Innovativstes IT-Projekt Österreichs mit IKT Masterpiece Award ausgezeichnet

Kooperation von VAEB und AIT wurde in Form der beispielhaften Umsetzung eines innovativen IT-Projektes mit IKT Masterpiece Award ausgezeichnet

Innovative IT-Lösungen entstehen schlussendlich nur durch ein enges Zusammenspiel  zwischen IT-Fachkompetenz und Endbenutzern. Durch die Verschränkung von IT-Expertise des AIT und Gesundheits- und Medizinprozessen der VAEB konnte in einem äußerst komplexen Marktumfeld ein international beispielhaftes High-Tech IT-Projekt umgesetzt werden.
Helmut Leopold, Head of Digital Safety & Security Department am AIT

Wien (OTS) - Wien, 20. Oktober 2015; Für die Umsetzung modernster IKT-Systeme im Rahmen der Telemedizin-Initiative "Gesundheitsdialog Diabetes mellitus" wurde gestern die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) im Zuge des CIO Kongresses – Österreichs größter IT Netzwerkveranstaltung – in Loipersdorf mit dem IKT Masterpiece Preis 2015 ausgezeichnet. In enger Kooperation mit dem AIT Austrian Institute of Technology, das sich sich auf dem Gebiet der Entwicklung von medizinischen Telemonitoring-Systemen einen internationalen Ruf erworben hat, sowie in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Gesundheitswesen, wurde ein IT-System geschaffen, welches neue Behandlung und Betreuungsabläufe von Patienten mit der chronischen Krankheit Diabetes ermöglicht. Die Jury überzeugte diese beispielhafte Umsetzung eines höchst innovativen IT-Projektes, das zugleich in einer extrem komplexen ‎Marktumgebung erfolgreich durchgeführt wurde. 

Elektronisches Diabetikertagebuch
Der Arzt und sein zu behandelnder Patient sind bei diesem Pilotprojekt der VAEB und des AIT im ständigen Dialog: Blutdruck- und Blutzuckerwerte, Körpergewicht sowie Daten zur regelmäßigen Bewegung werden in einem elektronischen Diabetikertagebuch erfasst und dem Arzt übermittelt. Dieser kann sich – ohne den Patienten in seine Praxis bitten zu müssen – einen Überblick über die Werte und den Verlauf der Behandlung verschaffen und dem Patienten spontanes Feedback geben.

Werner Bogendorfer, Direktor Geschäftsbereich Gesundheit und Innovationen, VAEB: „Die Betreuung chronisch Kranker ist ein komplexer Prozess, der sich durch den Einsatz maßgeschneiderter und von der AIT zur Marktreife entwickelter IKT Lösungen optimal unterstützen lässt. Ich freue mich besonders über diese Auszeichnung, da die von der VAEB getroffene Entscheidung auf eHealth Technologie zu vertrauen  nunmehr auch von Experten aus dem IKT Bereich extern Bestätigung findet. Sämtliche Versicherte der VAEB haben die Möglichkeit, kostenlos an diesem Programm teilzunehmen. Wir hoffen damit, noch viele Diabetiker erreichen zu können!"

Helmut Leopold, Head of Digital Safety & Security Department am AIT: „Innovative IT-Lösungen entstehen schlussendlich nur durch ein enges Zusammenspiel  zwischen IT-Fachkompetenz und Endbenutzern. Durch die Verschränkung von IT-Expertise des AIT und Gesundheits- und Medizinprozessen der VAEB konnte in einem äußerst komplexen Marktumfeld ein international beispielhaftes High-Tech IT-Projekt umgesetzt werden.“    

Komplexe Systemlandschaft
Die enge Kooperation zwischen den verschiedenen Projektpartnern und Stakeholdern, ein starker Benutzer- und Nutzen-zentrierter Projektansatz, die Berücksichtigung wichtiger Rahmenbedingungen (Requirements) kombiniert mit einer hohen individuellen Lernbereitschaft aller Beteiligten sowie einer Anpassung bestehender Prozess- und Organisationsstrukturen und nicht zuletzt die laufenden Qualitätssicherung waren entscheidende Faktoren für den Umsetzungserfolg in diesem komplexen Umfeld. Durch diese international beispielhafte IT-Projektkonzeption, in der IT-Entwicklung und Gestaltung des notwendigen Eco-Systems in enger Abstimmung einhergingen, wurde eine wichtige Grundlage geschaffen, um Telemedizin zur Therapie von chronischen Erkrankungen in der Regelversorgung zu verankern.

Über den Award
Der IKT-Masterpiece Award wurde heuer das erste Mal im Rahmen des CIO Kongresses verliehen. Der Preis wurde für die Auszeichnung innovativer Projekte geschaffen, die unter Aspekten wie z.B. Wertschöpfung, Konsolidierung, Effizienzsteigerung oder positive Darstellung des IT-Wertbeitrags eine nachhaltige Auswirkung auf Unternehmen, Kunden und Umwelt haben. DER CIO Kongress wird jährlich von LSZ Consulting organisiert und dient als herausragendste IT-Veranstaltung in Österreich dem unmittelbaren Informations- und Erfahrungsaustausch von CIOs untereinander, sowie von CIOs mit den Experten der Anbieter- und Dienstleistungsunternehmen und CMOs (Chief Marketing Officers).

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Lambacher
Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Büro Direktor Bogendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Gesundheit und Innovationen
Linke Wienzeile 48-52, 1060 Wien
Tel. 05 02350 DW 36104
Mobil: 0676 / 892336104
FAX 05 02350 DW 73200
e-mail: claudia.lambacher@vaeb.at

Mag. (FH) Michael Mürling
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Digital Safety & Security Department
T +43 (0)50550-4126 | M +43 (0)664 2351747
michael.muerling@ait.ac.at | www.ait.ac.at

Mag. Michael Hlava
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4014
michael.h.hlava@ait.ac.at | www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002