Pilotprojekt mit SIGFOX Netzwerk in Österreich vor dem Start

evolaris, ORS comm und SIGFOX ermöglichen Unternehmen das vernetzte Leben in der Smart City für sich zu entdecken und eigene Anwendungsszenarien zu testen.

Graz (OTS) - Die Tatsache, dass immer mehr Menschen in Städten leben, verlangt nach einer Effizienzsteigerung in den Versorgungsprozessen und einer intelligenten Vernetzung von Maschinen. Das "Smart City" Konzept, der Aufbau von intelligenten Informations- und Kommunikationssystemen im urbanen Raum, wird zu einer klaren Notwendigkeit, um Stadtbewohnern heute sowie zukünftig eine hohe Lebensqualität bieten zu können.

So klar wie diese Notwendigkeit ist auch die Idee der Projektinitiatoren. Um Möglichkeiten und Anwendungsszenarien für Services des vernetzten Lebens über eine ausschließlich für die Kommunikation verbundener Objekte konzipierten Infrastruktur zu evaluieren, greift man auf die von SIGFOX eigens für M2M-Anwendungen entwickelte, kostengünstige und energieeffiziente Lösung im UNB-Netz zurück.

Über Sensoren, die an zunächst unscheinbaren Objekten im urbanen Raum angebracht werden, verleiht man diesen plötzlich eine Stimme. So kann sich der Müllcontainer zu Wort melden, wenn er entleert werden "muss", der Parkplatz sich mitteilen wenn er "Kundschaft" braucht oder das Fahrrad laut "hier" rufen, wenn es dem Besitzer entwendet wurde.

Im Rahmen der URBAN FUTURE Global Conference 2014 präsentieren die drei Projektpartner bereits erste Anwendungsbeispiele und laden Unternehmen dazu ein, eigene Szenarien zu entwickeln und innerhalb der kommenden fünf Monate zu testen. "Damit möchten wir interessierten Unternehmen die Möglichkeit eröffnen neue Use-Cases in Hinblick auf die technische Eignung und wirtschaftliche Machbarkeit im Bereich Internet der Dinge risikolos zu prüfen", so Christian Adelsberger, Head of Business Development bei evolaris.

Mag. Michael Wagenhofer, Geschäftsführer der ORS: "Mit unserem umfassenden Know-how im Bereich der Sendetechnik können wir gemeinsam mit SIGFOX das Datennetz für das "Internet der Dinge" realisieren. Die ORS betreibt in Österreich ein flächendeckendes Netz - auf dem letzten Stand der Technik - mit über 400 Sendestandorten. Im Zuge des Pilotprojektes werde drei Standorte in Graz für fünf Monate mit dem notwendigen technischen Equipment von SIGFOX aufgerüstet, um so das eigens für die Kommunikation von vernetzten Objekten entwickelte Netzwerk gemeinsam mit evolaris zu testen."

Über die Projektpartner:

Die ORS-Gruppe (Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG und ihre Tochtergesellschaft ORS comm) ist Österreichs führender Anbieter für analoge und digitale Rundfunkübertragung. Für ihre Kunden, führende Unternehmen aus den Bereichen Fernsehen, Hörfunk, Mobilfunk und Energieversorgung, wird ein weitläufiges Sendernetz mit über 400 Standorten betrieben. www.ors.at

SIGFOX ist der erste und einzige Mobilfunkbetreiber, der auf das "Internet der Dinge" spezialisiert ist. Über eine einfache, energiesparende und kostengünstige vertragsbasierte Konnektivitätslösung wird die großflächige Verbindung von Objekten ermöglicht. www.sigfox.com

EVOLARIS ist Österreichs führendes Kompetenzzentrum für digitale Innovationen im Connected Life. Im Vordergrund stehen die Umsetzung von innovativen Softwarelösungen für digitale Assistenzsysteme und die Entwicklung impulsgebender Geschäftsmodelle. www.evolaris.net

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian Adelsberger
evolaris next level GmbH
Hugo-Wolf-Gasse 8-8a
A-8010 Graz
Mobil: +43 664-8414 435
Tel: +43 316-35 11 11
Email: christian.adelsberger@evolaris.net

Mag. Michael Weber
ORS comm
Storchengasse 1
A-1150 Wien
Mobil: +43 62 78 906
Tel: +43 1 870 40-12942
Email: michael.weber@ors.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | EVO0001