Huawei und die australische Southern Cross University arbeiten gemeinsam am Aufbau der 'besser vernetzten Bildung'

Gold Coast, Australien (OTS) - Huawei trat in Partnerschaft mit der Southern Cross University (SCU) als Gastgeber des an der Gold Coast in Australien stattfindenden Bildungsgipfels 2015 auf. Die am 3. September eröffnete zweitägige Veranstaltung stand unter der Überschrift "Aufbau einer besser vernetzten Bildung (Building a Better Connected Education)" und diente als wichtiges Diskussionsforum für Trends und Herausforderungen bei der zukünftigen Gestaltung des Bildungswesen im digitalen Zeitalter. Der Gipfel zog über 150 Teilnehmer an, darunter Regierungsvertreter des Department of Education and Training des australischen Bundesstaats Queensland, eine Abordnung der leitenden Branchenanalysten von IDC, hochrangige Repräsentanten von Huaweis Partnern und Kunden aus der Bildungsbranche wie der Peking-Universität und Blackboard sowie auf digitale Bildung spezialisierte Experten und Akademiker aus allen Teilen der Welt.

"Informationstechnologie transformiert die Art und Weise, wie wir im Bildungssektor lehren, lernen und weitergeben. Wir bei Huawei setzen uns engagiert für die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern in der Branche ein, um die zur Schaffung einer besser vernetzten Bildung benötigte intelligente, agile und innovative IKT-Architektur zu entwickeln", stellte Herr Dong Wu fest, Vice President, Enterprise Network Solution Sales Department, Enterprise Business Group, Huawei.

Massimiliano Claps, Leiter des Bereichs Government, Healthcare and Education Research bei IDC EMEA, kommentierte dazu: "Traditionelle Lehr- und Lernansätze werden durch hybride und vielfältige Lernmethoden abgelöst, bei denen die Schüler und Studenten im Mittelpunkt des Lernprozesses stehen. Lehrer sind nicht mehr nur Vortragende und Lernen ist nicht mehr nur auf das Klassenzimmer beschränkt. Im Zuge der digitalen Transformation gewinnt individuell angepasstes Online-Lernen zusehends an Momentum".

Mit Bezugnahme auf ein neues, in Zusammenarbeit mit Huawei an der SCU entstehendes Netzwerk erklärte Vice Chancellor Professor Peter Lee, "Die SCU ist eine Institution mit mehreren Campussen. Wir hatten großen Bedarf, unsere Netzwerkeinrichtungen zu aktualisieren und den Anforderungen für die Studenten nachzukommen. Dabei ging es unter anderem um den Gebrauch von mobilen Endgeräten auf dem Campus sowie die Kapazität für Videokonferenzen über alle unsere Campusse hinweg. Mit Huawei gemeinsam wird die SCU ein agiles und zuverlässiges Netzwerk aufbauen, um Lehrenden und Lernenden mit Netzwerkzugang zu jeder Zeit an jedem Ort zu versorgen. Schnelle Internetkonnektivität und Datenübertragung mit Hochgeschwindigkeit werden auch den täglichen Betriebsabläufen und der Verwaltung zugute kommen. Die fortschrittliche Netzwerkinfrastruktur wird ein entscheidende Rolle dabei spielen, die zukünftige Entwicklung der SCU voranzutreiben".

Sue Bryant, Director Solutions Marketing, Huawei South Pacific, erläuterte: "Die Smart Campus-Lösung von Huawei ist darauf ausgelegt, eine Vielzahl von Bildungsressourcen auf den Campussen durch ein agiles Netzwerk zu integrieren, das sich unkompliziert unterschiedlichem Bedarf entsprechend anpassen lässt. Die Lösung ermöglicht den Kunden eine Optimierung der Zuverlässigkeit und Stabilität ihrer Informationssysteme. Der auf Netzbetrieb und Wartung - auch durch Erweiterungskosten - lastende Druck wird durch die Ausnutzung von Virtualisierungsmanagement abgeschwächt. Wir erwarten, dass diese IKT-Technologien die Lerneffizienz drastisch verbessern und die Transformation der ganzen Branche mit vorantreiben werden".

Getreu seiner weiter andauernden Schwerpunktsetzung auf Innovationen im Bereich IKT-Infrastruktur engagiert sich Huawei für die Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden, um Grundschuleinrichtungen, Universitäten und Berufsschulen mit innovativen IKT-Lösungen auszustatten, zu denen Produkte und Dienstleistungen wie Agile Campus, die Cloud für das Bildungswesen und intelligente Klassenzimmer zählen. Huawei stand bereits Hunderten von Schulen beim Aufbau von intelligenten Informationssystemen und agilen Service-Channels hilfreich zur Seite. Zu den Schlüsselinstitutionen, die Huaweis IKT-Lösungen einsetzen, gehören das Imperial College London, die Universität Newcastle, die Peking-Universität, die Tsinghua-Universität, die Southern Cross University und die Northern Michigan University.

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein führender, weltweiter Anbieter von IKT-Lösungen (Informations- und Kommunikationstechnik).

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Huawei unter www.huawei.com

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Selina Xing, +86-755-8924-7615, xingziyue@huawei.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0014