Innovationspipeline in Geoinformatik: Partnerschaft von Research Studios Austria FG (RSA FG) und Universität Salzburg verlängert

Die Geoinformatik in Salzburg ist ein international anerkanntes Stärkefeld in Forschung und Innovation. Die Kooperation von Uni Salzburg und RSA FG spielt dabei eine tragenden Rolle.

Salzburg (OTS) - Die Universität Salzburg und die RSA FG haben die seit 2003 bestehenden Partnerschaft zur Stärkung der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, namentlich für die angewandte Forschung und den Wissenstransfer im Bereiche Geo-Informationssysteme (GIS) als sehr erfolgreich eingestuft und deshalb die Kooperation um weitere drei Jahre bis 2018 verlängert.

„Der Research-Cluster GIS Salzburg hat sich durch die Zusammenarbeit zwischen dem Research Studio iSPACE und dem Fachbereich Z_GIS der Universität für den Wirtschaftsstandort Salzburg zu einem äußerst erfolgreichen und einzigartigen Geoinformations-Kompetenzfeld in Europa entwickelt“, so Peter A. Bruck, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Gesamtleiter der RSA FG. 

Raum- und Sozialplanung, Energiebilanzierung und Industrie 4.0 als zentraler Forschungs-Schwerpunkte im Studio iSPACE

Die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte des Research Studio iSPACE liegen in der Weiterentwicklung von Geoinformation in digitalen Analyse- und Bewertungsmodellen für komplexe Zusammenhänge in den Bereichen Raum- und Mobilitätsplanung, Energiebilanzierung und den Anwendungskontexten Umwelt, Sicherheitsmanagement  und Industrie 4.0.

Die Universität Salzburg unterstützt diese Schwerpunkte, wie Heinrich Schmidinger, Rektor der Uni Salzburg, erklärt: „Es muss auch für die Zukunft sichergestellt werden, dass der Austausch zwischen den Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft gestärkt wird. Deshalb sehen wir die Partnerschaft zwischen der RSA FG bzw. dem Forschungsstudio iSPACE positiv“, sagt Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg.

Das Innovationsprogramm der nächsten drei Jahre konzentriert sich auf anwendbare Ergebnisse, wobei die Themenbereiche Smart Settlement Systems, Regionale Energiemodellierung und Smart Energy Balancing sowie Advanced Big Data für Spatial Data Infrastructure verstärkt behandelt werden. Die Forschungsarbeiten werden von den Studioleitern Dr. Thomas Prinz und Dr. Manfred Mittlböck sowie Dr. Markus Biberacher geleitet.

Rückfragen & Kontakt:

Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH
MMag. Tina Bayer M.A.
Forschungskommunikation
Tel.: +43 662 834602-100
tina.bayer@researchstudio.at
http://www.researchstudio.at/

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | RSA0001