kapper.net sagt NEIN zum Zwei-Klassen-Internet

Sowohl uneingeschränkter Zugang und Neutralität des Internets müssen auf jeden Fall gewahrt bleiben

Wien (OTS) - "Wenn am 24. Februar im Industrie-Ausschuss ITRE im EU-Parlament über die Harmonisierung im Telekommunikationsmarkt unter dem Titel "Connected Continent" abgestimmt wird, darf es in puncto Netzneutralität keine faulen Kompromisse geben.", erklärt Harald Kapper, Gründer und Geschäftsführer von kapper.net.

Für Willkür und Diskriminierung im Bereich des Datentransfers sowie auf Gewinnstreben basierender Priorisierung spezieller Internetleistungen zu Lasten des gesamten Datenverkehrs ist in einem demokratischen Netz kein Platz. Die Freiheit des Wettbewerbs muss weiterhin garantiert sein und die Monopolisierungsbestrebungen einzelner Großprovider weiter eingedämmt werden.

Harald Kapper dazu: "Es darf keinesfalls dazu kommen, dass durch spezielle Bezahlmodelle bestimmten Internetanbietern Vorrang beim Datentransfer eingeräumt wird. Diese Limitierung würde nicht nur neue Entwicklungen und Innovationskraft hemmen, sondern gerade auch Privatpersonen und finanzschwächeren Firmen zu großem Nachteil bei der Nutzung moderner Internetanwendungen gereichen. Wettbewerbsverzerrung und fehlende Chancengleichheit, nicht nur bei der Informationsbeschaffung, hätte unabsehbare Folgen, die sich negativ auf Wirtschaftskraft und Arbeitsmarkt auswirken würden."

Im Zuge der Privatisierung des Telekommunikationsmarktes wurde mit der sogenannten Entbündelung auch für kleine und mittlere Internet-Service-Provider die Möglichkeit geschaffen, aktiv mit innovativen und kundengerechten Produkten am Markt anzutreten. Überschaubare Einkaufskonditionen und eben die Tatsache, dass diese Produkte auch selbst technisch gestaltbar waren, schafften ein agiles, flexibles Angebot. Dies muss unter allen Umständen weiterhin gewährleistet sein, auch wenn es den großen Providern ein Dorn im Auge ist.

"kapper.net lebt Netzneutralität und wird - wie auch immer die Entscheidungen in Brüssel ausfallen werden - auch weiterhin in den eigenen Netzen sämtlichen Datentransfer neutral übergeben", verspricht Harald Kapper.

Über kapper.net

Die Kapper Network-Communications GmbH zählt dank über 20 Jahren Erfahrung zu den erfolgreichsten Internet Service Providern Österreichs. Spezialisiert auf anspruchsvolle und individuelle Anforderungen bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden "die besseren Internetlösungen". Das Portfolio umfasst österreichweite Internet-, Daten-, Sprach- und Cloud-Dienste sowie Software- und Sicherheitslösungen. Umfangreiche Beratung und Betreuung zeichnet die Qualität als Serviceanbieter aus. Die eigene Infrastruktur, bestehend aus einem eigenen Netz in Wien und einigen Bundesländern, das eigene Rechenzentrum und zwei weitere Backupstandorte in Wien bilden die Grundlage für die leistungsfähigen und hochqualitativen Providerdienste für rund 9000 Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

kapper.net
Harald Kapper
Tel.: +43 (0)5 9080-0
mailto: presse@kapper.net
www.kapper.net

APA-OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.IT-PRESS.AT | KNC0002