"Tablets zum Begreifen" für blinde Menschen bekommt TUN-Nachhaltigkeitspreis

Wien (OTS) -

  • T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds vergibt 50.000 Euro Preisgelder an Siegerprojekte
  • Unabhängige Jury unter Vorsitz des früheren EU-Kommissars Franz Fischler
  • Potenzial der Telekommunikation zu nachhaltiger Lebensart ausschöpfen

Die Nachhaltigkeitspreise 2014 des T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds (TUN) gehen an Projekte für Braille-Tablets, sonnenbetriebene Wasserpumpen in "Do-it-yourself"-Herstellung sowie eine Online-Plattform für den Bio-Einkauf. Der Schulpreis ging an ein BHAK-Projekt zur CO2-kompensierenden Autonutzung. Insgesamt 50.000 Euro wurden bei der TUN-Preisverleihung am Freitag, 30. Mai 2014, im Rahmen der TEDxAmRing ("Change - worth fighting for") in der Wiener Hofburg vergeben.

Die diesjährigen Preisträger wurden durch eine unabhängige Jury unter Vorsitz des früheren EU-Kommissars Franz Fischler aus insgesamt 57 eingereichten Projekten ausgewählt. Die von T-Mobile finanzierten Preisgelder des TUN-Nachhaltigkeitspreises werden heuer zum dritten Mal ausgeschüttet. Ziel des Fonds ist es, das Potenzial mobiler Telekommunikation für die Lösung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen zu entwickeln. Der 2011 von T-Mobile gegründete gemeinnützige und unabhängige Fonds unter Aufsicht des Landes Wien ist mit einer halben Million Euro dotiert, auch die jährlichen Preise werden von T-Mobile finanziert.

Presseaussendung: http://bit.ly/TUNFonds2014_Presseaussendung Bildmaterial: http://bit.ly/TUNFonds2014_Bilder
Video: http://bit.ly/TUNFonds2014_Video
Beitrag im 0676 Blog: http://bit.ly/TUNFonds2014_0676Blog

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Barbara Holzbauer, MA
Pressesprecherin Unternehmen
Tel.: 0676 8200 6017
barbara.holzbauer@t-mobile.at

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NTM0001