafft.

Rückfragen & Kontakt:

Aimee Yu
+86-136-0303-9807
aimee.yu@huawei.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0012