Meine Forschung hat Potential

AIT, tecnet und accent fördern junge ForscherInnen bei der Verwertbarkeit ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

Wien (OTS) - Der AIT Poster Award ist eine gemeinsame Initiative von AIT Austrian Institute of Technology, tecnet equity und accent Gründerservice. Dabei sollen sich junge Wissenschafterinnen und Wissenschafter mit der Verwertbarkeit ihrer Forschung auseinandersetzen.

Dass er auch im sechsten Jahr nichts an Aktualität verloren hat, beweist das rege Interesse der TeilnehmerInnen. In den Experten-Workshops von tecnet equity und accent werden unterschiedliche Verwertbarkeitsmöglichkeiten diskutiert, die beim Wettbewerb in konkreten Forschungsfeldern genutzt werden können.

"Die Rolle des AIT ist es, die Schnittstelle zwischen exzellenter Forschung und der wirtschaftlichen Umsetzung zu adressieren. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, das Bewusstsein für die Verwertungsmöglichkeiten von Forschung zu stärken", sagt Prof. Wolfgang Knoll, Scientific Managing Director des AIT.

"In den Workshops ist immer wieder zu beobachten, wie gut unsere Fragestellungen zur wirtschaftlichen Umsetzung von Forschungsergebnissen aufgegriffen werden. Gerade die Verwertungsmöglichkeiten stehen im Zentrum von tecnet equity, die sich damit intensiv mit ihrer Patentverwertung und ihrem Venture Fonds auseinandersetzt. Es ist uns ein Anliegen, dieses Wissen möglichst früh zu verankern." so DI Dr. Doris Agneter, Geschäftsführerin der tecnet equity NÖ Technologiebeteiligungs-Invest GmbH.

In die gleiche Bresche schlägt auch Mag. Michael Moll, Geschäftsführer der accent Gründerservice GmbH. "Die beste wissenschaftliche Arbeit nutzt nichts, wenn man sie nicht so präsentieren kann, dass die Wirtschaft das Potential dahinter sofort erkennt. accent ist als Förder- und Beratungseinrichtung darauf spezialisiert, technologieorientierte und wissensintensive Start-ups zu unterstützen. Hier können wir unser Wissen direkt an potentielle Gründer und Gründerinnen weitergeben".

Gewinnerin Tara Esterl, Junior Scientist im AIT Energy Department, überzeugte mit ihrer Arbeit über "Synthetic Profiles for Energy Demand and Renewable Energy Generation" auf ganzer Linie. Sie freut sich nicht nur über 1500 EUR Preisgeld, sondern zieht auch konkreten Nutzen für ihre weitere Arbeit aus dem Wettbewerb. Die skizzierten Business Cases bieten reale Anknüpfungspunkte an die Wirtschaft.

Aufgrund der positiven Erfahrungen der letzten Jahre beim AIT Poster Award wird das Ausbildungsangebot hinsichtlich Commercialization und Entrepreneurship erweitert.

Entrepreneurship & Technology Commercialization

Gemeinsam mit bewährten Partnern wie accent, tecnet equity und der AWS Austria Wirtschaftsservice GmbH startet das AIT Austrian Institute of Technology im April eine Seminarreihe rund um Unternehmertum und Verwertungsoptionen.

Bis Mai 2015 haben junge AIT Forscherinnen und Forscher die Möglichkeit, ihr Wissen in einzelnen Klassen wie "Überblick über Märkte, Bedürfnisse, Chancen und Risiken" bis hin zu konkreter Konzeptentwicklung für einen Business Plan, zu vertiefen.

Neben den erfahrenen Experten und Expertinnen der teilnehmenden Institutionen konnte Buddy D. Ratner, Lektor für Entrepreneurship an der Universität Washington, gewonnen werden.

Links
AIT Austrian Institute of Technology GmbH www.ait.ac.at
Tecnet equity http://www.tecnet.co.at
accent Gründerservice www.accent.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kristina Maria Brandstetter
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Donau City Strasse 1, 1220 Wien
T +43 (0)50550-4015 | kristina.brandstetter@ait.ac.at
www.ait.ac.at

Daniel Pepl, MAS
Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Donau City Strasse 1, 1220 Wien
T +43 (0)50550-4040 | daniel.pepl@ait.ac.at
www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0002