Deloitte TMT Predictions 2016: Mobiles Bezahlen per Fingerabdruck auf dem Vormarsch

Wien (OTS) - Die Deloitte TMT Predictions 2016 zeigen die größten Trends für den Technologie-, Medien- und Telekommunikationsmarkt (TMT) auf. Laut der globalen Analyse von Deloitte wird ein Boom für neue Bezahlsysteme wie das Touch-Based-Payment prognostiziert. Zudem sind Laptop-PCs überraschenderweise gerade bei Millennials so beliebt wie bei keiner vorherigen Generation. Im Handel mit gebrauchten Smartphones werden Umsätze von mehreren Milliarden und damit neue Geschäftsmodelle erwartet. Außerdem wird Virtual Reality (VR) heuer erstmals zum Milliarden-Dollar-Geschäft.

Die aktuellen Deloitte TMT Predictions prognostizieren gerade für Touch-Based-Payment hohe Wachstumsraten. 2016 wird die Benutzerzahl voraussichtlich um 150 % auf global 50 Millionen Anwender ansteigen. Die neuen Bezahlsysteme ermöglichen den Kunden sichere Zahlungen ohne vorhergehenden Registrierungs- oder Login-Aufwand. Dieser ist momentan noch eine der Hauptursachen für den Abbruch von Einkaufsvorgängen. Mit der neuen Technik sind zur Autorisierung lediglich ein Fingerabdruck oder ein paar Berührungen des Bildschirms erforderlich. „Die Online-Händler werden vom Boom des Touch-Based-Payment profitieren, weil Online-Bezahlen gerade über mobile Endgeräte stark beschleunigt und vereinfacht wird. Die Zahl an Transaktionen wird in Zukunft entsprechend ansteigen“, erklärt Barbara Edelmann, Partnerin bei Deloitte Österreich.

Laptop-PC behauptet sich gegenüber Smartphone

Die Millennials sind als Smartphone-Generation bekannt. Dennoch werden die 18- bis 24-Jährigen im Jahr 2016 voraussichtlich die größte PC-User-Gruppe ausmachen. Im Durchschnitt hatten schon 2015 über 85 % der „jüngeren“ Millennials aus den 13 größten Industrienationen Zugriff auf einen Laptop. Diese Zahl ist nur geringfügig niedriger als die der Smartphone-Nutzer mit 89 %. „Die Analysen zeigen, dass die beiden Devices keine Bedrohung füreinander darstellen. Ganz im Gegenteil, die jungen Millennials sehen Smartphone und Laptop-PC als einander ergänzend und nicht als austauschbar an“, so Barbara Edelmann.

Gebrauchte Smartphones als Multi-Milliardengeschäft

Laut den TMT Predictions werden dieses Jahr etwa 120 Millionen gebrauchte Smartphones verkauft werden und den Verkäufern über 17 Milliarden Dollar einbringen. Dies entspricht einem Anstieg um 50 % im Vergleich zu den 80 Millionen im Vorjahr gebraucht gehandelten Geräten. „Der Handel mit Secondhand-Smartphones ist klar im Wachsen begriffen“, betont Barbara Edelmann. „Als Folge werden sich für gebrauchte Smartphones ähnlich wie für Gebrauchtwagen neue Vermarktungs- und Finanzierungsmodelle entwickeln, auf die sich die Netzbetreiber und Gerätehersteller bereits einstellen.“

Virtual Reality wird Milliarden-Dollar-Business

Die weltweiten Umsätze im Geschäftsbereich Virtual Reality werden 2016 zum ersten Mal die Milliarden-Dollar-Marke überschreiten und auch für das Folgejahr wird weiteres Wachstum prognostiziert. VR kann vielfältig eingesetzt werden und ist sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen interessant. 2016 wird aber noch klar der Videospiele-Bereich den VR-Sektor mit einem Fokus auf Kernspieler dominieren – auch wegen der hohen Hardwareanforderungen. „Die Wachstumsraten für Virtual Reality sind beachtlich und die vielen zukünftigen Einsatzbereiche heute noch kaum abschätzbar. Dennoch bleibt die neue Technik vorerst ein Nischenmarkt und es wird auf längere Sicht schwierig werden, an die Omnipräsenz von Smartphones, PCs oder TVs heranzukommen“, erklärt Edelmann abschließend.

Deloitte TMT Predictions 2016

Die jährlich durchgeführten Deloitte TMT Predictions basieren auf weltweiten Untersuchungen mittels qualitativer Interviews sowie Input von Deloitte Kunden aus der ganzen Welt, ehemaligen Deloitte Mitarbeitern, Analysten der TMT-Branche, führenden TMT-Managern und internationalen Deloitte TMT-Experten.

Zum Download:

Deloitte TMT Predictions 2016:
http://bit.ly/1P7vDlR

Foto Barbara Edelmann Credits APA Hinterramskogler:
http://bit.ly/1Nm4Vjz

Deloitte Österreich ist der führende österreichische Anbieter von Professional Services. Mit 1.200 Mitarbeitern an neun Standorten betreut Deloitte Unternehmen und Institutionen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory. Kunden profitieren von der exzellenten Betreuung durch Top-Experten vor Ort sowie tiefgehenden Branchen-Insights der Industry Lines. Deloitte versteht sich als smarter Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und bündelt seine breite Expertise, um aktiv an dessen Stärkung mitzuwirken. Als Arbeitgeber entwickelt sich Deloitte permanent weiter mit dem Anspruch, "Best place to work" zu sein.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited, eine „UK private company limited by guarantee" und/oder ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Nähere Informationen über die rechtliche Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu Limited und ihrer Mitgliedsunternehmen finden Sie unter www.deloitte.com/about.

Rückfragen & Kontakt:

Deloitte Österreich
Mag. Armin Nowshad
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 537 00 8556
arnowshad@deloitte.at
www.deloitte.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | DEL0002