„Connected Kids“ hat bereits tausenden Kindern Erprobung digitaler Lernwelt ermöglicht

- Pressekonferenz mit BMin für Familien und Jugend Sophie Karmasin, Paul Kral, Projektleiter Connected Kids, Lehrerin Barbara Zuliani und T-Mobile CEO Andreas Bierwirth

Wien (OTS) - Mobile Kommunikation öffnet neue und motivierende Lernmöglichkeiten

  • T-Mobile Initiative "Connected Kids" geht in drittes Schuljahr
  • Mit "digitaler Schulbuchaktion" neuen Meilenstein setzen
  • Gesamte Presseaussendung sowie Bilder der Pressekonferenz unter http://newsroom.t-mobile.at

3777 Schülerinnen und Schüler, über 200 Pädagoginnen und Pädagogen, in 181 Klassen in 37 teilnehmenden Schulen: Das ist die beachtliche Teilnahmebilanz des von T-Mobile initiierten Projekts "Connected Kids" in den beiden vergangenen Schuljahren. Schülerinnen und Schüler, Lehrende und Eltern können dabei die reichhaltigen Lernmöglichkeiten erkunden, die durch Internet und Tablets im vernetzten Klassenzimmer einziehen. Lehrende können so - bei kompetenter Begleitung durch ein pädagogisches Team - den Einsatz digitaler Medien im Unterricht ohne großen Aufwand erkunden. Schulen fehlen meist die nötigen Mittel, um den Einsatz digitaler Medien zu erproben. Darum stattet das Projekt "Connected Kids" Klassenzimmer für einige Wochen mit mobilem Internet sowie individuellen Tablets für die Schülerinnen und Schüler aus. Mit pädagogischer wie technischer Unterstützung können so die beteiligten Schulklassen den Nutzen mobiler Kommunikation im Unterricht ausprobieren.

"Die Schulbuchaktion war in den 70er-Jahren ein Meilenstein der Bildungsexplosion. Jetzt geben mobile Kommunikation und mobile Endgeräte die einzigartige Chance, durch eine Art digitale Schulbuchaktion unseren Kindern motivierende und reichhaltige Lernmöglichkeiten zu bieten", erklärt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria, den Grund für das Engagement des Mobilfunkers für das Schulprojekt. "Wir kennen aus eigener Erfahrung die Änderungen und Herausforderungen, die durch den Wandel von der analogen zur digitalen Welt entstehen. Das bietet zwar eine Vielzahl neuer, spannender Möglichkeiten, wie wir zu Wissen kommen, wie wir miteinander kommunizieren und wie wir unsere Welt im Kleinen wie im Großen gestalten. Aber es bringt auch Verunsicherung. Darum wollen wir Schulen und Familien dabei unterstützen, aus dem digitalen Wandel Vorteile zu ziehen", sagt Bierwirth.

Karmasin: "Bessere Anpassung an die Bedürfnisse"

Ein zentrales Element dieses Wandels besteht in der Entwicklung digitaler Medien als Unterrichtsmittel. Das Familienministerium ist seit Einführung der Schulbuchaktion in den 70-er Jahren für deren Finanzierung zuständig. Familienministerin Sophie Karmasin: "Digitale Medien bestimmen unseren Alltag, sind immer und überall, oft parallel mit anderen Medien. Digitale Kompetenz wird zur Grundlagenkompetenz, um angemessen in allen Gesellschaftsbereichen teilzunehmen. Für mich ist daher eine Einführung digitaler Schulbücher ein erster wichtiger Schritt, um die Kompetenzen unserer Kinder und Jugendlichen in diese Richtung zu stärken. Vorteile für den Unterricht sehe ich vor allem in einer stärkeren Individualisierung, mehr Flexibilität und damit einer besseren Anpassung an die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler."

Die Erfahrungen des vernetzten Klassenzimmers mit der Verwendung digitaler Medien in Schule und Familie werden von T-Mobile auch in Form eines eigenen Connected-Kids-Blogs zur Verfügung gestellt (http://kids.t-mobile.at). Für Schulen gibt es für den Einsatz von Internet im Klassenzimmer ermäßigte Bildungstarife (www.t-mobile.at/schule). Bewerbungen für das Schuljahr 2015/16 sind unter connected-kids@t-mobile.at möglich.

Die gesamte Presseaussendung sowie Bilder der Pressekonferenz unter http://newsroom.t-mobile.at

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Helmut Spudich und Barbara Holzbauer
Unternehmenssprecher/Pressesprecherin
Tel.: 0676 8200 5200 und 0676 8200 6017
E-Mail: helmut.spudich@t-mobile.at und barbara.holzbauer@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0004