Cisco und IBM beschleunigen die Transformation des Datencenters mit neuer integrierter Infrastrukturlösung, erhältlich von Business Partnern

San Jose, Kalifornien, Und Armonk, New York (OTS/ots/PRNewswire) - Während die Cloud, Big Data und das Internet der Dinge die Modernisierung des Datencenters vorantreiben, gaben Cisco und IBM heute die Erhältlichkeit einer integrierten Lösung bekannt, welche die Innovation der Cisco UCS Integrated Infrastructure mit der Effizienz des IBMStorwize-Speichersystems verbindet.

Die weltweit von Business Partnern erhältliche VersaStack(TM)-Lösung
ist darauf ausgelegt, ein hohes
Niveau von Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Vielseitigkeit für die Umsetzung von Cloud-, Big-Data-, Analysen- und Mobiltechnologieprojekten zu bieten. Im Laufe der Zeit wird die Plattform für IBM-Geschäftsanwendungen optimiert und Cisco-Innovationen wie die Cisco(R) Application Centric Infrastructure
(ACI) und Cisco Intercloud Fabric einbinden.

CIOs auf der Suche nach Lösungen mit schnellen Implementierungs- und Verwaltungsoptionen wenden sich immer häufiger integrierten Systemen zu, die den gesamten Stack von Datencentertechnologien in einem getesteten und unterstützten System zusammenfassen und sich als ein Ganzes betreiben und verwalten lassen. Dies hat zur Folge, dass die Beliebtheit integrierter Infrastrukturlösungen mit hohem Tempo zunimmt. Laut IDC(1) steigen die weltweiten Ausgaben für integrierte Systeme jährlich um 32,8 Prozent an und werden im Jahr 2017 schätzungsweise 14,37 Mrd. US-Dollar erreichen (gegenüber 5,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2013).

"Unternehmen sind heute darauf angewiesen, dass ihre IT-Infrastruktur einfach, effizient und vielseitig ist", sagte Satinder Sethi, Vice President, Data Center Solutions, Cisco. "VersaStack wird unseren gemeinsamen Kunden helfen, den Aufbau und den Betrieb ihrer IT-Infrastruktur zu optimieren. Darüber hinaus wird sie ein Fundament für Innovationen von Cisco und IBM bilden - von Mobiltechnologie und Datenanalysen bis hin zur Intercloud und anwendungszentrischer Infrastruktur."

"Während die Cloud, mobile Systeme und Big Data die Datenzentren weiter vor Herausforderungen stellen und verändern, wenden sich immer mehr Unternehmen innovativen Lösungen wie dem VersaStack zu", sagte Laura Guio, Vice President, Business Line Executive Storage Systems, IBM. "IBM Storwize ist seinerseits konzipiert, den Verwaltungsaufwand der Kunden zu vereinfachen und die Performance von Datenzentren zu steigern, indem es Abläufe virtualisiert und Daten automatisch auf die strategisch sinnvollste Speicherebene verlegt."

Cisco und IBM arbeiten seit mehr als 15 Jahren zusammen und haben Kombinationslösungen an über 25.000 Kunden in aller Welt geliefert. Die derzeitige Kooperation zwischen Cisco und IBM zielt auf zahlreiche Kundengelegenheiten, unter anderem in den Bereichen Big Data und Geschäftsanalytik, Cloud, Kollaborationslösungen, Datencenter, Internet der Dinge und softwaredefiniertes Networking.

Eckpunkte

Cisco und IBM werden im Verlauf der Zeit weitere Referenzarchitekturen einführen.

  • Die VersaStack-Plattform basiert auf CVD-Referenzarchitekturen (Cisco Validated Design), die Vertriebspartner und Kunden in die Lage versetzen, Anwendung schnell und mit hoher Gewissheit zu liefern und ihre Risiken zu reduzieren.
  • Die VersaStack-Lösung wird weltweit über qualifizierte Business Partner verkauft, die mit den Datencentertechnologien von Cisco und den IBM Storwize-Speichersystemen Erfahrung haben.
  • IBM Global Technology Services wird Unterstützungsdienste anbieten, die von strategischer Beratung bis hin zu Instandhaltungsservices reichen.

Support-Services für die Lösungen werden von Cisco, IBM und qualifizierten Business Partnern erhältlich sein.

IBM Global Financing und Cisco Capital(R) bieten jeweils ein komplettes Spektrum von Finanzierungskapazitäten für alle Aspekte und Komponenten der VersaStack-Lösung einschließlich Hardware, Software und Services. Durch vereinfachte Zahlungsoptionen können die Kunden ihre Investitionsrenditen beschleunigen und den Lebenszyklus ihrer IT-Systeme verwalten.

Zusätzliche Informationen

Informationen zu Cisco

Cisco ist der weltweit führende IT-Anbieter, dessen Lösungen Unternehmen helfen, die Chancen von morgen wahrzunehmen. Dabei stellen sie unter Beweis, dass Erstaunliches passieren kann, wenn zuvor unvernetzte Menschen erstmals Zugang zu modernen Kommunikationsmedien erhalten. Für aktuelle Meldungen besuchen Sie bitte http://thenetwork.cisco.com. Informationen zu IBM
Weitere Informationen zu IBM finden Sie unter www.ibm.com. Um mehr über IBM Storage zu erfahren, besuchen Sie bitte www.ibm.com/storage und folgen Sie uns auf Twitter @ibmstorage.

Cisco und das Cisco-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von Cisco und/oder seinen Partnergesellschaften in den USA und anderen Ländern. Eine Liste der Marken von Cisco finden Sie unter www.cisco.com/go/trademarks. Alle anderen hierin erwähnten Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" deutet nicht auf eine Partnerschaftsbeziehung zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen hin.

IBM, das IBM-Logo, ibm.com und IBM Storwize sind Marken der International Business Machines Corporation, die in vielen Rechtsgebieten weltweit eingetragen sind. Bei anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen handelt es sich möglicherweise um marken von IBM oder anderen Unternehmen. Eine aktuelle Liste der Marken von IBM finden Sie unter www.ibm.com/legal/copytrade.shtml.

(1) IDC, Integrierte Systeme in aller Welt - Prognose für 2014-2017, März 2014.

Rückfragen & Kontakt:

Mike Zimmerman
IBM Media Relations
+1 (914) 766-4935
mrzimmerman@us.ibm.com

Cisco Public Relations
Gareth Pettigrew
+1 (250) 240-0638
gpettigr@cisco.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0002