A1 gewinnt 2014 die drei umfangreichsten Netztests und beendet das Jahr mit dem Gesamtsieg beim Netztest des Magazins Chip

Wien (OTS) -

  • A1 holt Gesamtsieg und belegt in allen drei Kategorien den ersten Platz
  • Zweiter Testsieg in einem Branchenmagazin innerhalb weniger Wochen

Zum ersten Mal führt das deutsche Technikmagazin Chip seinen umfangreichen Netztest auch für österreichische Mobilfunk-Betreiber durch. Dabei holt A1 den Gesamtsieg und belegt in den Kategorien Telefonieren, Mobiles Internet und LTE jeweils den ersten Platz. Der Chip-Netztest bestätigt damit die Ergebnisse des kürzlich veröffentlichten Netztests des Branchenmagazins connect, den A1 mit Platz 1 in acht von neun Kategorien gewonnen hat.

Ergebnisse im Überblick

"Dass wir mit futurezone, connect und jetzt auch Chip drei Netztests 2014 für uns entscheiden konnten spricht für sich. Damit zeigen wir, dass es, dank einer hervorragenden Mannschaft möglich ist, konstant Spitzenleistungen zu bringen. Die Strategie, die Netze immer weiter auszubauen und zu optimieren, ist voll aufgegangen", so Marcus Grausam, A1 Technikvorstand.

Bei der Telefonie kann sich A1 vor allem im ländlichen Bereich klar absetzen: die Fehlerraten sind im Vergleich zum Zweitplatzierten nur rund halb so groß. Ein ähnliches Bild zeigt die Auswertung der Messdaten für Mobiles Internet: Im Durchschnitt erreicht A1 über alle Technologien eine Downloadrate von knapp 41 Mbit/s und damit 50 % mehr als der Zweitplatzierte. "A1 macht das Tempo, die anderen können nur folgen", so das Magazin. Das noch im Aufbau befindliche 4G/LTE Netz wurde in einer eigenen Kategorie getestet: Das A1 Netz konnte entlang der getesteten Landstraßen eine um 50 % bessere Verfügbarkeit aufweisen und erreichte durchschnittlich 54,5 Mbit/s im Download. Unter den 20 schnellsten LTE-Messungen taucht A1 18 Mal auf.

Spezialisierte Messtechnikfirmen garantieren repräsentative Tests

Aussagekräftige Netztests sind äußerst zeit- und kostenintensiv und werden von spezialisierten Messtechnikfirmen im Auftrag eines Mediums durchgeführt. Um repräsentative und nachvollziehbare Ergebnisse zu erhalten werden, die Tests in allen Bundesländern, in Städten, entlang wichtiger Straßen- und Bahnverbindungen und im ländlichen Bereich durchgeführt. Dabei werden mehrere hunderttausend Messwerte erzeugt, ausgewertet und gewichtet. Zum Einsatz kommen handelsübliche Smartphones, die ihre Daten an hochwertige Mess-Systeme übertragen.

A1 - Festnetz, Mobilfunk, Internet, TV aus einer Hand

A1 ist mit rund 5,5 Mio. Mobilfunkkunden und knapp 2,3 Mio. Festnetzanschlüssen Österreichs führender Kommunikationsanbieter. Die Kunden profitieren von einem umfassenden Gesamtangebot aus einer Hand, bestehend aus Sprachtelefonie, Internetzugang, digitalem Kabelfernsehen, Daten- und IT-Lösungen, Mehrwertdiensten, Wholesale-Services und mobilen Business- und Payment-Lösungen. Die Marken A1, bob, Red Bull MOBILE und Yesss! stehen für höchste Qualität und smarte Services. Als verantwortungsvolles Unternehmen integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange in das Kerngeschäft.

A1 (Rechtspersönlichkeit: A1 Telekom Austria AG) ist Teil der Telekom Austria Group - einem führenden Kommunikationsanbieter im CEE Raum. Die Telekom Austria Group ist in acht CEE Ländern tätig.

A1 beschäftigt rund 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Generaldirektor ist Dr. Hannes Ametsreiter, zugleich auch Generaldirektor der Telekom Austria Group.

A1 hat im 1. Halbjahr 2014 einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro und ein bereinigtes EBITDA von rund 367,1 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz der Telekom Austria Group betrug im 1. Halbjahr 2014 rund 1,94 Mrd. Euro, das bereinigte EBITDA 619,4 Mio Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Livia Dandrea-Böhm, A1 Pressesprecherin
Tel: +43 664 66 31452
E-Mail: livia.dandrea-boehm@a1telekom.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | TEL0345