AIT tritt Cancer Research UK-Abcodia-Konsortium zur Krebsfrüherkennung bei

Krebsforschung mit innovativem Ansatz

Wien (OTS) - Krebs so früh wie möglich erkennen, ist das Ziel des internationalen "Early Diagnosis Consortium" (EDC), einer Kooperation von Cancer Research UK und Abcodia, dem das AIT Austrian Institute of Technology kürzlich beigetreten ist. Mit neuen Forschungsansätzen sollen Zellveränderungen frühestmöglich sichtbar werden, noch bevor Symptome entstehen oder der Tumor Metastasen bilden kann.

Völlig neue Konzepte und Methoden zur Früherkennung von Krebs werden im "Early Diagnosis Consortium" getestet und erforscht. So werden passende Biomarker identifiziert, die eine Krebserkrankung so früh wie möglich anzeigen, noch bevor die ersten Symptome auftreten. Eine Behandlung ist zu diesem Zeitpunkt am effektivsten und erhöht die Überlebenschancen.

Mit Biomarkern gegen Krebs

Biomarkerforschung am AIT basiert unter anderem auf einem Autoantikörper Ansatz. Wenn Tumorzellen entstehen, produziert der Körper Proteine, die wiederum eine Autoimmunreaktion hervorrufen. Als Antwort auf diesen Prozess bildet der menschliche Organismus Autoantikörper, die zum Teil schon Monate oder sogar Jahre vor der klinischen Diagnose der Erkrankung identifiziert werden können. Je später Krebs erkannt wird umso schwieriger gestaltet sich die Behandlung. Mit diesem innovativem Ansatz könnte es möglich sein, mit Hilfe einer Blutprobe Hinweise auf eine mögliche Krankheit in einem sehr frühen Stadion zu liefern. Biomarker für die Diagnostik von Brust-, Darm-, und Lungenkrebs konnten AIT-ExpertInnen bereits identifizieren und patentieren.

"Wir sind mit unseren innovativen Autoantikörper-Technologien in der Lage die minimal-invasive Diagnostik zu verbessern, wobei wir nur sehr geringe Mengen Blut oder Speichel verwenden", sagt Dr. Martin Weber, Leiter der Molekularen Diagnostik am AIT.

Führende Stiftung gegen Krebs

Das "Early Diagnosis Consortium" wurde im Jahr 2013 ins Leben gerufen um die Krebsforschung Richtung Biomarker voranzutreiben. Dies ist vor allem bei bestimmten Krebsarten von Bedeutung, bei denen nur wenige Tests zur Verfügung stehen, wie beim nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC). Gegründet wurde das Konsortium von Cancer Research UK, Cancer Research Technology, dem kommerziellen Arm der Stiftung, und Abcodia, einem Unternehmen spezialisiert auf die Entdeckung und Validierung von Biomarkern für Krebsscreenings.

Validierung mit führender Biobank

In einer ersten Phase, in der auch das AIT involviert ist, werden passende Biomarker für die Früherkennung von Darmkrebs, identifiziert. Die Validierung erfolgt mithilfe der UKCTOCS Biobank (UK Collaborative Trial for Ovarian Cancer Screening), die über 5 Millionen Blut- und Gewebsproben aufbewahrt und auf die Abcodia exklusiven kommerziellen Zugriff hat. Die Proben wurden im Laufe der Jahre von über 200.000 Patientinnen gesammelt.

Über Cancer Research Technology

Cancer Research Technology (CRT) ist ein Spezialist für die Vermarktung und Entwicklung von Erfindungen in der Krebsforschung. CRT unterstützt renommierte KrebsforscherInnen und Ihre Institutionen dabei, geistiges Eigentum zu schützen und die passenden Handelspartner zu finden. Dies beinhaltet die Erfindung, Entwicklung und Marketing von neuen Krebstherapien, Impfungen und innovativer Diagnostik. CRT ist ein Tochterunternehmen von Cancer Research UK, dem weltweit größten unabhängigen Geldgeber für Krebsforschung. www.cancertechnology.com

Über Cancer Research UK

- Cancer Research UK ist die weltweit führende forschende Krebsstiftung

- Die Pionierarbeit in der Prävention, Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen hat bereits Millionen von Menschenleben gerettet

- Cancer Research UK finanziert sich rein durch Spenden und erhält keine staatliche Unterstützung

- Cancer Research UK, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Überlebensraten in Großbritannien in den letzten vierzig Jahren verdoppelt haben

- Heute überleben 2 von 4 Personen eine Krebserkrankung. Cancer Research UK möchte den Fortschritt so beschleunigen, sodass in den nächsten 20 Jahren 3 von 4 Menschen den Krebs besiegen

- Mit dem Einsatz von mehr als 4.000 WissenschafterInnen, ÄrztInnen und Pflegepersonal unterstützt Cancer Research UK die Krebsforschung

- Das oberste Ziel von Cancer Research UK ist es, Krebs gemeinsam mit Partnern eines Tages heilen zu können

www.cancerresearchuk.org

Über AIT Austrian Institute of Technology

Das AIT ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung und ist unter den europäischen Forschungseinrichtungen der Spezialist für die zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft.

Im Bereich "Molecular Diagnostics" identifiziert das AIT mit modernsten Technologien molekulare Marker um eine frühe Diagnose und individuelle Therapie von Krankheiten zu ermöglichen. Die Kompetenzen reichen von Biomarkerentwicklung, Bioinformatik bis hin zur Sensortechnologie für Point-of-Care-Systeme.
www.ait.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Zlata Kovacevic, B.A.
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Health & Environment Department
T +43 (0)50550-4406 | zlata.kovacevic@ait.ac.at

Mag. Michael H. Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Tel.: +43 (0) 50550 - 4014
michael.h.hlava@ait.ac.at
www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0001