Alliance for Wireless Power und Power Matters Alliance schließen sich zusammen

Fremont, Kalifornien, Und Houston (OTS/PRNewswire) - Die Alliance for Wireless Power (A4WP) und die Power Matters Alliance (PMA) haben heute verkündet, dass die beiden Verbände ein Abkommen unterzeichnet hätten, dass darauf abzielt, weltweite Kompatibilität der beiden führenden drahtlosen Energiestandards zu erreichen. Die PMA ist führend bei der induktiven kabellosen Ladetechnologie mit Installationen an populären Standorten wie in ausgewählten Starbucks- und McDonald's-Filialen.

Sie hat eine Programmierschnittstelle (API) für offene Netzwerke entwickelt, mit der einzelne Aufladeorte in ein intelligentes, steuerbares, globales drahtloses Energienetz umgewandelt werden. A4WP, faktischer Standard für resonante drahtlose Energieaufladung, hat die einzige von der Industrie geförderte technische Spezifikation für Magnetresonanz entwickelt und wird durch ein weltweites Produktzertifizierungsprogramm unter der Marke Rezence(TM) unterstützt.

Das Abkommen begründet einen einheitlichen Weg für die Konsolidierung der Industrie, indem es technische Standards in Übereinstimmung bringt, die Kompatibilität und effizientes kabelloses Aufladen der nächsten Generation versprechen.

In der Vereinbarung sind die folgenden sofortigen Schritte festgelegt:

  • PMA übernimmt die Rezence-Spezifikation von A4WP als PMA-Spezifikation für Magnetresonanz-Aufladung sowohl für Sender als auch für Empfänger im Einzel- und Mehrfachbetrieb.
  • A4WP übernimmt die Induktivitäts-Spezifikation von PMA als unterstützte Option für induktive Magnetresonanzanwendungen im Mehrfachbetrieb.
  • A4WP soll mit PMA an deren Programmierschnittstelle (API) für offene Netzwerke für das Servicemanagement von Netzwerken zusammenarbeiten.

"Diese Ankündigung ist eine zwingende Botschaft an die Industrie, jetzt kabellose Ladegeräte zu vertreiben. Die Mitglieder von A4WP und PMA setzen sich aus Schlüsselakteuren zusammen, die die Notwendigkeit sehen, die Zusammenführung der Industrie voranzutreiben und ein kommerziell überlebensfähiges weltweites Wirtschaftsnetz für drahtlose Ladegeräte einzurichten," sagt Kamil Grajski, Präsident der Alliance for Wireless Power.

Die Vorstandsmitglieder von A4WP und PMA repräsentieren einen Querschnitt von führenden Industrieunternehmen, die einstimmig dafür eintraten, das Abkommen zu verabschieden. Unter den abstimmenden Mitgliedern waren Broadcom, Gill Electronics, IDT, Intel, Qualcomm, Samsung Electronics und Samsung Electro-Mechanics von der A4WP sowie Starbucks, Procter & Gamble und Powermat Technologies von der PMA. "Wir haben auf die überwältigende Stimme aus der Industrie gehört und ganz bewusst danach gehandelt, um die Einführung drahtloser Ladetechnologie zu vereinfachen und mehr Abstimmung in die Industriestruktur zu bringen. Die zwei Organisationen unternehmen die notwendigen Schritte, um dies zu erfüllen," sagt Ron Resnick, Präsident der Power Matters Alliance. "Die Zusammenführung der Standards von A4WP und PMA bietet die besten Möglichkeiten der Kerntechnologien und der lenkbaren Netze, so dass den Kunden eine nahtlose, einfach zu handhabende und bequeme drahtlose Auflademöglichkeit geboten wird."

"Es wird erwartet, dass der gesamte weltweite Markt für drahtlose Energieempfänger und -überträger bis 2023 auf 1,7 Milliarden Stück zunimmt, ausgehend von 25 Millionen im Jahr 2013," sagt Ryan Sanderson, stellvertretender Leiter für Energieversorgung und Speicherkomponenten bei IHS Technology . "Diese Verbindung dient dazu, die Verbreitung eines kompatiblen Produktsystems für drahtloses Aufladen zu beschleunigen, dessen Annahme bei der breiten Bevölkerung als kritisch gesehen wird."
Die Vereinbarung demonstriert die gegenseitige Verpflichtung der beiden Organisationen, mit Nachdruck auf einen kompatiblen, weltweiten drahtlosen Energiestandard hin zu steuern. Sie zielt auf ein kommerziell überlebensfähiges Industrienetzwerk für drahtlose Ladegeräte ab, das dem Verbraucher eine wirkliche "Drop-and-Go"-Erfahrung bietet. Anführer dieser weltweiten Initiative sind A4WP und PMA.

Informationen zu der Alliance for Wireless Power

The Alliance for Wireless Power (A4WP) ist eine unabhängig geführte Non-Profit-Organisation mit dem Zweck, ein weltweites Industrienetzwerk für drahtlose Ladegeräte basierend auf der Rezence(TM)-Technologie aufzubauen. Zu den Mitgliedern einschließlich des Vorstandes zählen Broadcom Corporation, Gill Electronics., Integrated Device Technology, Inc., Intel Corporation, Qualcomm Incorporated, Samsung Electronics Co., Samsung Electro-Mechanics, Co., und WiTricity Corporation. Die Aufgabe von A4WP beinhaltet die Entwicklung und Veröffentlichung der technischen Spezifikationen von Rezence, die Unterstützung der weltweiten Test- und Zertifizierungsprozesse sowie die aktive Vermittlung des Nutzens der Rezence-Technologie in der Branche für Verbraucherelektronik.

Mehr Informationen unter www.a4wp.org.

Informationen zu Power Matters Alliance

PMA ist eine weltweite, nichtkommerzielle Standardisierungsorganisation, die mit dem Ziel gegründet wurde, die globale Kompatibilität von drahtlosen Ladegeräten sicherzustellen. PMA wurde 2012 von Powermat Technologies und Procter & Gamble gegründet. Zum Vorstand von PMA gehören Duracell, Starbucks und das US-Regierungsprogramm Energy Star (nicht stimmberechtigt). Die kompatiblen "drahtlosen Ladestellen" wurden in führenden Caféketten, in Flughäfen, Stadions, Restaurants, Sporthallen und weiteren Orten eingerichtet. PMA-kompatible Produkte sind bei führenden Händlern erhältlich. Die Mitgliedschaft in der PMA ist für jeden offen. Die technischen Spezifikationen sind für alle Mitglieder zugänglich unter www.powermatters.org.
Web site: http://www.rezence.com/

Rückfragen & Kontakt:

A4WP
Chris Prouty
cprouty@mww.com
Tel.: +1 (415) 987-5491

oder

PMA
Scott Eisenstein
press@powermatters.org
Tel.: +1 (212) 297-2762

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | PRN0015