ERC Starting Grant erstmals an Principal Scientist am AIT verliehen

Der Bildverarbeitungsexperten Thomas Pock wurde für seine Arbeit im Bereich Computer Vision mit dem renommierten Förderpreis über 1,5 Millionen Euro ausgezeichnet.

Wien/Graz (OTS) - Thomas Pock, Principal Scientist am AIT im Forschungsbereich "Intelligent Vision Systems" und Professor für das Spezialgebiet "Mobile Vision" am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen (ICG) an der TU Graz, wurde vom European Research Council der renommierte ERC Starting Grant zuerkannt. ERC Starting Grants unterstützen exzellente Forscherinnen und Forscher in einem frühen Karrierestadium auf dem Weg in die wissenschaftliche Unabhängigkeit. Die maximale Förderung beträgt 1,5 Millionen Euro für 5 Jahre.

Als der Computer das Sehen lernte

Thomas Pock wurde für seine Arbeit im Projekt HOMOVIS (High-level Prior Models for Computer Vision) mit dem ERC Starting Grant ausgezeichnet. Vorbild in der Computer Vision ist das menschliche visuelle System. Dieses System ist einerseits sehr generell, indem es in Sekundenbruchteilen abertausende verschiedene Objekte erkennen kann; andererseits trifft das menschliche visuelle System Unterscheidungen anhand kleinster Details. All das geschieht nebenbei und ohne großen Energieaufwand. Mathematische Methoden und Computer können diese fantastische Rechenleistung des Menschen bisher nicht einmal annähernd reproduzieren. Thomas Pock erklärt: "Der Erfolg des menschlichen Sehvermögens beruht vor allem auf einem sehr effizienten hierarchischen System, welches ich mit meinem Forschungsteam mit Hilfe mathematischer Modelle verstehen, beschreiben und auf praktische Probleme in der Computer Vision anwenden möchte. Unser langfristiges Ziel ist es, Computern das Sehen beizubringen."

AIT und TU Graz bündeln Stärken in der internationalen Bildverarbeitungsforschung
Thomas Pock arbeitet im Rahmen der Stiftungsprofessur für "Mobile Vision" an modernsten Bildverarbeitungstechnologien für spezielle Anwendungsbereiche, wie beispielsweise Smartphones oder Fahrzeuge. Die im Sommer 2014 durch das AIT und die TU Graz geschaffene Position unterstreicht die langfristige Partnerschaft der beiden Institutionen im Bildverarbeitungsbereich nachhaltig. Als Principal Scientist am AIT und als Stiftungsprofessor an der TU Graz nimmt Thomas Pock eine essentielle Brückenfunktion wahr.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Michael Mürling
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Digital Safety & Security Department
Tel.: +43 (0)50550-4126
Mobil: +43 (0)664 2351747
michael.muerling@ait.ac.at
www.ait.ac.at

Mag. Michael H. Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Tel.: +43 (0)50550-4014
michael.h.hlava@ait.ac.at
www.ait.ac.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | ARC0001