Ziehm Imaging präsentiert neuen Ziehm Remote Service

Schnellere und einfachere Problemlösung für Kunden weltweit

Nürnberg (OTS) - Selbst ein vorübergehender Ausfall medizinischer Geräte führt häufig zu einem kostenintensiven Stillstand im OP. Der Ziehm Remote Service von Ziehm Imaging bietet Kliniken jetzt die Möglichkeit einer direkten Ferndiagnose und -wartung für eine optimierte Systemverfügbarkeit. Die Ziehm Remote Service Funktion ist ab sofort für die neueste Gerätegeneration der mobilen C-Bögen des Innovationsführers Ziehm Imaging verfügbar.

"Für festinstallierte Systeme ist der Remote Service bereits etabliert, beispielsweise bei Softwareproblemen, die häufig per Fernwartung umgehend gelöst werden können. Bei Hardwareproblemen ersetzt der Remote Service zwar nicht den Einsatz des Technikers vor Ort, aber die Lösung kann aufgrund der Vorabdiagnose zielgerichtet und schneller erfolgen", erläutert Christian Eras, Vice President Global Service bei Ziehm Imaging. "Wir freuen uns sehr, diesen Service unseren Kunden ab sofort im Bereich der mobilen C-Bögen anbieten zu können."

Optimierte Systemverfügbarkeit - zeitsparend und sicher

Der Ziehm Remote Service optimiert die Systemverfügbarkeit in Kliniken weltweit: Die Service Experten von Ziehm Imaging können den Status des C-Bogens prüfen und so in vielen Fällen Störungen direkt beheben. Selbst wenn sich die Problemstellung nicht unmittelbar über den Ziehm Remote Service lösen lässt, kann der Servicetechniker ermitteln, welche Komponenten die Störung hervorrufen und die Bestellung eines Ersatzteiles oder die Entsendung eines Servicetechnikers veranlassen. So kann wertwolle Zeit gespart werden, und das System steht früher wieder für den klinischen Betrieb bereit.

Datensicherheit im Fokus

Bei der Entwicklung des neuen Ziehm Remote Service stand für Ziehm Imaging die Datensicherheit im Fokus. Die Wahl des technischen Partners fiel auf Axeda, die mit ihrer End-to-End Sicherheitsstrategie und der ISO 27001-Zertifizierung höchste Sicherheitsstandards erfüllen. Aus Datenschutzgründen erfolgt zudem kein kontinuierliches Monitoring der C-Bögen im klinischen Betrieb, Patientendaten werden zu keinem Zeitpunkt übertragen.

Der neue Ziehm Remote Service ist ab sofort als Service Option in allen Geräten der neusten Generation integriert.

Rückfragen & Kontakt:

Ziehm Imaging
Mimi.Buchgraber@ziehm-eu.com
Tel: +4991121720

www.ziehm.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EUN0012