Traditionell, agil, hybrid? IT-Entscheider diskutierten beim ANECON-Expertenfrühstück zur „bimodalen IT“

Für großen Andrang sorgte „Bimodale IT“ beim heutigen ANECON Expertenfrühstück: Über 120 Gäste informierten sich über den richtigen Mix von traditionellen & agilen Vorgehensmodellen.

Wien (OTS) - "Bimodale IT: Sind Ihre Motoren perfekt abgestimmt?" -das fragten die Experten von ANECON bei der bereits 21. Auflage der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "ANECON Expertenfrühstück". Über 120 Entscheidungsträger der österreichischen IT-Branche folgten der Einladung in die Wiener Albert Hall und informierten sich bei Keynote, Fachvortrag und Podiumsdiskussion zum neuen Schlagwort.

Der Begriff "Bimodale IT" wurde vergangenes Jahr von der Gartner Group geprägt. Er beschreibt die parallele Führung von traditionellen und agilen Vorgehensmodellen. Wenn auch ein neues Wort ist es für die Experten von ANECON kein neues Phänomen in der Abwicklung großer IT-Vorhaben: "Man stelle sich einen Hybridmotor vor: So wie Otto- und Elektromotor vereint sind, kann man auch traditionell mit agil vereinen. Wir begegnen dieser Vorgehensweise schon seit längerem bei unseren Kunden, doch oft ist unklar, welches der perfekte Mix dieser beiden Richtungen ist. Mit unserer heutigen Veranstaltung haben wir Klarheit über Begrifflichkeiten und Vorgehen geschaffen!", so Alexander Hartl, Leiter für Projektmanagement und Requirements Engineering bei ANECON.

Christoph Haas, IT Director Europe bei bwin.party, teilte in der Keynote seine Erfahrungen aus Sicht eines international tätigen Unternehmens mit dem Publikum. Mehr als 90 Scrum Teams agieren bei bwin.party weltweit miteinander und ein hohes Maß an Agilität ist in dem hoch transaktionalen Business notwendig. Bei der Gartner Studie zur bimodalen IT vermisst Haas unter anderem den Fokus auf die Architektur: "Um Agilität zu schaffen, braucht man eine klare API-Strategie. Man muss die entscheidenden Schritte setzen, um die eigene Architektur dorthin zu kriegen. Denn eine moderne Architektur ist der Schlüssel zum Erfolg." Sein Auftakt-Statement "IT ist gleich Business und Business ist gleich IT" wurde von vielen Gästen im Publikum als Grundvoraussetzung bestätigt.

Bei der Podiumsdiskussion, unter anderem mit Ulrike Goose, IT-Leiterin bei A1, und Peter Pikisch, Head of Innovation bei sIT Solutions der Erste Group IT, wurde lebhaft über die Zusammensetzung des richtigen Methodenmix gesprochen. Eine Erkenntnis war, dass der Fokus nicht einzig auf agilen oder einzig auf traditionellen Methoden liegt, sondern eine Verschränkung von beidem zielführend ist.

ANECON ist seit über 17 Jahren erfolgreicher Player in der Branche der IT-Dienstleister. Mit dem zweimal pro Jahr stattfindenden "ANECON Expertenfrühstück" wird regelmäßig über Aktuelles aus der IT-Welt informiert. ANECON-Experten und Gastvortragende aus dem In- und Ausland diskutieren mit den Gästen zu Trends in der Software-Entwicklung, im Software-Test oder zu anderen ausgewählten Themen.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6608

Rückfragen & Kontakt:

ANECON Software Design und Beratung GmbH
Mag. Vera Reichlin-Meldegg
Leitung Marketing & PR
+43 (0)1 409 58 90-220, M: +43 (0)664 80 490 220
vera.reichlin-meldegg@anecon.com
www.anecon.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ANE0002