Infosys (NYSE: INFY) gibt Ergebnisse für das Quartal zum 30. September 2015 bekannt

Bangalore (OTS) - Das Umsatzwachstum im zweiten Quartal ist das höchste der vergangenen 16 Quartale* - 6,0 % (in der Berichtswährung) bzw. 6,9 % (wechselkursbereinigt)  

Steigerung des Umsatzwachstums im zweiten Quartal um 14,2 % (währungsbereinigt) im Vorjahresvergleich  

Auftragsvolumen bedeutender Aufträge im zweiten Quartal in Höhe von 983 Millionen US-Dollar  

Zwischendividende von 10 INR pro Aktie (ca. 0,15 USD pro ADS)  

Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2016: 10-12 % (wechselkursbereinigt) bzw. 6,4-8,4 % (in USD)  

*Ohne Berücksichtigung der Akquisitionen

Finanzielle Höhepunkte   

Konzernabschluss entsprechend den internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) für das Quartal zum 30. September 2015

Quartal zum 30. September 2015

  • Im Quartal zum 30. September 2015 betrug der Umsatz 2.392 Mio. USD. Das Wachstum gegenüber dem Vorquartal betrug 6,0 % (in der Berichtswährung) bzw. 6,9 % (währungsbereinigt). Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr belief sich auf 8,7 % (in der Berichtswährung) bzw. 14,2 % (währungsbereinigt).   
  • Im Quartal zum 30. September 2015 betrug der Nettogewinn 519 Mio. USD. Das Wachstum betrug 9,1 % gegenüber dem Vorquartal. Das Wachstum im Vorjahresvergleich belief sich auf 1,6 %.  
  • Im Quartal zum 30. September 2015 betrug der Gewinn pro Aktie 0,23 USD. Das Wachstum betrug 9,1 % gegenüber dem Vorquartal. Das Wachstum im Vorjahresvergleich belief sich auf 1,6 %.  
  • Der Wert der flüssigen Mittel einschliesslich Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten sowie der zur Veräusserung verfügbaren finanziellen Vermögenswerte und Staatsanleihen belief sich zum 30. September 2015 auf 4.894 Mio. USD gegenüber 4.750 Mio. USD zum 30. Juni 2015.
  • Der Vorstand gab eine Zwischendividende von 10 INR pro Aktie bekannt (entspricht ca. 0,15 USD pro ADS zu einem Wechselkurs von 65,59 INR). Der Stichtag für die Dividendenausschüttung ist der 19. Oktober 2015.
  • Infosys hat im zweiten Quartal 9 Millionen US-Dollar in sozial verantwortungsvolle Projekte (Corporate Social Responsibility - CSR) investiert, die vorwiegend von der philantropischen Stiftung des Unternehmens "Infosys Foundation" getragen werden. Die Infosys Foundation engagiert sich für diverse Programme zur Hungerbekämpfung, Bildungsförderung, Informatikausbildung, Verbesserung der Gesundheit, Förderung der ländlichen Entwicklung, Kunstförderung sowie Armenhilfe.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130122/589162)

Weitere Höhepunkte des zweiten Quartals 

  • Der Pro-Kopf-Umsatz ist um 2,6 % (in der Berichtswährung) bzw. 3,4 % (währungsbereinigt) gestiegen.
  • Fünf bedeutende Aufträge mit einem Auftragsvolumen in Höhe von 983 Mio. USD
  • 82 neue Kunden, wodurch die Gesamtzahl der Kunden nun 1.000 übersteigt

"Wir als Dienstleistungsunternehmen erleben derzeit eine einmalige Gelegenheit, Unternehmen dabei zu helfen, ihr Potenzial mithilfe von Technologien zu maximieren. Von der Automatisierung und künstlichen Intelligenz zur Vereinfachung und Ermöglichung bestehender Landschaften über den Bau intelligenter Systeme, die uns bei der Lösung unserer komplexesten Probleme helfen, bis hin zu Bildung und Entwicklung, die dazu beitragen, die menschliche Erfahrung zu überdenken und unsere wichtigsten Horizonte aufzudecken, kann ein grosses Dienstleistungsunternehmen wahrhaftige Partnerschaften mit Unternehmen eingehen und das Geschäft fördern", sagt Dr. Vishal Sikka, CEO und MD. Wir bei Infosys engagieren uns derzeit dafür, eine derartige Dienstleistungsorganisation zu werden, und ich fühle mich durch unsere Fortschritte ermutigt. Während die Ergebnisse eines Quartals nur vorübergehende Momentaufnahmen auf einem langen Weg darstellen, erkennen wir das Ergebnis unserer konzentrierten Bemühungen, die wir in Einklang mit unserer Strategie umgesetzt haben, in den aktuell entwickelten ermutigenden Lösungen für unsere Kunden, Aktionäre und Infoscions.

Wir konnten während dieses Quartals in allen Bereichen ein starkes Wachstum verzeichnen, das den aktuellen Bemühungen in den Bereichen Differenzierung des Leistungsangebots, Verbesserung der Kundenakquise und Gewinnung bedeutender Aufträge zu verdanken ist", sagt U. B. Pravin Rao, COO. "Die Steigerung der Ertragsproduktivität war signifikant, das Mengenwachstum blieb robust und sowohl Kundenmetriken als auch die Auslastungsraten konnten verbessert werden, während Verluste stabil geblieben sind."

"Unsere intensive Konzentration auf die operative Effizienz führte trotz höherer variabler Auszahlungen zu einer Erhöhung der operativen Margen", sagt Rajiv Bansal, CFO. "Die Auswirkungen der erheblichen Wechselkursschwankungen konnten durch unser proaktives Absicherungsprogramm effektiv gemildert werden."

Ausblick*  

Der (konsolidierte) Ausblick des Unternehmens für das Geschäftsjahr zum 31. März 2016 gemäss IFRS lautet wie folgt:

  • Wir rechnen mit einer Steigerung der währungsbereinigten Umsatzerlöse um 10-12 %.
  • In der Berichtswährung US-Dollar wird eine Steigerung der Umsatzerlöse um 6,4-8,4 % erwartet.

*Umrechnung: AUD/USD - 0,70; Euro/USD - 1,12; GBP/USD - 1,52 für das restliche Geschäftsjahr 2016

Geschäftliche Höhepunkte   

Wir werden weiterhin Änderungen im Bereich unserer Erneuerungsstrategie vornehmen und uns auf die Verbesserung der Kundenbetreuung, der Angebotsqualität sowie der Disziplin hinsichtlich grosser Aufträge konzentrieren, wobei uns die Pipeline und Betriebseffizienzen unterstützen werden. Gleichzeitig begleiten uns unsere Kunden auf einem gemeinsamen Weg, auf dem die nächste Generation von Diensten nutzbar gemacht wird, im Rahmen derer Menschen durch Software-Anwendungen, Plattformen und Systeme weiter befähigt werden.

Der Kunde gewinnt  

  • Wir haben mit dem Schuhunternehmen TOMS einen Dreijahresvertrag abgeschlossen, wodurch wir zum weltweiten Partner des Unternehmens wurden, mit dem Auftrag, dessen digitale Plattform zu betreuen und weiterzuentwickeln. Der Vertrag wird es TOMS ermöglichen, die Verwaltung seiner Webinhalte zu optimieren und Automatisierungstechnik einzusetzen, um den allgemeinen Verwaltungsaufwand sowie die Entwicklungskosten zu senken.
  • Das multinationale Schweizer Hightech-Maschinenbauunternehmen ABB (ASEA Brown Boveri), das vorwiegend in den Bereichen Robotik, Energie und Automatisierung tätig ist, hat uns damit beauftragt, das globale Produkt-Compliance-Programm von ABB in die Abteilung für Niederspannungsprodukte des Unternehmens zu implementieren. Als Teil dieser Vereinbarung werden wir eine Produkt-Compliance-Lösung zur Steuerung der Compliance von Niederspannungsprodukten entwickeln, verwalten, implementieren, in Betrieb nehmen und betreuen.
  • In Indien hat das Goods and Services Tax Network (GSTN), eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation, Infosys einen Auftrag in Höhe von 13,8 Mrd. INR (ca. 210 Mio. USD) erteilt, um das GSTN-System in den nächsten fünf Jahren aufzubauen und zu betreuen.
  • Darüber hinaus wurden wir von Saks Fifth Avenue, einer im Besitz des kanadischen Einzelhandelsunternehmens Hudson Bay Company befindlichen US-amerikanischen Luxus-Einzelhandelskette, damit beauftragt, eine Omnichannel-Lösung zur Verbesserung ihres Internetgeschäfts zu implementieren.
  • Des Weiteren kündigten wir eine strategische Partnerschaft mit ATP an, um die neuesten technologischen Errungenschaften auf dem Gebiet der Mobilität, der Cloud sowie der Analytik, angetrieben von der Infosys-Informationsplattform, zu nutzen, um das Spielerlebnis von Tennis-Fans und Spielern auf der ganzen Welt zu transformieren. Für die nächsten drei Jahre sind wir daher der Global Technology Services Partner und Platinsponsor der ATP World Tour sowie der Barclays ATP World Tour Finals am Ende der Saison.
  • Ein globaler Nahrungsmittelservice-Fachhändler entschied sich für uns als seinen wichtigsten Cloud- und Infrastruktur-Servicepartner. Unsere Lösungen werden für ein verbessertes Kundenerlebnis sorgen, ein Multivendor-Ökosystem steuern, den Wandel und die Innovation fördern und ein flexibles, durch Talent sowie eine robuste globale Steuerung unterstütztes IT-Verbrauchsmodell bereitstellen. Dieser Vertrag stellt für uns die Gewinnung eines bedeutenden Kunden sowie eines wichtigen Grossauftrags dar.
  • Weiterhin entschied sich ein Zahlungstechnologieunternehmen für uns als alleinigen strategischen Partner zur Verwaltung seines Emittenten-Geschäftszweigs. Wir werden nun der führende globale Technologiedienstleister und Partner für die Entwicklung sowie den Vertrieb von Markteintrittslösungen sein und dabei unsere Finacle-, Edge- und IIP-Produkte nutzen. Darüber hinaus werden wir der Systemintegrator für die Produkte des Kunden sein und mit ihm zusammenarbeiten, um seine Produkte bei Banken und Finanzinstituten weltweit zu implementieren.
  • Ein führender Vorsorgeverwalter im Bereich der Langzeit-Leistungsprogramme für US-amerikanische Bundesangestellte beauftragte uns damit, ein Mitgliederanwerbungsportal auf Basis einer ansprechenden Webdesign-Methodik zu entwickeln und den Mitarbeitern eine neue Art der Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Dieses Portal unterstützt die Verwaltung eines neuen Programms sowie des Gesundheits-Zusatzleistungsprogramms für eine Bundesbehörde.

Zero Distance   

Unsere Zero-Distance-Initiative, die sich auf die Förderung einer Kultur der Innovation konzentriert, indem sie bei jedem Projekt und Kunden für Innovation und Mehrwert sorgt, macht weiterhin Fortschritte. Im Zero-Distance-Programm gibt es mehr als 5.600 Projekte und mehr als 1.700 dieser Innovationen wurden bereits mit Kunden besprochen.

Verbessertes Leistungsangebot: Einführung von AiKiDo  

Am 20. August haben wir die Einführung von Aikido bekanntgegeben, das aus drei verbesserten Leistungsangeboten auf dem Gebiet der wissensbasierten IT (KBIT), der Plattformen sowie des Design Thinking besteht.

Ki oder wissensbasierte IT (Knowledge-Based IT) - dabei geht es um die Erneuerung bestehender IT-Landschaften, das Erfassen von Wissen bzw. von Fachkenntnissen innerhalb eines Unternehmens sowie die Einführung neuer Technologien und Instrumente wie beispielsweise künstliche Intelligenz, DevOps, APIs, Clouds oder Automatisierung in unsere bisherigen Errungenschaften im Bereich der Anwendungsverwaltung und des Geschäftsprozess-Outsourcings.
http://www.infosys.com/services/aikido/

Ein grosses europäisches Turbomaschinenunternehmen hat uns mit einem komplexen algorithmischen Geometrieprojekt beauftragt, das fundierte Kenntnisse der Softwaretechniken für Turbomaschinen erfordert, um kritische Anwendungen für die Planung, die Übertragung sowie das Erzeugen von Fertigungsdaten zu entwickeln, die die Arbeitstakte bzw. den Arbeitsaufwand um 40 % reduzieren und Fehler minimieren sollen.

Des Weiteren haben wir ein transformatorisches Projekt für einen bedeutenden kanadischen Öl- und Gasbetreiber geleitet, um ein System für die Zuordnung der vom Spediteur gewählten Ölrohstoffe an Netzwerke des Kunden zu entwickeln, das fundierte Kenntnisse mathematischer Modelle erfordert. Unsere Operations-Research-Techniken zur Kostenoptimierung sowie zur Verbesserung von Lieferqualität und Betriebseffizienz für volumetrische Maschinen haben zu einer Kostenreduzierung von 20 % sowie einer Verbesserung der allgemeinen Zeiteffizienz geführt.

Künstliche Intelligenz (AI) beinhaltet Plattformen sowie Plattformen als Dienstleistung - die Ausrüstung von Menschen mit Software, Plattformen und Dienstleistungen konzentriert sich auf Open-Source-Technologien für künstliche Intelligenz, Big Data und Automatisierung.

Die Infosys Information Platform (IIP) arbeitet derzeit an über 160 Projekten, wobei sich 20 nahezu in der Produktionsphase befinden. Wir werden der IIP zukünftig noch Funktionen wie beispielsweise eine Sprachverarbeitung hinzufügen. Einer führenden australischen Supermarktkette hat die IIP geholfen, wichtige geschäftliche Informationen abzuleiten, wie beispielsweise die zehn besten Produktkategorien nach Gewinn und Umsatz, die Stundenumsatzentwicklung, die Deckungsbeiträge nach Kategorien und die Verkaufsabweichung sowie die Gewinn- und Umsatzabweichung innerhalb eines Zeitraums von weniger als vier Wochen. Die IIP ermöglichte es einem führenden Süsswarenhersteller zudem, eine Echtzeit-Vorhersage für nicht auf Lager befindliche Artikel in weniger als drei Wochen zu treffen.

Wir konnten einen weitreichenden Einsatz der Automatisierung zur Optimierung der operativen Ausgaben sowie zur Erneuerung der Technologielandschaften des Kunden im Bereich der Infrastruktur-Managementdienstleistungen sowie sonstiger Dienstleistungsbereiche wie der Anwendungsentwicklung und Wartung oder der unabhängigen Validation Services (IVS) verzeichnen. Wir haben Automatisierung, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen unter Einsatz unserer hauseigenen Infosys Automationsplattform (IAP) und Tools genutzt. Es sind nun bereits Materialproduktivitätsverbesserungen in unserer Lieferorganisation erkennbar, die von 17-50 % an Aufwandseinsparungen reichen.

Die Baxters Food Group, ein weltweites Nahrungsmittelunternehmen mit Hauptsitz in Fochabers (Schottland), hat uns als strategischen Partner zur Aufrüstung seiner Oracle eBusiness-Suite für Finanz-, Lieferketten- und Fertigungsanwendungen mithilfe der Panaya-Plattform gewählt.

Wir verzeichnen für Skava einen starken Aufschwung sowie eine gesunde Pipeline mit Kunden aus verschiedenen Regionen. Skava ist mit zwei grossen Einzelhandelskunden zur neuesten Version der Skava-Plattform migriert, was zu einer besseren Leistung und einer höheren Kundenkonvertierung geführt hat.

Im vergangenen Quartal konnte EdgeVerve Systems mit 39 Kundengewinnen und 23 Systemeinführungen sowohl für Finacle als auch die Lösungssuite Edge eine starke Dynamik beibehalten. Neue Angebote wie die Lösungen Finacle Assure, Finacle Payments Bank und Finacle Small Finance Bank sind bei den Kunden auf positive Resonanz gestossen.

Do oder Design Thinking - Wir hatten bereits über 117 Design-Thinking-Aufträge von Kunden, und mehr als 54.000 Mitarbeiter von Infosys haben an einer Design-Thinking-Schulung teilgenommen.

Eine Grossbank beauftragte uns damit, sie bei der Verbesserung des oft stressigen Kundenerlebnisses beim Wohnungskauf zu unterstützen. Mithilfe von Design Thinking konnten wir uns auf die einzigartigen Bedürfnisse von Kunden konzentrieren, die eine Hypothek aufnehmen möchten. Wir konnten rasch einen Prototyp für eine kanalübergreifende mobile Anwendung entwickeln, die zur weiteren Entwicklung freigegeben wurde. Dieser gesamte Prozess war nach drei Wochen beendet.

Ein führender Hightech-Kunde und Partner hat uns des Weiteren damit beauftragt, auf wichtige Geschäftsfunktionen innerhalb seines Unternehmens einen Design-Thinking-Ansatz bzw. eine Design-Thinking-Kultur zu übertragen. Mithilfe von umfangreichen Design-Thinking-Workshops unterstützen wir das Unternehmen bei der Zusammenstellung eines gemeinsamen Innovationsvokabulars für Führungskräfte und Mitarbeiter, bilden das unternehmenseigene Schulungspersonal aus und beschleunigen die Fähigkeit der Mitarbeiter, Design-Thinking-Prinzipien in den wichtigsten Projekten und Herausforderungen anzuwenden.

Partnerschaften und Ökosysteme  

Wir arbeiten weiterhin daran, die Beziehungen zu unseren bestehenden Partnern wie Microsoft, SAP, Oracle, AWS, EMC, Huawei und Tableau, um nur einige zu nennen, zu stärken. Zudem sind wir neue Partnerschaften mit Apigie, Software AG und NetSuite eingegangen. Auch haben wir unsere Forschungspartnerschaften mit angesehenen Universitäten wie Stanford, der Cornell University sowie der Emory University im Bereich der Datenwissenschaften, künstlichen Intelligenz und der Sicherheit weiter ausgebaut.

Management-Herausforderungen   

Rajiv Bansal, Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO) von Infosys seit Oktober 2012, hat seine Absicht, das Unternehmen zu verlassen, bekannt gegeben. Seine Funktion wird M. D. Ranganath am 12. Oktober 2015 zum Ende des Geschäftstages übernehmen.

Ranganath hielt während seiner nahezu 15-jährigen Tätigkeit bei Infosys bereits mehrere Führungspositionen inne. Derzeit ist er als Executive Vice President und Head of Strategic Operations für die strategische Planung, das Risikomanagement, Fusionen und Übernahmen sowie das Konzernmarketing verantwortlich. Vormals war er über fünf Jahre lang Chief Risk Officer und im Rahmen seiner Position für die Umsetzung des Enterprise-Risk-Management-Programms zuständig. Zudem leitete er als Senior Vice President im Amt des Vorsitzenden Kostenoptimierungsinitiativen. Vor Aufnahme seiner Tätigkeit bei Infosys hatte er Führungsverantwortung im Bereich Finanzen, Planung und Kreditfunktionen bei ICICI Limited übernommen. Ranga ist Graduierter (PGDM) des Indian Institute of Management (Ahmedabad), hat einen Master-Abschluss in Technik am Indian Institute of Technology (Madras) erworben und ist assoziiertes Mitglied der CPA in Australien.

Dr. Vishal Sikka, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer, sagte bezüglich der Ernennung: "Im Laufe der vergangenen 16 Monate durfte ich Ranga als leidenschaftliche und ausgeglichene Führungsperson mit grossem Talent, Wissen und umfassender Integrität kennenlernen. Wir heissen ihn hiermit als unseren CFO willkommen."

CEO Vishal Sikka kommentierte: "Ich möchte Rajiv für seinen herausragenden Beitrag für das Unternehmen sowie für seine grossartige Partnerschaft in den vergangenen 16 Monaten danken. Als CFO bei Infosys hat Rajiv unsere Finanzstrategie geleitet und war massgeblich daran beteiligt, uns an diesen Punkt unserer Transformationsreise zu befördern. Er war ein brillanter CFO, und wir werden ihn vermissen, obgleich wir seine Entscheidung respektieren und ihm weiterhin viel Erfolg für seine zukünftigen Unternehmungen wünschen."

Rajiv sagte dazu: "Es war ein absolutes Privileg und eine Freude, bei Infosys zu arbeiten. Es war eine höchst aufregende und lohnende Erfahrung. Ich bin stolz auf das, was wir als Team erreicht haben, und bin davon überzeugt, dass Infosys unter der Leitung von Vishal zukünftig neue Erfolge erreichen wird."

Rajiv wird bis zum 31. Dezember 2015 weiterhin als CEO- und Vorstandsberater fungieren, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen.

RSU-Plan   

Der Vorstand hat den Aktienoptionsplan für 2015 genehmigt, wobei er den aktuellen RSU-Plan aus dem Jahr 2011 entsprechend angepasst hat. Der RSU-Plan 2011 wurde entsprechend den SEBI-Vorschriften (aktienbasierte Arbeitnehmerleistungen) 2014 geändert und wird im Jahr 2015 als Aktienoptionsplan ausgegeben werden. Die im Rahmen des RSU-Plans 2011 geleisteten Ausschüttungen werden auch weiterhin vom Aktienoptionsplan 2015 verwaltet und implementiert werden. Die Aktienoptionsplan 2015 bedarf der Zustimmung der Aktionäre.

Der Vorstand hat darüber hinaus die Ausgabe neuer Aktien genehmigt, um die 2 % der ausstehenden Aktien kumulativ nicht zu übersteigen, um dadurch die im Rahmen des Aktionsplans 2015 gewährten Ausschüttungen zu unterstützen. Die Ausgabe derartiger Aktien im Rahmen des Aktienoptionsplans 2015 bedarf der Zustimmung der Aktionäre.

Preise und Auszeichnungen:   

  • Die Informationsplattform von Infosys wurde in der Septemberausgabe 2015 des "Magic Quadrant for Business Analytics Services Worldwide" von Gartner ausgezeichnet.
  • Finacle von Infosys, das Teil des EdgeVerve-Systems ist, wurde von Forrester Research Inc. im Bericht "Forrester Wave(TM): Omnichannel Banking Solutions, Q3 2015" als führendes System bezeichnet.
  • Darüber hinaus wurden wir als führende Hersteller und Star-Performer in der "Banking Application Outsourcing PEAK Matrix(TM)" von Everest positioniert. Das Beratungs- und Marktforschungsunternehmen positionierte uns zudem im zweiten Jahr in Folge als Führendes Unternehmen auf dem Kapitalmarkt [http://www.infosys.com/Links/redirectlink.aspx?id=BPO-service-provider-landscape.aspx] .
  • Zudem wurden wir in der Septemberausgabe des "Magic Quadrant for Oracle Application Management Services Worldwide 2015" von Gartner als Marktführer eingestuft.
  • Auch wurden wir in der Juliausgabe des "Magic Quadrant for SAP Implementation Services Worldwide 2015" von Gartner als Marktführer bezeichnet.
  • Des Weiteren wurden wir in der Einleitung des "Application Testing Services HfS Blueprint"-Berichts vom führenden Marktforschungsunternehmen HfS Research in den Siegerkreis mit aufgenommen.
  • Von der Everest Group wurden wir in ihrem Bericht "Independent Testing Services - PEAK Matrix(TM) Assessment and Profile Compendium 2015" ebenfalls als Marktführer bezeichnet.

*Die in Gartners Marktforschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte und Dienstleistungen werden nicht von Gartner unterstützt. Gartner empfiehlt keinem Technologieanwender, nur die Anbieter zu nutzen, die die besten Bewertungen erhalten haben oder anders gekennzeichnet sind. Gartners Forschungspublikationen geben die Ansichten von Gartners Forschungsbereich wieder und sind nicht als objektive Fakten zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklich oder implizit genannten Gewährleistungen in Bezug auf diese Forschungsergebnisse ab, eingeschlossen alle Gewährleistungen in Bezug auf Marktgängigkeit bzw. Eignung für einen bestimmten Zweck.  

Jenseits der Geschäftswelt  

Infosys hat in diesem Geschäftsjahr 2,7 Mrd. INR in sozial verantwortungsvolle Projekte (Corporate Social Responsibility - CSR) investiert, die vorwiegend von der philantropischen Stiftung des Unternehmens "Infosys Foundation" getragen werden.

Zum 30. September 2015 hat die Infosys Foundation 1,029 Mrd. INR in die Bereiche Bildung, Gesundheitswesen, Armenhilfe sowie Entwicklung des ländlichen Raums investiert. Zu den wichtigsten Initiativen des Quartals zählen Spenden in Höhe von jeweils 60 Mio. INR an die Agastya International Foundation, einer Nichtregierungsorganisation, sowie an Vivekananda Rock Memorial und Vivekananda Kendra.

Im vergangenen Quartal hat die Infosys Foundation USA ihr Infy-Maker-Awards-Programm ins Leben gerufen. Diese Initiative ist Teil eines Versprechens, das von der Infosys Foundation USA an das Weisse Haus während der "National Week of Making" Anfang diesen Jahres gegeben wurde, um den tatkräftigen Förderwillen des Unternehmens im Bereich des täglichen Lernens unter Beweis zu stellen. Die Awards zeichnen sowohl junge als auch erwachsene "Maker" in den Vereinigten Staaten aus, die kreative Exzellenz demonstrieren. Darüber hinaus vergibt die Infosys Foundation USA 50 Makerspace-Stipendien im Wert von 10.000 USD an Schulen, Bibliotheken und andere gemeinnützige Organisationen. Jedes Stipendium erfolgt in Form von Geld- und Sachleistungen und sorgt für dynamische "Makerspaces" an jedem Stipendiatsort. Die Empfänger dieser Stipendien werden von den Gewinnerstudenten erkoren. Mithilfe dieser Stipendien hofft die Infosys Foundation USA, zukünftig für tausende neue "Makers" zu sorgen.
http://www.infosys.org/infosys-foundation-usa/

Darüber hinaus wird die Infosys Foundation USA weiterhin Zuschüsse finanzieren, um qualitativ hochwertige Informatikausbildungen für alle leicht zugänglich zu machen. Die Stiftung hat kürzlich die CrossRoads-Konferenz mit angesehenen Meinungsführern sowie Fachleuten aus diesem Bereich einberufen.

Über Infosys Ltd.  

Infosys ist ein globaler Marktführer in den Bereichen Business Consulting, Technologie, Outsourcing und Next-Generation-Dienstleistungen. Wir ermöglichen es Kunden in über 50 Ländern, aufkommenden Businesstrends und Wettbewerbern stets einen Schritt voraus zu sein. Wir unterstützen sie dabei, sich in einer sich verändernden Welt weiterzuentwickeln und zu gedeihen, indem wir uns an der Entwicklung bahnbrechender Lösungen beteiligen, die strategisches Fachwissen und praktisches Know-how miteinander verbinden.

Unter http://www.infosys.com finden Sie Informationen dazu, wie Infosys , ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 8,7 Mrd. US-Dollar und mehr als 187.000 Mitarbeitern, anderen Unternehmen dabei hilft, sich selbst zu erneuern und dabei neue Wege für die Wertschöpfung zu entwickeln.

Safe Harbor 

Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung bezüglich unseres weiteren Wachstums sind vorausschauende Aussagen bezüglich unserer zukünftigen Geschäftserwartungen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, welche eine Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse massgeblich von denen in derartigen zukunftsorientierten Aussagen abweichen. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen zählen, ohne hierauf beschränkt zu sein, Risiken und Unwägbarkeiten hinsichtlich von Einnahmeschwankungen, Schwankungen der Devisenkurse, unsere Wachstumsmöglichkeiten, intensiver Wettbewerb bei IT-Dienstleistungen, einschliesslich von Faktoren, die unsere Kostenvorteile beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, unsere Fähigkeit zur Gewinnung und Bindung hochqualifizierter Arbeitskräfte, Zeit- und Kostenüberziehungen bei Festpreis und Festzeit-Rahmenverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, Branchenkonzentration, unsere Fähigkeit zur Abwicklung internationaler Geschäftstätigkeiten, Nachfragerückgang bei Technologien in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen bei Telekommunikationsnetzen oder Systemausfälle, unsere Fähigkeit zur erfolgreichen Umsetzung und Einbindung potenzieller Akquisitionen, Schadensersatzforderungen im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungsverträgen, der Erfolg von Unternehmen, bei denen Infosys strategische Investitionen getätigt hat, die Rücknahme oder das Auslaufen staatlicher Steueranreize, politische Instabilität und regionale Konflikte, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder der Unternehmensübernahme ausserhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums und allgemeine Wirtschaftsbedingungen, die sich negativ auf unsere Branche auswirken können. Weitere Risiken, welche unser zukünftiges Betriebsergebnis beeinträchtigen könnten, werden in unseren Berichten für die United States Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) näher ausgeführt, darunter in unserem Jahresabschlussbericht auf Formular 20-F für das Geschäftsjahr mit Abschluss zum 31. März 2015. Diese Berichte stehen unter http://www.sec.gov zur Verfügung. Infosys kann zuweilen zusätzliche schriftliche oder mündliche zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Dazu zählen Aussagen, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der "Securities and Exchange Commission" und in unseren Aktionärsberichten enthalten sind. Bitte beachten Sie zudem, dass das Veröffentlichungsdatum dieser Pressemeldung der 12. Oktober 2015 ist und alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen basieren, die wir zu diesem Zeitpunkt als vernünftig erachten. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen, die gelegentlich durch das Unternehmen oder im Auftrag des Unternehmens abgegeben werden, zu aktualisieren, ausser in Fällen, wo dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kontakt Investor Relations Sandeep Mahindroo +91 80 3980 1018 Sandeep_Mahindroo@infosys.com

Media Relations     Sarah Vanita Gideon, India +91 80 4156 3373 Sarah_Gideon@infosys.com

Cristin Balog +1 650 320 4126 Cristin_Balog@infosys.com

Infosys Limited und Tochtergesellschaften Ungeprüfte verkürzte konsolidierte Zwischenbilanz zum (Summen in Millionen US-Dollar, außer Angaben zu Stammaktien) 30. September 2015 31. März 2015 AKTIVA Umlaufvermögen Liquide Mittel 4.566 4.859 Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte 89 140 Forderungen 1.585 1.554 Umsatz vor Rechnungsstellung 524 455 Vorauszahlungen und sonstige kurzfristige Vermögenswerte 714 527 Derivative Finanzinstrumente 4 16 Gesamtes Umlaufvermögen 7.482 7.551 Anlagevermögen Sachanlagen 1.477 1.460 Geschäftswert 559 495 Immaterielle Vermögenswerte 140 102 Anteile an assoziierten Unternehmen 15 15 Zur Veräußerung verfügbare finanzielle Vermögenswerte 245 215 Latente Ertragssteueransprüche 78 85 Ertragssteueransprüche 715 654 Sonstiges Anlagevermögen 99 38 Gesamtsumme Anlagevermögen 3.328 3.064 Gesamtvermögen 10.810 10.615 PASSIVA Kurzfristige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 17 22 Derivative Finanzinstrumente 2 - Laufende Ertragssteuerverbindlichkeiten 476 451 Kundeneinlagen 3 4 Abgegrenzte Umsatzerlöse 169 168 Pensionsrückstellungen 183 171 Rückstellungen 66 77 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 1.090 927 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 2.006 1.820 Langfristige Verbindlichkeiten Latente Ertragssteuerverbindlichkeiten 42 25 Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 19 8 Summe Verbindlichkeiten 2.067 1.853 Eigenkapital Nennwert Aktienkapital- 5 INR (0,16 USD) 2.400.000.000 (1.200.000.000) autorisierte Aktien, ausgestellt und ausstehend 2.285.619.380 (1.142.805.132), netto aus 11.325.284 (5.667.200) eigenen Aktien zum 30. September 2015 (31. März 2015), bzw. 199 109 Kapitalrücklagen 569 659 Gewinnrücklagen 10.449 10.090 Sonstige Rücklagen - - Sonstige Bestandteile des Eigenkapitals (2.474) (2.096) Summe Eigenkapital der Anteilseigner des Unternehmens 8.743 8.762 Minderheitsbeteiligungen - - Summe Eigenkapital 8.743 8.762 Summe Passiva 10.810 10.615

Infosys Limited und Tochtergesellschaften Ungeprüfte verkürzte Konzerngesamtergebnisrechnung (Beträge in Millionen US-Dollar, ausgenommen Angaben zu Aktien und Stammaktien) Quartal Quartal Halbjahr Halbjahr zum zum zum zum September September September September 30,2015 30,2014 30,2015 30,2014 Umsätze 2.392 2.201 4.647 4.334 Selbstkosten 1.488 1.353 2.922 2.697 Bruttoertrag 904 848 1.725 1.637 Betriebsausgaben: Vertriebs- und Marketingkosten 129 127 258 238 Verwaltungskosten 165 146 316 288 Summe Betriebsausgaben 294 273 574 526 Betriebsergebnis 610 575 1,151 1,111 Sonstige Nettoerträge 121 144 240 283 Anteil der Anteilseigner am Gewinn und Verlust assoziierter Unternehmen (Verlust) - - - - Ergebnis vor Ertragssteuern 731 719 1.391 1.394 Ertragssteueraufwand 212 208 396 401 Nettogewinn 519 511 995 993 Sonstiges Gesamtergebnis Posten, die nicht in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden: Neubemessung der leistungsorientierten Vorsorgeplan- Nettoverbindlichkeiten/(-vermögenswerte) (1) (1) (2) (4) Posten, die anschließend in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden könnten: Marktwertänderungen von zur Veräußerung verfügbaren finanziellen Vermögenswerten 5 5 3 8 Umrechnungsdifferenzen aus der Umrechnung ausländischer Geschäfte (242) (223) (379) (259) Summe sonstiges Gesamtergebnis, netto nach Steuern (238) (219) (378) (255) Sonstiges Gesamtergebnis 281 292 617 738 Ergebnisanteil: Gesellschaftseigentümer 519 511 995 993 Minderheitsbeteiligungen - - - - 519 511 995 993 Summe Gesamtergebnis, zurechenbar den: Gesellschaftseigentümern 281 292 617 738 Minderheitsbeteiligungen - - - - 281 292 617 738 Ertrag je Stammaktie Unverwässert (USD) 0,23 0,22 0,44 0,43 Verwässert (USD) 0,23 0,22 0,44 0,43 Gewichteter Durchschnitt der Aktien bei der Berechnung des Ergebnisses je Aktie Unverwässert 2.285.614.029 2.285.610.264 2.285.612.157 2.285.610.264 Verwässert 2.285.713.042 2.285.616.112 2.285.696.678 2.285.613.188

HINWEIS:   

1. Die ungeprüfte verkürzte konsolidierte Zwischenbilanz sowie die verkürzte Konzerngesamtergebnisrechnung für das Quartal bzw. das Halbjahr zum 30. September 2015 wurden bei der Vorstandssitzung am 12. Oktober 2015 protokolliert.   

2. Ein Informationsblatt, das die Betriebskennzahlen des Unternehmens enthält, kann auf http://www.infosys.comheruntergeladen werden.

3. Die Aktienanzahl sowie der Gewinn je Aktie aus der Vorperiode wurden aufgrund der Ausgabe von Gratisaktien im Dezember 2014 und Juni 2015 entsprechend angepasst.

Photo:
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130122/589162

Rückfragen & Kontakt:

IFRS-INR-Pressemitteilung: http://multivu.prnewswire.com/prnehost/IFRS-INR-Press-release.docx

Informationsblatt: http://multivu.prnewswire.com/prnehost/fact-sheet.docx

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0014