Erfolgreiches Pilotprojekt Videodolmetschen startet ab April den Echtbetrieb

Wien (OTS) - Die Österreichische Plattform Patientensicherheit startete im September 2013 das erste österreichische Projekt zum Thema "Videodolmetschen im Gesundheitswesen".(www.videodolmetschen.at)

Aufgrund des großen Erfolgs wurde die Betreibergesellschaft E-Dolmetsch GmbH gegründet, die ab April 2014 diese zertifizierte, standardisierte und für alle Gesundheits-, Sozial- und Verwaltungs-einrichtungen offene Dienstleistung anbietet.

Die bereits integrierten 150 DolmetscherInnen schalten sich innerhalb von 120 Sekunden auf praktisch jedes Endgerät zu. Für Gesundheitseinrichtungen werden ausschließlich DolmetscherInnen vermittelt, die zuvor eine Zertifizierung durch die Plattform Patientensicherheit durchlaufen haben. "Eine nicht verständliche Information kann Haftungsfolgen bei Verletzung der ärztlichen Aufklärungspflicht nach sich ziehen", weiß Dr. Maria Kletecka-Pulker, Geschäftsführerin der Plattform Patientensicherheit.
Ein eigens eingerichteter Beirat bestehend aus wesentlichen Gesundheits- und Verwaltungseinrichtungen soll halbjährlich die Qualität und den Service überprüfen.

Geschäftsführer Dr. Peter Merschitz: "Wir bieten aber auch einen klaren ökonomischen Vorteil durch raschere Abwicklung des Patienten-und Kundenaufkommens."
http://leben-freude.at/Video-Dolmetschen-im-Spital.17389.0.html

Besonders erfreulich ist auch der Umstand der großen Nachfrage in Österreich (derzeit wird bereits mit über 120 Häusern verhandelt), aber auch in Deutschland, wo am 3. April in Hamburg beim Patientensicherheitskongress die datensichere Dienstleistung erstmalig vorgestellt werden soll.

Rückfragen & Kontakt:

E-Dolmetsch GmbH, Ute Hübler, Tel.: +43 660 655 0504, u.huebler@edolmetsch.com

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0001