3CX setzt mit Cloud-fähiger Telefonanlage neue Maßstäbe bei Integration mobiler Plattformen

Messlatte für Unified-Communications-Innovationen höher gelegt – dank neuer Push-fähiger Smartphone-Clients, integrierter Cloud-Implementierung und optimierter Benutzeroberfläche

Wien (OTS) - 3CX, Entwickler der zukunftsweisenden, softwarebasierten Telefonanlage 3CX Phone System for Windows, hat heute die Veröffentlichung von Version 14 seiner bereits mehrfach ausgezeichneten Kommunikationslösung bekanntgegeben. Fachhandelspartner haben ab sofort die Möglichkeit, Kunden neben der Vor-Ort-Installation auch eine gehostete PBX auf Windows-Basis anzubieten. Hiervon profitieren insbesondere 3CX-Partner, die ihr Portfolio durch virtuelle PBX-Dienste erweitern möchten.

Neue Smartphone-Clients für iOS, Android und Windows Phone

Neu konzipierte Smartphone-Clients für iOS und Android setzen dank intelligenter Nutzung der Push-Technologie und des integrierten SIP-Tunnels neue Standards in Sachen Mobilität. Ihre 3CX-Nebenstelle aus dem Büro begleitet Smartphone-Benutzer per 3CX-Client überall hin - Anrufe lassen sich ebenso einfach tätigen und empfangen wie bei regulären Mobilfunkgesprächen. Dank akkuschonender Push-Unterstützung können Smartphones bis zum nun bedeutend schnelleren Rufeingang im Standby bleiben. Zusätzlich wird die Annahme von Gesprächen durch eine zeitsparende Registrierung erleichtert.

Nick Galea, CEO von 3CX, sagt:

"Version 14 des 3CX Phone System setzt in allen Bereichen neue Standards, insbesondere jedoch beim Smartphone-Support. Die in unsere Softphone-Clients integrierte Push-Funktionalität sorgt dafür, dass per 3CX eingehende Anrufe mit höchster Priorität behandelt werden -für eine optimale, einfache Erreichbarkeit an jedem Ort. So erzielen wir höchstmögliche Mobilität bei der Anbindung an die 3CX-Anlage. Hinzu kommen noch die Benutzerfreundlichkeit und leichte Verwaltung des 3CX Phone System. Kunden erhalten eine Lösung, die marktweit ihresgleichen sucht."

Integriertes Hosting einer virtuellen PBX

Darüber hinaus steht Kunden nun ebenso die Möglichkeit offen, das 3CX Phone System 14 als gehostete Telefonanlage im Rahmen eines Serviceangebots von 3CX-Partnern zu nutzen. Die auf einer einzelnen Microsoft-Windows-Maschine als virtueller PBX-Server installierte Version 14 unterstützt bis zu 25 Instanzen der 3CX-Anlage. Neben einer vereinfachten laufenden Verwaltung lassen sich auch die Bereitstellungskosten je Instanz bedeutend verringern. Im Gegensatz zu klassischen Multi-Account-Systemen werden Dienste und Datenspeicher der einzelnen 3CX-Anlagen jedoch vollständig voneinander getrennt gehalten.

Cloud-gestützte Unternehmenslösungen erfreuen sich im Fachhandel einer steigenden Nachfrage. Bis zum Jahr 2018 sollen allein im Hosted-PBX-/UC-Bereich (Unified Communications) Umsätze von über 18 Milliarden US-Dollar generiert werden. Das 3CX Phone System 14 mit zusätzlicher Hosted-Service-Unterstützung kommt für 3CX-Partner somit genau zum richtigen Zeitpunkt.

Einfachere Verwaltung dank neuer Administrationsfunktionen und Unterstützung zusätzlicher SIP-Trunks

Auf Administrationsseite wurde das Anlagen-Management optimiert, unter anderem durch System-Backups samt Wiederherstellung nach Zeitplan, zusätzliche Warnungen und eine schlankere Benutzeroberfläche. Zudem steht Systemverantwortlichen eine integrierte Ausfallsicherheit zur Seite. Mit der PRO-Edition kann eine virtuelle Kopie des 3CX Phone System mühelos bereitgehalten werden, um im Fall einer eventuellen Server-Störung als sofort einsetzbare Ersatzanlage zu dienen. Nicht zuletzt werden Administratoren mit weiteren Neuerungen unterstützt, wie zeitgesteuerte E-Mail-Berichte, Speicher-Management für Voicemail und sonstige Aufzeichnungen sowie zahlreiche zusätzliche SIP-Trunk-Anbieter, darunter Broadvoice, AMcom, Deutsche Telekom und Time Warner Cable.

Optimierte Videokonferenzen

Bedeutend aufgewertet für Version 14 des 3CX Phone System wurde auch 3CX WebMeeting, die integrierte 3CX-Lösung für Videokonferenzen. Die Übertragung von Video profitiert von einer weiter optimierten WebRTC-Unterstützung. Für Webinare und virtuelle Klassenzimmer stehen neue Funktionen bereit, wie die integrierte Fernsteuerung von Teilnehmer-Computern sowie die Möglichkeit zur Webinar-Aufzeichnung für YouTube oder auch die Unterstützung von interaktiven Umfragen für schnelles Feedback. Des Weiteren kann die Konferenzleitung an andere Teilnehmer übergeben werden. Um Bandbreite zu sparen, lassen sich PowerPoint-Präsentationen vorab im HTML-Format speichern. 3CX WebMeeting steht unternehmensweit für bis zu 10 Teilnehmer kostenlos zur Verfügung. Reibungsloseres Video-Streaming ermöglichen zusätzliche weltweit verteilte 3CX-Server.

Hinweis an Redakteure
Nähere Informationen zum 3CX Phone System 14 finden Sie hier:
www.3cx.de

Rückfragen & Kontakt:

headON Communications gmbh
Markus Tesak
Leitung Marketing
01 743 14 93 371
m.tesak@headon.at
http://www.headon.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | HEO0001