T-Mobile setzt auf 9,6 Tonnen heimische Äpfel als Booster für Mitarbeiter

- Wöchentliche Verteilung von österreichischen Äpfeln - 9,6 Tonnen Äpfel für T-Mobile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wien (OTS) - T-Mobile ist buchstäblich ein großer Fan von Apple, nämlich den Äpfeln aus heimischem Anbau. Als österreichisches Unternehmen und zweitgrößter Mobilfunkbetreiber im Lande zeigt sich T-Mobile mit den heimischen Apfelbauern daher solidarisch. Zum diesjährigen Tag des Apfels am Freitag, 14. November 2014, startet eine wöchentliche Verteilung von österreichischen Äpfeln an die rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

"Wir wollen mit dieser freiwilligen Aktion zur Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen. Ebenso wollen wir damit die österreichischen Apfelbauer unterstützen, da sie einen wichtigen ausländischen Absatzmarkt verloren haben. Als österreichisches Unternehmen ist uns der Zusammenhalt mit der heimischen Landwirtschaft eine Selbstverständlichkeit", sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria.

Bei einem wöchentlichen Einkauf von 600 Kilogramm werden somit 9,6 Tonnen Äpfel bis Ende Februar 2015 an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vergeben. Während der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch der Österreicher bei rund 20 Kilo pro Jahr liegt, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von T-Mobile in den knapp vier Monaten mit durchschnittlich sieben Kilo pro Kopf versorgt.

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Barbara Holzbauer, MA
Pressesprecherin Unternehmen
Tel.: 0676 8200 6017
barbara.holzbauer@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001