Moderne Kommunikationstechnik im Dienste des Patienten

VAEB-Direktor Werner Bogendorfer stellte in Alpbach das innovative Telemedizin-Projekt „Gesundheitsdialog Diabetes“ vor

Alpbach (OTS) - Die Möglichkeiten moderner Kommunikationstechniken nützen, um Patienten unbürokratischen Service zu bieten, das war der Grundgedanke des Telemedizin-Projekts „Gesundheitsdialog Diabetes“, das der Direktor der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB), Werner Bogendorfer, bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen am Montag präsentierte. Der Arzt und sein zu behandelnder Patient sind bei diesem Pilotprojekt der VAEB und des AIT Austrian Institute of Technology im ständigen Dialog: Blutdruck- und Blutzuckerwerte, Körpergewicht sowie Daten zur regelmäßigen Bewegung werden in einem elektronischen Diabetikertagebuch erfasst und dem Arzt übermittelt. Dieser kann sich – ohne den Patienten in seine Praxis bitten zu müssen – einen Überblick über die Werte und den Verlauf der Behandlung verschaffen und dem Patienten spontanes Feedback geben.

Das AIT hat sich mit der Entwicklung von medizinischen Telemonitoring-Systemen einen internationalen Ruf erworben.  Die Lösungen werden in enger Kooperation mit Partnern aus dem Gesundheitswesen für die Therapieunterstützung von Patienten mit chronischen Erkrankungen entwickelt. Die modular aufgebaute Telemedizin-Plattform stellt somit ein modernes Instrument dar, das den Umgang mit und die Behandlung der chronischen Krankheit Diabetes maßgeblich unterstützt.

“Das AIT Austrian Institute of Technology hat sich auf die Entwicklung moderner ICT für Telehealth Lösungen spezialisiert. Die Herausforderung hierbei ist vor allem der richtige Einsatz modernster Technologien zur Unterstützung der Patienten und deren betreuenden Personen innerhalb eines definierten Behandlungspfades.”, ergänzt Anton Dunzendorfer vom AIT.

Rund 500 Patienten nehmen derzeit am „Gesundheitsdialog Diabetes“ der VAEB teil und die Rückmeldungen sind so positiv, dass eine Erweiterung des Projekts auf andere Krankheitsbilder geplant ist“. Bereits im Herbst 2015 wird die VAEB ihren „Gesundheitsdialog Bluthochdruck“ nach demselben Telemonitoring-Prinzip starten.

Diese beiden E-Health-Lösungen sind auch ein Beitrag zur Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen: Bei stationären Rehabilitationsaufenthalten gingen oft die Kompetenzen der Patienten bezüglich Selbstmanagement verloren. Durch dieses Instrument des Gesundheitsdialogs würden die Eigenständigkeit und Verantwortung für die eigene Gesundheit wieder gestärkt. Der Patient lerne, in seinen Körper hineinzuhorchen und als sein eigener Therapeut zu agieren, was nachhaltige Verbesserungen des Gesundheitszustands mit sich bringe.

Nähere Informationen zum Projekt „Gesundheitsdialog Diabetes“ unter www.vaeb.at.

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Lambacher
Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Büro Direktor Bogendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Gesundheit und Innovationen
Linke Wienzeile 48-52, 1060 Wien
Tel. 05 02350 DW 36104
Mobil: 0676 / 892336104
FAX 05 02350 DW 73200
e-mail: claudia.lambacher@vaeb.at

Mag. (FH) Michael Mürling
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Digital Safety & Security Department
T +43 (0)50550-4126 | M +43 (0)664 2351747
michael.muerling@ait.ac.at | www.ait.ac.at

Daniel Pepl, MAS
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4040 | M +43 (0)664 6207805
daniel.pepl@ait.ac.at | www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0001