VCT 2015: Hochkarätig besetztes Symposium zu Visual Computing in Wien

Wiener COMET-Zentrum VRVis veranstaltet Visual Computing Trends 2015

Wien (OTS) - Bereits zum vierten Mal begrüßt das Wiener COMET-Zentrum VRVis (Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH) hochrangige internationale Vertreter aus dem Bereich des Visual Computing beim Symposium "Visual Computing Trends 2015" am 29.01.2015 im Tech Gate Vienna. Führende Experten eröffnen einen Einblick in die größten Herausforderungen der Computergrafik und geben Zukunftsprognosen ab.

Visual Computing beschäftigt sich - vereinfacht gesagt - mit der visuellen Aufbereitung von Informationen mithilfe von Computern. Im Zeitalter von Big Data unterstützt Visual Computing in vielen Disziplinen bei der Aufbereitung und Interpretation von Daten - von Bildern aus Computertomographen bis zur detailgetreuen Darstellung der Marsoberfläche. Die Disziplin ist mittlerweile zum Innovationstreiber der gesamten Branche geworden, da es ein Zusammenspiel von Bildaufbereitung, Computergrafik und Visualisierung darstellt.

VRVis-Geschäftsführer Georg Stonawski: "Als VRVis ist es uns eine große Ehre, dass wir nun bereits zum vierten Mal die Möglichkeit haben hochrangige internationale Wissenschaftler bei uns im Tech Gate Vienna willkommen zu heißen. Wir können auf drei erfolgreiche Symposien zurückblicken und ich denke wir können zu Recht behaupten, dass Wien mittlerweile zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt im Bereich Visual Computing aufgestiegen ist."

Auch Werner Purgathofer, wissenschaftlicher Leiter des VRVis: "Wir werden das gewohnt hohe Niveau der bisherigen Veranstaltungen auch heuer halten können. Das Symposium ist eine einzigartige Möglichkeit sich über aktuelle und zukünftige Trends zu informieren und sich an Diskussionen über die wichtigsten Fragen der Branche zu beteiligen. Wesentliches Merkmal des Visual Computing Trends Symposiums ist dabei der Blick in die Zukunft durch führende Köpfe unseres Forschungsgebietes."

Die Invited Speaker der VCT 2015 sind:

  • Prof. Dr. Michela Spagnuolo zum Thema "The Future of Shape Modeling", National Research Council, Italien
  • Prof. Dr. Henry Fuchs zum Thema "The Future of Virtual and Augmented Reality, University of North Carolina, USA
  • Prof. Dr. Gerrit van der Veer zum Thema "The Future of Visual Perception", Open Universiteit, Niederlande
  • Prof. Dr. Dieter Fellner zum Thema "The Future of Cultural Heritage: 3D Mass Digitization", Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Deutschland

Das Symposium findet im Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung unter www.vrvis.at/register. Das Programm kann unter folgendem Link abgerufen werden: www.vrvis.at/about/events/vct/2015/program

VRVis - Fast Facts

VRVis ist Österreichs führende Einrichtung für anwendungsorientierte Forschung im Bereich Visual Computing. Neben einem soliden Fundament an Grundlagenforschung versteht sich VRVis als Brücke zwischen Forschung und Industrie, führt für zahlreiche Industriepartner angewandte Forschung durch und sorgt für gemeinsame Produktentwicklungen. Das stetig wachsende Kunden- und Partnernetzwerk reicht von internationalen Konzernen bis hin zu heimischen Klein- und Mittelbetrieben.
Das Kompetenzzentrum VRVis Center wird im Rahmen von COMET -Competence Centers for Excellent Technologies durch BMVIT, BMWFW und "Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien." gefördert. Das Programm COMET wird durch die FFG abgewickelt.

Visual Computing Trends 2015

Datum: 29.1.2015, 09:00 - 17:30 Uhr

Ort:
Tech Gate Vienna
Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

Url: http://www.vrvis.at/frontpage/about/events/vct/2015/visual-computing-trends-2015

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Ruzicka
Science Communication
VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung
Mail: thomas.ruzicka@VRVis.at
Tel: +43(0)1 20501 30105
Mob: +43(0)660 5743824

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0007