Cloud Software OMIS wird international

Altheim (OTS) -

  • Pionier-Entwicklung zur Verwaltung von Instandhaltungskosten aus OÖ
  • OMIS ist seit 2006 bei der OMV im Einsatz
  • OMIS ist 5sprachig

Die von der Faschang Service und Management GmbH 2006 entwickelte Cloud Software OMIS - zur Verwaltung von Instandhaltungskosten - ist seit März 2014 auch international im Einsatz. Bis dato nur in den Sprachen deutsch und englisch verfügbar, wird OMIS (Object Management Information System) ab sofort auch in Rumänien, Bulgarien und Serbien sämtliche OMV-Tankstellen verwalten und mithelfen die Instandhaltungskosten weiter zu optimieren.

"OMIS ist wesentlich mehr als eine Facility Management Software", berichtet Ing. Rudolf Faschang, Mastermind hinter der OMIS Software. " OMIS ist eine Cloud Software die dem Benutzer eine effiziente Verwaltung seiner Instandhaltung ermöglicht und durch ihren Einsatz nachweislich zur Optimierung der Instandhaltungskosten beiträgt." so Faschang weiter. Das klingt kompliziert ist es aber nicht.

OMV gab Anstoß zur Produktidee

Entstanden ist die Idee für OMIS im Jahr 2006. "Durch meine Tätigkeit für die OMV erkannte ich die vorhandenen Defizite in der Wartung- und Instandhaltung der einzelnen Tankstellen. Durch laufenden Personalabbau hat sich das Wissen auf wenige meist überlastete Mitarbeiter konzentriert oder war irgendwo unzugänglich vergraben." so Rudolf Faschang. "Damit wurde unnötige Geld für die Instandhaltung von Anlagen ausgegeben und davon nicht wenig."

Die Idee von OMIS ist es die unstrukturierten Daten von vielen dezentralen Organisationen wie beispielsweise Tankstellen an einer zentralen Stelle zu sammeln und zu strukturieren. Alleine an Tankstellen sind die unterschiedlichsten technischen Geräte im Einsatz von der Zapfsäule über die Waschanlage, die Klimaanlage, den Kaffeeautomaten, dem Brotbackautomaten etc. Der Überblick über Wartungs- und Instandhaltungszeiten bei den einzelnen Anlagen und Geräten geht dabei schnell verloren.

Mit OMIS ist eine strukturierte Erfassung von Gebäuden, Anlagen und Geräten sowie die dazugehörende Verwaltung von Wartungs- und Instandhaltungsverträgen möglich. Die entsprechenden Informationen und notwendigen Handlungen werden dann schnell an die zuständigen Wartungsfirmen verteilt.

"Alleine bei der OMV sind auf ganz Österreich gesehen rund 40.000 Geräte mit bis zu 15.000 Prüfterminen bei rund 380 Tankstellen zentral in OMIS erfasst. Ohne OMIS wäre eine effiziente Verwaltung dieses Instandhaltungsvolumens nicht möglich, " so Faschang.

Durchblick in der Informationsflut

Eines der effektivsten OMIS-Module ist das Ticketsystem bei Störungsmeldungen. Alleine bei den OMV Tankstellen werden pro Monat bis zu 2000 Störungsmeldungen an Einzelanlagen generiert. OMIS leitet diese Meldungen automatisch an die zuständigen Techniker weiter. Kombiniert mit einem detaillierten Reporting können dann die Störungshäufigkeiten von einzelnen Anlagen, kombiniert mit Informationen zur Wartung helfen über eine Neuinvestition oder Ausscheidung der Anlage zu entscheiden. Das Störungsverwaltung-Modul ermöglicht außerdem eine Überwachung der Reaktionszeiten auf die einzelnen Lieferanten und erhöht damit auch die Anlagenverfügbarkeit im Allgemeinen.

Cloud Software OMIS

OMIS funktioniert als Cloud Software. Das heißt, dass der Benutzer die Software für einen bestimmten Zeitraum von der FSM GmbH mietet. Der Kunde braucht keinerlei IT-technische Infrastruktur, die Software wird von FSM gehostet. OMIS ist webbasiert und ist jederzeit über einen gängigen Webbrowser zugänglich. Zusätzlich erhält der Kunde einen vollen 24-Stunden-Support sowie komplette Datensicherung und monatliches Reporting. Der Vorteil für den Kunden ist eindeutig: die Software muss nie upgedatet werden, es gibt keinerlei Zusatzkosten. OMIS ist immer auf dem neuesten Stand. Kundenspezifische Einzelmodule können jederzeit dazu entwickelt werden.

Interessant ist OMIS für alle dezentralen Organisationen mit mehr als 30 Niederlassungen. "Ab da macht es sich nachweislich bezahlt, Daten zentral zusammenzufassen." berichtet Rudolf Faschang. OMIS ist derzeit auch bei Forstinger, Teilen der Shell-Tankstellen und bei den IQ-Tankstellen im Einsatz.

Inhouse-Entwicklung aus Oberösterreich

Entwickelt wurde OMIS bei FSM GmbH selbst. Sechs Mitarbeiter plus einige externe Entwickler haben die Cloud Software ins Leben gerufen. OMIS ist seit 1. Juli 2013 auch in den Sprachen Rumänisch, Bulgarisch, Serbokroatisch verfügbar. Heuer erfolgt eine Sprachenerweiterung auf Slowenisch, Tschechisch und Ungarisch. Auch die Benutzeroberfläche wird derzeit einem Relaunch unterzogen.

Über Faschang Service und Management GmbH

Die Faschang Service und Management GmbH wurde 2005 als Einzelunternehmen durch Ing. Rudolf Faschang gegründet. Die FSM GmbH versteht sich als Entwickler von Prozessoptimierungen. Die hauseigene Cloud Software OMIS ermöglicht die effiziente Verwaltung von Instandhaltungskosten dezentraler Niederlassungen. Ein weiteres Produkt ist die hochpräzise 3D-Laser Vermessung. Die FSM GmbH beschäftigt derzeit 10 Mitarbeiter. Firmensitz ist Altheim in Oberösterreich.

Weitere Information unter www.faschang.eu

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Rudolf Faschang
r.faschang@faschang.eu
Tel. 0676 848 998 222

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | NEF0019